Thrombosegefahr auf Autofahrten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von prinzera 24.09.08 - 14:09 Uhr

Hallo ihr Lieben#huepf

Ich habe mal gehört,dass lange Autofahrten nicht so gut sind.

Nun zu meiner Frage:

ist eine Autofahrt von 5-6 Stunden wohl in Ordnung für mich,
wobei ich nicht selbst fahre#augen

(wir fahren hin und ein paar Stunden später die gleiche Zeit zurück).

Weiß da irgendjemand etwas drüber?#kratz

Gruß und #danke im Voraus

prinzera mit Zwergenmädchen 19.SSW

Beitrag von struppi. 24.09.08 - 14:12 Uhr

Du solltest prophylaktisch - ähnlich wie bei langen Flügen - Kompressionsstrümpfe anziehen und VIEL trinken, um das Blut schön flüssig zu halten. Vielleicht zwischendurch mal eine Pause machen und ein paar Schritte gehen!

lg
Struppi

Beitrag von samia_83 24.09.08 - 14:16 Uhr

Hi,

also ich wollte dir mal meine Erfahrungen berichten. Ich bin im Sommer mit meinem Mann bis nach Marokko und zurück mit dem Auto gefahren. Die Strümpfe habe ich nicht getragen aber dafür seeehr viel getrunken und wir haben öfters eine pause gemacht und viel gelaufen. Hat also alles super funktioniert.

Lg Samia 29 SSW

Beitrag von nisumu 24.09.08 - 14:17 Uhr

Hallo,

leider ist ja die Thrombosegefahr generell bei Schwangeren erhöht. Was bedeutet, dass eine zusätzliche Belastung wie langes Sitzen, dieses Risiko nochmals erhöhen kann.
Nichts desto trotz kannst Du trotzdem fahren. Ich habe generell ein erhöhtes Thromboserisiko (hatte schon mal eine Thrombose), und wir sind im Mai nach Dänemark gefahren (ca. 8 Stundne Autofahrt).
Ihr solltet einfach nur mehr Pausen machen, bei denen Du dir wirklich die Beine vertrittst, viel Trinken auf der Fahrt, auch wenn Du dann mehr auf die Toilette mußt (ist ja auch gut = mehr Pausen) und optimal wären noch Kompressionsstrümpfe. Mit all diesen Vorsichtsmaßnahmen dürfte eigentlich nichts passieren.
Aber Du kannst auch mit Deinem FA mal darüber reden. Was er vorschlägt, ob es noch irgendwelche Gründe gibt, vorsichtiger zu sein (Thrombosespritzen wäre ja auch noch eine Möglichkeit, aber ob bei Dir sinnvoll ?? ).

lg nisumu + #blume 38. SSW