eine kriese

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von maron007 24.09.08 - 14:50 Uhr

ein liebes hallo an alle....

mh...also ich weiß nicht wie ich es anfangen soll!

also:

mein verlobter und ich sind momentan in einer kriese... was sich so zeigt, er will ruhe haben ich muss alles kontorlieren (nun das ist etwas übertrieben) aber ich habe gerne alles geordnet. das sich wie folgt äußert, ich möchte wissen was er macht wann er wieder kommt und wenn er eine uhrzeit zagt soll er auch pünktlich sein oder ich mache mal wieder theater... problem ich würde gerne mal sagen "weiste was mach doch was du willst" aber das kann ich nicht ich muss alles klären und das sofort!...nicht gleich nicht spätern sondern jetzt! aber er braucht seine ruhe und wenn er die hat ist auch wieder alles i.o. . in letzter zeit trifft er sich jeden tag mit seinem besten freund (eigentlich nichts schlimmes) aber mir geht es gegen den strich weil ich seinen freund als assi und nennen wir es mal viel trinker (alkohol) kennen gelernt haben...ohne arbeit und ohne lust dies wirklich viel zu tun. mein verlobter will da momentan mitziehen in wie weit er das will weiß ich leider nicht (oder zum glück?). warum auch immer!?!?

ich weiß nun langsam nicht mehr wie ich damit umgehen kann oder soll... außerdem wohnen wir noch nicht zusammen, dies soll eigentlich nächstes jahr geschehen! das heist wir telefonieren und das recht viel und das geht von meiner seite aus und ich muss ja dann immer alles klären auch am telefon obwohl ich weiß das es nichts bringt. ich kann aber einfach nicht die finger vom telefon lassen weil ich ja den drang habe alles zu klären!!! das ist wie ein kleiner teufelskreis....

mein verlobter wohnt nicht in der gleichen stadt wie ich.

zwar ist auch nicht alles i.o. was er so macht aber ich will ja eher damit klar kommen das er sich mit seinem freund trifft den ich nicht leiden kann und das ich nicht so oft anrufen....

könnt ihr mir da was helfen? tipps tricks erfahrungen oder ratschläge?

liebe grüße maron

Beitrag von mohw 24.09.08 - 14:57 Uhr

Hallo,

Diese kontrollanrufe kenne ich von mir selber weil ich zb angst habe das er was schlimmes anstellen könnte nur gemerkt das er dann irgendwann die schnautze voll hatte von meinen anrufen.
Vielleicht lässt du ihn mal von alleine anrufen das er sich etwas mehr bemüht um dich um dir zu zeigen das ihm auch was daran liegt sonst glaubt er nachher das du dich ja sowieso meldest und er nichts machen brauch !?

Beitrag von maron007 24.09.08 - 15:02 Uhr

und das ist ja das problem, ich kanns nicht sein lassen.... ich sitz dann daheim und egal ob ich mich beschäftige oder nicht ich muss mich einfach melden... das ist wie eine sucht! ich hasse das selber manche.

und da weiß ich nicht wie ich das lassen soll!?

er denkt bereits schon das ich mich eh melde...

Beitrag von mohw 24.09.08 - 15:07 Uhr

oh´hmm.... wie oft seht ihr euch denn in der woche bzw wohnt ihr weit auseinander?

Beitrag von codie 24.09.08 - 15:01 Uhr

Ich filtere mal die Worte die in meinen Augen nicht zusammen passen:

Verlobt, nicht zusammen wohnen, Kriese

Wohnt ihr sehr weit von einander entfernt?

Ich könnte mir vorstellen, dass die Entfernung zwischen euch eurer Kommunikation schadet und somit auch das Vertrauen leidet, bzw sich nicht entwickeln kann.

Daher hast du das Bedürfniss zu "kontrollieren" was ihm auf den Zeiger geht, weil er es gewohnt ist zu tun und zu lassen was er möchte.

Zuerst würde ich bei einem Teffen reden und zwar über gemeinsame Ziele, Gefühle und die Vorstellung wie es weiter gehen soll.

Auch KEINEN FALL würde ich demnächst heiraten, denn so wie es aussieht fehlt euch dafür die Basis.
Außerdem wäre es ratsam vorher einige zeit zusammen zu wohnen. Sonst geht ihr euch am Ende gegenseitig auf die Nerven.


Beitrag von frieda05 24.09.08 - 15:02 Uhr

Wenn Du so weitermachst, zieht ihr mit Sicherheit nicht zusammen.

Dann bringt Dein zukünftiger Ex-Verlobte nämlich so viele Kilometer wie nur möglich zwischen sich und einem Kontroll-Freak. Und das ist nur verständlich.

