Welche Babyflaschen soll man nach den ganzen

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von lillyfee12 24.09.08 - 13:22 Uhr

Beunruhigungen nehmen? Von wegen die Flaschen können Krankheiten auslösen und so...

Ich habe mir das Starter Set von Avent gekauft aber nach den ganzen Meldungen bin ich mir jetzt unsicher ob die Avent Flaschen in Ordnung sind. Ich kann nirgendwo finden aus welchem Material diese Flaschen sind.

Wie habt ihr euch entschieden?

Danke für Eure Antworten.

LG
Lillyfee

Beitrag von zwiebelchen1977 24.09.08 - 13:23 Uhr

Hallo

Das betrifft alle Plastikflaschen. Sie haben alles als Weichmacher PC drin.Übrigens ist das in fast allen Plastikachen

Bianca

Beitrag von gussymaus 24.09.08 - 14:53 Uhr

PC ist der kunststoff: polycarbonat
der weichmacher ist bisphenol A also "BPA"
nur so nebenbei...

http://www.welt.de/wissenschaft/medizin/article2466993/Das-Gift-das-aus-der-Babyflasche-kommt.html
http://www.dicker-bauchladen.de/catalog/index.php?cPath=62_37

Beitrag von mischutka 24.09.08 - 13:36 Uhr

Hallo,

es gibt viele BPY Freie Flaschen, z.B Bfree ( sauteuer, über 10 euro pro Stück!), Nuby oder NUK F.C in rosa und blau, oder MAM.
seit neuestem gibt es Avent aus BPA Freien Kunststoff, bloss wann die bei uns in DE zu kaufen gibts weiss ich nicht.

Ich nehme normale Avent und Nuk ( habe vorher MAM genohmen, meine Maus verschluckt sich aber seit der Milchumstellung).
Wenn man die Flaschen nicht in den Geschirrspühler oder Mikroweelle rein tut und die stark zerkratzte Flaschen austauscht, braucht man keine Angst haben.
Es gibt so viele schlechte Sachen was die Babys bekommen ( es gibt fast überall irgendwelche giftige Stoffe....)

Oder du nihmst Glasflaschen.

Aber ich bleibe bei Plastik ( mir sind die Glasflaschen schon paar mal runter gefallen als ich die Flaschen im halbschlaf vorbereiten wollte)

Ich erwärme aber mein Wasser für die Flaschen in einer Glasflaflasche, da ich nicht auf die Mikrowelle verzichten möchte, und fühle dann in die Plastikflasche um.

LG

Beitrag von jamey 24.09.08 - 13:38 Uhr

hm--wieviele flaschen isst dnn dein kind pro tag? also ehrlich, man kanns auch übertreiben. klar sind die stoffe in einigen flaschen...aber man muss mal immer mit bedenken ab wieviel gramm (konsumierten gramm) das ganze wirklich schädigend ist....mein sohn hat nur aus den flaschen und saugern getrunken, so wie tausenden andere kinder auch, er hat sie nicht angekaut und schon gar nicht gegessen #mampf

mach dich nicht verrückt. wir hatten auch avent und henric ist gesund und munter

Beitrag von gussymaus 24.09.08 - 14:52 Uhr

ich werde vorher wieder keine kaufen... habe bisher bnie welche gebracuht und somit konnten mir bisher diese fiesen meldungen egal sein, denn meine brust ist 100% BPA-frei ;-) und danach gabs halt nen trinkbecher...

sollte ich milchflaschen machen müssen würde ich aber glöas nehmen, die sind langlebiger und schöner sauber zu bekommen, außerdem werden die in der spülmaschiene neicht stumpf und vertragen das auskochen auch länger...

Beitrag von anscher 24.09.08 - 16:17 Uhr

guck mal bei ökotest nach ... ich denke schon, dass man sich viell. ein wenig zu sehr verrückt macht!!!

lg anscher ssw 31

Beitrag von anika08011988 24.09.08 - 20:22 Uhr

Hallo, ich werde alle Nuckelflaschen von NUK kaufen,habe ich auch Entschlossen mir Glasflaschen zu nehmen. Meine Schwester hatte auch nur Glasflaschen von NUK.#flasche