Mir fehlen die Worte, ich bin so traurig

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von franzi-87 24.09.08 - 13:53 Uhr

Hallo Mädels,

ich war gestern zur FD, hier sollte speziell geschaut werden wegen dem kleinen Herzchen unses Wurmes, weil in der Familie meines Mannes gibt es Herfehler.
Und dann wollten wir auch gerne noch das Geschlecht erfahren.

Unser Kind lag aber leider mit dem Gesicht zu meinen Rücken.
Also konnte die Ärztin nur den Rücken sehen.

Da sagt die Ärztin zu mir,
"Sie haben so dicke Bauchschichten (also ich bin zu fett) da kann ich auf keinen Fall was sehen und erst recht nicht das Geschlecht, weil das ist eine Feinheit."

Ich war gleich so depremiert.
Wir wurden 2 mal spazieren geschickt und einmal musste ich für eine Stunde im Vierfüßlerstnd mein Becken kreißen.
In der Hoffnung das es sich dreht.
Aber alles hat nichts genützt.
Sie hat immer mein Bauch geschüttelt und darauf hin hat es sich immer mehr zusammen gezogen.

Als wir wieder Zuhausen waren musste ich so schlimm weinen, weil ich nicht verstehen konnte das sie immer gesagt hat, dass sie nichts sehen kann weil ich zu dicke Bauchschichten habe, aber unser Baby lag doch falsch, dazu kann ich doch nichts.

Entschuldigung das es so lange gewurden ist.

Ich wollte nur mal fragen wem er ähnlich ergangen ist.

Danke fürs zuhören.

LG Franz mit #baby 22 SSW

Beitrag von venussternchen 24.09.08 - 13:56 Uhr

Hallo Franz,

das ist ja ganz schön unfein von deiner FÄ. *kopfschüttel*

Natürlich kannst du nix für, wie dein Krümelchen liegt, aber Kopf hoch, lass dir nix einreden. Beim nächsten Mal zeigt sich dein Schätzchen bestimmt, so dass ihr wisst, was es wird.

Ich drück dir die Daumen, dass deine FÄ nur einen schlehcten Tag hatte udn beim nächsten Mal etwas feinfühliger mit dir umgeht.

LG
venussternchen + #ei 8. Ssw

Beitrag von jenny-79 24.09.08 - 13:58 Uhr

Hallo,

mir fehlen echt die Worte. Wie kann eine Ärztin nur so gemein sein?

Ich bin auch viel zu dick und war ebenfalls zur FD und sowas wurde mir wirklich nicht gesagt.

Ich würde mich an deiner Stelle beim FA beschweren, vielleicht kann er Dir einen neuen Termin zur FD bei einem anderem Arzt geben.

Tut mir leid, was Du da erleben mußtest.

LG

Jenny

Beitrag von rainbow310380 24.09.08 - 14:02 Uhr

nee ne, wie dreist ist das denn? unverschämtheit finde ich! dein posting nimmt mir jetzt total den mut, habe am 13.10. termin zum feinultraschall wegen meines übergewichtes!! das gerät meines fa ist soo alt, da sieht er nichts vernünftig drauf. jetzt hab ich echt schiss, dass mir das selbe blüht wie dir. meine mama und mein mann gehen mit, das wäre ja super peinlich #augen

wenn ich mal so indiskret sein darf, wie schwer bist du denn? also ich wiege 120kg, dann brauch ich da ja gar nicht hin #schmoll
andererseits würde mein arzt mich ja nicht da hin schicken, er würde doch wissen, wenn selbst dieser ultraschall durch meine bauchdecke nicht gehen würde. mensch ich bin jetzt echt deprimiert :-(

drück dich aber mal ganz doll, kann mir schon vorstellen wie du dich fühlst #liebdrueck

Beitrag von astrid23 24.09.08 - 14:21 Uhr

hallo,
mach dir mal keine gedanken. wiege auch fast 120kg und man konnte bei der fd alles super erkennen. das einzige was nicht klappte war ein 4D-Bild vom Gesicht, da waren dann doch zu viele Fettschichten dazwischen. Wenn du mal schauen willst, hab die videos davon auf meiner Homepage, einmal bei "mein geschwisterchen" und einmal bei "meine ultraschallbilder".

Also freu dich auf deinen Termin, dass ist echt ein wundervolles Erlebnis.

Lg Astrid

Beitrag von itsmyday 24.09.08 - 14:03 Uhr

Hallo Franzi!

