Weiß nicht....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von zwergi1982 24.09.08 - 13:04 Uhr

Hallo zusammen.
Ich habe einen sehr regelmäßigen Zyklus von 26 Tagen. Letzte Woche hat mir meine Frauenärztin wegen zu starker PMS Möpf gegeben.
Würde es schon sehr gern nehmen, aber kann es auch den Zyklus wieder durcheinander bringen?

Und, kann ich mitten im Zyklus damit anfangen?

Beitrag von jasseb 24.09.08 - 13:07 Uhr

mein FA hat es mir auch wegen pms verschrieben.
meinte man kann auch mitten im zyklus damit anfangen.
bin froh das meine pms nach 2 monaten ganz weg waren.
aber so hibbel ich nochmehr da man keine anzeichen mehr hat, aber nehm das in kauf denn ich hatte zu starke schmerzrn in den brüsten

Beitrag von miniplacebo 24.09.08 - 13:08 Uhr

Also bei mir hat es meinen Zyklus nicht durcheinander gebracht. (meiner war zu kurz...)

Wenn Du möpf wg. PMS nehmen willst - dürfte es eigentlich keine Zyklusverschiebungen geben!

Und Du kannst mitten im Zyklus damit anfangen.