Fix und fertig

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 20101982 24.09.08 - 14:05 Uhr

Bin völlig am ende, #schwitz mein kleiner will nicht mehr schlafen. Er braucht ewig bis er einschläft und ich muss solange im Zimmer bleiben sonst gibt es ein riesiges geschrei. Heute mittag haben wir wieder 2 geschlagene Stunden gebraucht. Und meine Nerven sind auch nicht gerade die besten da ich jetzt in der 29. SSw bin und mein Bauch riesig ist und mir alles weh tut.
Haben die gerade so ne Phase? Mein Junge ist 20 Monate alt !!!!
Wie gehts euch so????
Lg Bianca#aerger

Beitrag von melchen26 24.09.08 - 14:38 Uhr

Hallo Bianca!
Meine kleine (fast 17 Monate) möchte nachmittags auch manchmal nicht mehr schlafen. An manchen Tagen schläft sie super ein und manchmal möchte sie einfach nicht. Ich leg mich dann trotzdem mit ihr hin und wir ruhen uns einfach ein bißchen aus(schauen dann z.B. im Liegen ein Buch oder ich lese ihr was vor). 2 Stunden lang würde ich aber nicht versuchen, dass sie einschläft. Wenn sie mittags nicht schläft, dann geht sie eben abends früher ins Bett. Am nächsten Tag steht sie dann oft früher auf, schläft aber dafür dann meistens nachmittags.
Warum muss er denn unbedingt schlafen? Ist er so müde, dass er es nicht bis abends aushalten würde.
Liebe Grüße
Melchen mit Sophie und #ei (12.SSW)

Beitrag von aggie69 24.09.08 - 15:03 Uhr

Gerade nachmittags würde ich mich einfach mit hinlegen. Die Ruhepause solltest Du Dir auch gönnen und nicht mit Deinem Kind kämpfen, daß es schlafen soll.

Wenn er jetzt wirklich nicht schlafen kann oder will, dann laß ihn doch! Setz ihn ins Laufgitter und laß ihn spielen. Entweder er "fällt um" und schlaft oder er bleibt bis abends wach. Ist doch nicht schlimm.

Beitrag von 20101982 24.09.08 - 18:38 Uhr

Das schlimme ist das er so müde ist und auch abends wenn er nicht geschlafen hat mittags, eher spät ins bett geht. Denk mir dann, dass er doch irgendwie seinen schlaf braucht......

Beitrag von lexo 24.09.08 - 22:41 Uhr

Ich kann mit Dir mitfühlen, bei uns ist es genauso.
Er ist 19 Monate, wir haben allerdings schon immer
Probleme gehabt mit dem einschlafen abends, mittags eher nicht, aber genau das fängt jetzt auch an.
Ich lege mich auch immer mit Ihm hin, dann liegt er kurz dazu und schwups krappelt er auch schon aus dem Bett
und sagt immer noch dazu "runter".
So gehts auch abends bei uns zu.
Ist aber totmüde.

LG lexo#gruebel