Rabenmutter?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von viviane18 24.09.08 - 13:19 Uhr

Hallo an alle, die schon ein Kind haben und nun wieder schwanger sind!

Bin jetzt in der 7. Woche und mir ist nur übel. So weit so gut (oder schlecht)

Habe aber noch einen 6jährigen, der seit 10 Tagen mit Oma und Opa im Urlaub ist und noch nix weiß.
Nun habe ich festgestellt, daß ich extrem wenig an ihn gedacht habe. Ich bin nur mit mir und dem Krümel beschäftigt. Ist das normal?? Habe jetzt ein echt schlechtes Gewissen#schmoll.
Gings Euch am Anfang auch so?

Sorry für´s #bla

Monique mit Luca 6J u#ei 7+0

Beitrag von memem 24.09.08 - 13:23 Uhr

Hallo,

ja, mir gings ähnlich. Nur, daß ich eigentlich noch nicht an die Maus in mir gedacht habe, sondern immer nur daran gedacht habe wie sehr ich meinen Sohn liebe...
Und jedesmal wenn ich an meine Bauchbewohnerin dachte, bekam ich ein schlechtes Gewissen. Wieso auch immer?!
Mittlerweile hab ich schon so eine starke Bindung zu meiner Bauchbewohnerin, daß ich jetzt ruhigen Gewissens an beide gleichzeitig oder auch im Wechsel denken kann...;-)

Klingt total komisch, gell?!

LG Carmen (KS-1)

Beitrag von babell 24.09.08 - 13:24 Uhr

Ich bin zwar keine "Schon-Mama", wollte Dir aber trotzdem mal schreiben!

Ich finde nicht, dass Du eine Rabenmama bist. Es ist eine ganz neue Situation mit der Du sicherlich auch erst mal klarkommen musst. Und vielleicht weißt Du einfach, dass es Deinem Kleinen bei Oma und Opa gut geht und machst Dir auch deswegen weniger Gedanken / Sorgen.

Mach Dich nicht fertig, wenn er wieder da ist freust Du Dich bestimmt und dann denkst du nicht mehr, dass Du eine Rabenmama bist!!!

LG Isa

Beitrag von dana1987 24.09.08 - 13:24 Uhr

Hi Monique,

auch wenn das meine 1.SS ist brauchst du dir kein schlechtes Gewissen zu machen. Du weisst ja, dass dein Sohn in guten Händen ist. Und eine SS ist nun mal aufregend. Mach dich nicht so verrückt.

LG Dana + #ei 17+3

Beitrag von fraukef 24.09.08 - 13:25 Uhr

Hi

ob es norma ist, weiß ich nciht - aber es ist vor allem eins: VÖLLIG IN ORDNUNG!

Dir geht es nciht gut - und da bist Du erst mal mit Dir beschäftigt. Das ist auch völlig okay - zumal Du ja Deinen Großen zur Zeit nicht versorgen brauchst...

Für ein "urlaubendes Kind" gilt in meinen Augen: NO NEWS ARE GOOD NEWS - wenn irgendwas wäre - wenn Dein großer Heimweh hätte oder es ihm sonst irgendwie nicht gut ginge - dann hättest Du garantiert schon was gehört!

Dein Großer wird dich wieder brauchen wenn er wieder zu Hause ist - und dann wirst Du ja sicher auch wieder voll und ganz für ihn da sein #liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck das ist viel wichtiger!!!

LG
Frauke mit Judith (*24.04.07) und #ei (37. SSW)

Beitrag von ma-lu 24.09.08 - 13:48 Uhr

hallo monique,

glaub' mir: wenn luca wieder aus dem urlaub da ist, MUSST du wieder an ihn denken...;-).

meine tochter ist 14 monate alt, und ich bin auch in der 7. woche schwanger. mir ist auch ständig übel, und da ist es meiner meinung doch ganz normal, wenn man die ganze zeit an das neue baby denken muss... außerdem ist es ja auch etwas schönes!

ich mache mir im moment auch sorgen, allerdings deshalb, weil ich finde, dass der ganze "zauber" der ersten schwangerschaft jetzt nicht mehr da ist. ich kann mich wegen maja nicht 24 stunden am tag mit dem baby im bauch beschäftigen, und hab' total schiss, dass das kleine das "merken" könnte... (blöd, aber wahr; das sind wohl wieder mal die hormone.)

ansonsten: ich hatte mal eine kollegin, die bis zum schluss ihrer zweiten schwangerschaft gesagt hat, dass sie zwar weiß, dass da ein baby drin ist, sie aber durch job und erstes kind gar nicht die zeit hatte, sich damit auseinanderzusetzen. in der tat ist sie nach der geburt erst mal in ein tiefes loch gefallen, da sie mit dem kleinen nix anfangen konnte - hatte ja während der schwangerschaft auch keine bindung zu ihm aufgebaut. da ist es doch besser, du denkst jetzt schon ständig dran - und wie gesagt, wenn dein sohn wieder aus dem urlaub da ist, KANNST du dich gar nicht mehr nur dem schlechtsein und dem baby im bauch widmen!

lg
andrea