Bräuchte Hilfe bei Elternratskandidatur!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von binacolada 24.09.08 - 14:07 Uhr

Hallo zusammen,

mein Sohn geht seit August in den Kindergarten,jetzt kam heute eine Erzieherin aus seiner Gruppe auf mich zu
und hat mich gefragt ob ich mich für die Wahl zum Elternrat aufstellen lassen möchte,eine Mutter ist abgesprungen und jetzt sind sie wohl auf die glorreiche Idee gekommen mich zu fragen!
Eigentlich wollte ich ja nicht,und hatte mich deswegen schon nicht freiwillig gemeldet als sie uns bei der Elternversammlung gefragt haben wer denn gerne möchte!
War natürlich wieder viel zu nett,weil ich die jetzt auch nicht hängen lassen wollte und hab zugesagt,allerdings werde ich wahrscheinlich eh nicht gewählt,da ich morgen Abend bei der Wahl noch nichtmal anwesend sein werde,da mein Mann Nachtschicht hat und ich auf den Kleinen dann auch aufpassen muss!
Naja ich soll trotzdem einen Zettel schreiben,auf dem ich mich kurz vorstelle und meinen Sohn auch,ein halbes DIN A4 Blatt!
Hab schon ein paar der Zettel im KIGA durchgelesen und hab so das Gefühl ich bin nicht die einzigste die eher unfreiwillig kandidiert ;-)
Ich möchte trotzdem nicht so langweilig rüberkommen,und wollte euch mal nach ein paar Vorschlägen fragen wie ich das ganze knapp und trozdem interessant mit ein paar lustigen Sätzen vielleicht ausschmücken kann!

Fänd ich echt klasse,wenn ihr da ein paar Vorschläge hättet!

Muss den Wisch nämlich um 15 Uhr, wenn ich den Zwerg wieder abhole mitbringen zum aufhängen!

LG Sabrina

Beitrag von twokid83 24.09.08 - 14:10 Uhr

Huhu Sabrina,

ehrlich gesagt ich hätte es auch net gemacht;-)

Hm was steht denn bei den anderen Eltern drauf?


Lg Jule

Beitrag von binacolada 24.09.08 - 14:15 Uhr

Hallo mein Name ist Petra Pisepup,ich bin 28 Jahre und mein Sohn Klaus geht in die Sonnengruppe usw. und sofort *gähn sowas halt ;-)

Wenn mir nicht nochwas glorreiches einfällt, wirds wohl auch sowas werden bei mir :-p

Beitrag von twokid83 24.09.08 - 14:58 Uhr

Hm,

lass uns mal überlegen.

Also das ganze ist ja schön und gut, sollte ja auch da stehen, damit jeder weiß wer du bist.

Hm ist vorallem schwer, weil du ja eigentlich nicht da rein willst;-)

Mir würde sonst nur einfallen, dass du schreiben kannst wieso du da rein willst, was du gerne dort machen willst etc.

Aber passt ja irgendwie nicht zu dir*g*

Beitrag von 610mario 24.09.08 - 15:13 Uhr

Hallo!
Bin auch eine neue Kiga Mutter. Und ich habe mich auch aufstellen lassen!
das Habe ich geschrieben:
Hallo liebe Eltern der Spatzengruppe!

Mein Name ist Nicole *******und ich bin 30 Jahre alt. Ich bin verheiratet und habe ein Kind.
Mein Sohn Luke ist 3 Jahre alt und besucht seit August die Spatzengruppe.
Ich arbeite halbtags als PTA in einer Apotheke.
Meine Hobbies sind lesen, Handball spielen und gesellige Abende mit Freunden.

Ich finde die Aufgaben des Elternrats interessant und auch wichtig, da es ja um die Interessen und das Wohlbefinden unserer Kinder geht.
Der Elternrat ist für mich eine neue Herausforderung, bei der ich gerne meine Ideen und Vorstellungen einbringen möchte.
Ich würde mich freuen, dort mitwirken zu dürfen.
Ich hoffe wir sehen uns am 15.10.2008 bei der Elternversammlung.

Einen lieben Gruß!
Zwischen dem Absatz noch ein Photo von uns.
LG Nicole

Beitrag von binacolada 24.09.08 - 16:54 Uhr

Mensch,ja das ist wirklich klasse!

Ich denke da werde ich das ein oder andere auch von so übernehmen!
Normalerweise bin ich nicht so einfallslos,aber mich plagt schon den ganzen Tag eine üble Migräne ,und mir fällt es schwer mich zu konzentrieren!

Ich danke dir für deinen Vorschlag!#blume

Lg Sabrina

Beitrag von sonic1976 24.09.08 - 19:25 Uhr

Hallo,

ich will nur mal meinen Senf einstreuen.

Hut ab vor Deinen Ambitionen von wegen Ideen und Vorstellungen einbringen etc. Und dass die Aufgaben interessant sind und wichtig...

Ich hoffe, dass das bei euch auch der Fall ist.

Ich bin seit letztem Jahr Elternbeirätin und werde bei der kommenden Wahl aussteigen.

Ich hatte auch diese Ambitionen, dass man ja evtl was bewirken könnte. Dem war aber nicht so.

Wir wurden höchstens über wichtige Sachen informiert, aber nie in die Entscheidungsfindung mit einbezogen, sondern eher vor vollendete Tatsachen gestellt.

Der Elternbeirat (und einige Mitglieder) ist nur dazu da, dass die Feste organisiert und ausgeführt werden. Eltern sollen nicht mit einbezogen werden, Kuchen bitte backen, wenn möglich drei Stück und das ganze Fest hinterm Tresen stehn.

Wenn man da mit Ideen kommt, wurden sie sogar stellenweise vom eigenen Beirat abgeblockt. Nee, danke, sowas brauch ich nicht mehr.

Wenn es woanders anders läuft, dann herzlichen Glückwunsch und viel Spaß. Mir ist mein Engagement im Halse stecken geblieben.

Und wir mussten keinen kleinen Lebenslauf abgeben, sondern haben uns nur in der Gruppe vorgestellt. Meine Ambitionen waren da sehr angesehen, wahrscheinlich hatte keiner eine Ahnung, wie das tatsächlich so abgeht bzw. wollte nix dazu sagen. Naja.

Bin mal gespannt, was die Beiräte über meinen Ausstieg sagen....

LG
sonic mit Maike (*1.10.2004)