hallo stillmamis, kommt das abstillen so spontan?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von polishngirl 24.09.08 - 12:56 Uhr

hallo

ich erhoffe mir hier ein paar erfahrungen von den still-mamis.
meine kleine ist 7,5 monate alt und ohne brust, stillen+rumlullern, würde sie wahrscheinlich eingehen.
sie bekommt mittagsbrei, brauch zum mittagsschlaf aber die brust, genauso ist es morgens und abends. und diese nacht war es besonders schlimm, sie wurde jede stunde wach und wollte an die brust. kurz trinken, kurz lullern, schlafen.

jetzt mach ich mir natürlich schon etwas sorgen, das wir es nicht schaffen bis kindergartenanfang den absprung zu schaffen. ich hab angst das dann alles nur noch in viel geweine endet, was mir dann auch sehr weh tun würde.

ich bekomm sie leider auch nicht überredet mal etwas anderes zu trinken, kein tee, kein wasser, keine tee+apfelsaft, keine schorle...einfach nix.

nun sagen mir viele, das die kinder sich ganz allein abstillen und auf einmal keine lust mehr auf mumi haben. stimmt das wirklich, können mir hier stillmamis dieses bestättigen???

ich danke euch für eure antworten.

lg polishngirl ( die etwas verzweifelt ist )

Beitrag von nebelung 24.09.08 - 13:41 Uhr

Hallo.

Wann soll denn deine Tochter in den Kindergarten gehen?
Bei uns war es so, dass ich meinen Sohn mit 7,5 Monaten noch voll gestillt habe, weil er keine Lust auf Eseen hatte und mit etwas über 8 Monaten hat er sich tagsüber abgestillt und kam "nur" noch seine gewohnten 2x in der Nacht. Kurz vor seinem 1. Geburtstag hatte er sich komplett abgestillt.

Trinken wollte er auch nichts anderes, das ging dann auch von einem Tag auf den anderen, einfach immer wieder anbieten.
Ich hab ihm aus dem Glas gegeben, da er das System der Trinklernbecher irgendwie nicht verstanden hat und Flasche wollte er nicht.

LG

Beitrag von polishngirl 24.09.08 - 15:15 Uhr

hallo

meine kleine geht ab 1 jahr in den kiga. also nächstes jahr im februar.

lg polishngirl

Beitrag von nebelung 25.09.08 - 08:04 Uhr

Hallo,

hat meiner auch gemacht. Das Stillen wird sich auf alle Fälle reduzieren, es muss nicht wie bei uns gehen, von 3 x tagsüber auf 0. Wenn du morgens und abends dann noch stillst ist doch auch ok und ich muss sagen, mein Sohn isst besser in Gesellschaft anderer Kinder!

LG

Beitrag von dasissjakompliziert 24.09.08 - 14:29 Uhr

ich glaube, daß sowas auch in Richtung abstillen forciert werden kann..eig. stillen sich Kinder unter einem Jahr nicht von slbst ab..
LG

Beitrag von mapala 24.09.08 - 15:44 Uhr

Also unser Sprössling geht in zwei Wochen in die Krippe, an Abstillen ist aber noch längst nicht zu denken. Stillt auch noch früh, vormittags, mittags, nachmittags, abends, nachts....Essen tut er normal mit uns am Tisch.
Wird er eben gestillt, wenn er heimkommt, sehe das nicht als Problem. Im Gegenteil, ich habe da eine Möglichkeit, die zeitweise trennung wieder "gut" zu machen ;-)
Soll wohl so sein, dass die kinder sich selbst abstillen, wenn sie dürfen, ganz unterschiedlich wann, mit 2 oder 3 wohl am ehesten. Meine Cousine ht einen Sohn, der wollte direkt an seinem 1. Geburtstag nicht mehr an die Brust, aber das sind wohl Ausnahmen...