Reiß Dich zusammen und laß dem Mann seine Freunde und sein eigenes Timing...., ---- ich würde ja durchdrehen #augen #klatsch.

GzG
Irmi

Beitrag von batzi71 24.09.08 - 15:02 Uhr

Hallo Maron.....

ist schon recht bedenklich, was Du da schreibst.....

Wenn Du nicht aufhörst, immer und immer wieder zu kontrollieren und nicht einfach mal den Baum im Wald lässt, wird sich Dein Verlobter irgendwann sagen:" Hab ich das nötig kontrolliert zu werden?"

Es muss nicht immer alles direkt geklärt werden, es gibt Sachen die machen die Männer ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Müssen sie ja auch nicht, sie wissen ja, wer zu Hause auf sie wartet.
Mein Männe würde ausziehen und mich Teeren und Federn, wenn ich mich so anstellen würde.

COOOOOOOLLLL DDDDOOOOOWWWWNNNNN!!!!!
Und zwar schnell!!!!

Ich weiss nicht genau wie alt Du bist, ich hab mir die VK nicht angesehen, aber es tönt doch recht jung und (entschuldige) naiv.
Du bezeichnest die Kumpels von ihm als assi?
Ist das nicht eher n bisschen, lass mich nicht assi sagen, eher rotzfrech von Dir?

Schreibst Du ihm jetzt auch die Freunde vor? macht er das bei Dir auch?

Es gibt keine Tipps und Tricks, wie man einen Mann an sich bindet.
Es gibt keine Tipps und Tricks, dass er tut was man(Frau) will.
Da ist nur eins wichtig: VERTRAUEN!!!!!!

Wenn Du kein Vertrauen in ihn hast, hast Du verloren.Früher oder später.

Ist nicht böse zu nehmen, aber das ist nun mal so.

Ich will Dich nicht persönlich angreifen, vielleicht verstehst Du was ich meine.

Alles Gute und viel Glück#klee

Beitrag von maron007 24.09.08 - 15:08 Uhr

ich will ihn ja nicht an mich binden mit tipps und was weiß ich nicht alles...

ich möchte mich ja gerne ändern aber ich schaff es irgentwie nicht ! ! ! und dafür wollte ich tipps haben ! ! !

außerdem schreibt er mir auch einiges vor... und das ich seine freunde als assi beschreibe mache ich weil er es a selber sagt und weil es leider so ist! und es tut mir leid das ich es nicht normal finde das wenn sein freund die ganze woche über besoffen ist... ich kenne ihn noch nicht einmal nüchtern! das ist mein ernst und deswegen mache ich mir sogen

Beitrag von frieda05 24.09.08 - 15:18 Uhr

"ich möchte mich ja gerne ändern aber ich schaff es irgentwie nicht ! ! ! und dafür wollte ich tipps haben ! ! !"

...#kratz

man muß nicht möchten, man muß wollen!!!

was heißt hier ich schaffe es nicht. Reiß Dich zusammen. Du solltest durchaus in der Lage sein, wenn der Drang kommt den Telefonhörer in die Hand zu nehmen dies zu unterlassen. Geh in die Badewanne, Menschenskinder....#augen! Oder beiß zu Not in die Tischkante! Zieh den Stecker raus + schmeiß das Handy ins Kloh...., das gibt es doch nicht, daß Du nicht schaffst ihn NICHT anzurufen.

Solltest Du es tatsächlich nicht hinbekommen brauchst Du keine Tipps bei Urbia, sondern professionelle Hilfe.

GzG
Irmi

Beitrag von batzi71 24.09.08 - 17:03 Uhr

Ich kann mich Irmi da leider nur noch anschliessen, dem ist nichts mehr hinzu zu fügen.

Beitrag von nick71 24.09.08 - 19:14 Uhr

Es gibt aber Tipps und Tricks, wie man einen Mann todsicher in die Flucht schlägt...und dahin ist die TE m.E. auf dem besten Weg.

Beitrag von silly16 24.09.08 - 15:16 Uhr

Hallo!

Je mehr Du ihn mit diesen Anrufen nervst und versuchtst an Dich zu binden, umso mehr wird er sich von Dir entfernen....Männer mögen das einfach nicht, und ehrlich gesagt würde mir sowas auch echt stinken...

Was hast Du denn zu regeln und organisieren?? Wenn ich das recht verstanden habe, seht Ihr euch sowieso nicht täglich, da Ihr in verschiedenen Städten wohnt.

Dann lass ihm doch seinen Freiraum. Wenn er sich von seinem Kumpel negativ beeinflussen lässt in Sachen trinken, dann weißt Du ja auch dann, mit welch starker Persönlichkeit Du in zukunft Deine Wohnung teilen wirst...

LG,

die Silly #cool