Ständig sind die Lymphdrüsen angeschwollen.

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von gori_mama 24.09.08 - 13:38 Uhr

Kennt ihr das? Luka ist 2 Jahre alt und nicht krank. Trotzdem sind ewig die Lymphdrüsen am Hals und am Hinterkopf angeschwollen. Also mir macht das langsam Sorgen. Haben eure das vielleicht auch?
Gori

Beitrag von scrollan01 24.09.08 - 13:57 Uhr

Hallo,

mein Mann hat das von Geburt an auch! Bei ihm ist es einfach nur Veranlagung! Keine Erkrankung dahinter!

LG Scrollan

Beitrag von jana1975 24.09.08 - 14:01 Uhr

Hallo Gori

Franziska hat das auch. Ich bin dann auch immer der Meinung, dass sie "gesund" ist, aber der KIA meinte, dass dann schon ein kleiner Infekt im Körper stecken kann.
Obwohl der KIA meint es sei alles in Ordung bin doch hin und wieder etwas beunruhigt.

Ich werde es nächste Woche beim Impftermin noch mal ansprechen.

Lieben Gruß, Jana + Franziska (*08.09.06)

Beitrag von knutchen 24.09.08 - 14:45 Uhr

Hallo Gori,
das hat unser Sohn von Geburt an. Habe schon mal verschiedene Kinderärzte (Vertretungen unseres) darauf angesprochen, weil ich mir auch immer Sorgen mache. Alle haben gesagt es gibt einfach Menschen egal ob Kind oder Erwachsene die das haben und es ist völlig harmlos. Nachdem mir mehrer Ärzte das bestätigt haben, glaube ich das jetzt zumal auch das Blutbild i.O. ist.

LG
knutchen 25.SSW