Das ist ja gemein!! #schock #augen

Lass Dich nicht ärgern von solchen Leuten, ja?!#liebdrueck

Meine übrigens ziemlich korpulente Schwester hat immer ganz tolle US bekommen und niemand hat je behauptet, das ginge nicht, weil sie zu kräftig ist! Ich denke eher, die Ärztin war nicht die allerfähigste.....#gruebel

Ich weiß nur, dass CTG´s nicht so aussagekräftig sind, wenn man ein bissi fraulicher gebaut ist. Da kann es schon heftige Wehen geben und es zeichnet sich wenig ab.....aber da hast Du ja echt noch Zeit!#schwitz

LG Itsy

Beitrag von gaggi99 24.09.08 - 14:08 Uhr

hallo,

die sprüche kenne ich auch. es ist schon eine echte frechheit. wäre mein fa nicht hier im ort, hätte ich ihn schon längst gewechselt. aber es ist halt praktisch, 5 minuten fahrweg und er ist zu 150% genau.

ich hatte eine überweisung vom fa bekommen ins kh für die fd. ich war auch ganz froh darüber. dort hatten sie ein neues gerät bekommen und man konnte alles super sehen.

lg kathrin

Beitrag von franzi-87 24.09.08 - 14:12 Uhr

Ja also ich wie jetzt 85,3 kg und vor der SS habe ich 78,7 kg gewogen.

Muss aber dazu sagen das bei mir PCO festgestellt wurde vor 2 Jahren und darauf hin habe ich von ehemals 96 kg auf die 78 kg abgenommen.

Als ich dann zuhause war habe ich mir den Befund durchgelesen und habe unter Geschlecht "weiblich" gefunden. Weiß ich nicht was ich davon halten soll?!

Wir haben in 6 Wochen einen neuen Termin.

Es tut einfach nur so weh immer zu hören ja sie sind zu Dick.

Danke, ihr könnt gerne noch ander Fragen stellen, beantworte sie gerne.

LG Franzi

Beitrag von vite-vite 24.09.08 - 14:25 Uhr

Hallo Franzi.

ich hab grad in deinen Fotos geschnüffelt #schein und ich finde dich nicht fett!
Meine Schwester hat mehr auf den Rippen als du und da konnte man auch sehen was es wird.
Nimm es dir nicht so zu Herzen. Beim nächsten mal kann man dir bestimmt sagen was es wird.
Und ich glaube auch dass man nichts sehen konnte, weil dein Baby ungünstig gelegen hat.


LG
Vite-vite, 34+ 5

Beitrag von moni6979 24.09.08 - 15:30 Uhr

Das kann ja wohl nicht wahr sein. da soll sich die gute mal gescheite Gerätschaft kaufen, dass sie was sieht. Hatte damit ja echt nie Probleme. bei der 1.SS nicht und jetzt bisher auch nicht. Ist ja echt der Hammer. und auf deiner VK kann ich dich nie und nimmer als "fett" erkennen.

Beitrag von juliejohanna 24.09.08 - 15:40 Uhr

Moin! :-)

Lass' Dich mal dicke #liebdrueck!

Es ist immer wieder schade, wie unsensibel manche Frauenärzte sind und was sie teilweise für pauschalisierende Äußerungen tätigen.

Ich bin auch weder schlank, noch XXXL-Mama, sondern einfach "gut gepolstert" (meine Mutter nennt es "gebärfreudiges" Becken).

Und meine FÄ hat noch nie sowas wie "Ich kann das Geschlecht wegen ihrer dicken Bauchdecke nicht erkennen" vom Stapel gelassen.
Dass wir bisher kein Outing bekamen, lag laut meiner FÄ schlicht daran, dass sich das Baby immer ungünstig posierte.
Außerdem habe ich den Eindruck, dass sie nicht unbedingt das modernste US-Gerät hat.

Meine FÄ hat uns von Anfang an gesagt, dass ein (relativ) zuverlässiges Outing eh erst ab der 22. SSW möglich ist (und sie war mal Oberärztin in einem städtischen Krankenhaus, wird sich also auskennen), vorausgesetzt natürlich, das Kind posiert nicht unglücklich.

Wenn es Dich tröstet:
Vor ca. 1 Monat war ich zur Vorsorgeuntersuchung bei der Hebamme, die mit meiner FÄ zusammenarbeitet.
Sie hat mit einem Stethoskop versucht, unser Kind zu orten, was ihr nicht gelang.
Sie begründete das mit meiner "dicken Bauchdecke". #augen

Ich war schon auf und zu Ende mit meinen Nerven und durfte dann außerplanmäßig zur FÄ, um einen US zur Entwarnung machen zu lassen.

Halt die Ohren steif und lass' Dich nicht unterkriegen!

Alles Gute,
Juliejohanna :-)