Verdacht - Eileterschwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von oksana333 24.09.08 - 15:02 Uhr

Hallo

war heute das 2.beim Frauenarzt, nachdem ich am sonntag positiven Schwangerschaftstest in der Hand hatte.

Wieder nichts in der Gebärmutter zu sehen.

An den Eierstöcken sieht man Flüssigkeit, HCG ist 110

Muss am Freitag nochmal hin, wieder mal Ultraschall und wenn das Pünktchen immer noch nicht da ist - zur Bauchspiegelung in die Klinik, da die Gefahr einer Eileterschwangerschaft besteht.

Bin sooo verzweifelt!!!


Wer hat Erfahrungen damit!!!

LG

Oksana

Beitrag von dynastria 24.09.08 - 15:04 Uhr

Ein Anzeichen einer Eileiterschwangerschaft sind starke Unterbauchschmerzen. Hast du die denn?

Beitrag von mtinaaa 24.09.08 - 15:08 Uhr

Hallo ja ich hatte eine und kann Dir sagen das sie erst spät festgestellt werden konnte.

Diese Flüssigkeit hatte auch eine Bekannte hier gerade. War auch verdacht auf ELSS,war es aber nicht.;-)

Finde die Fa immer sehr voreilig damit,wird zu häufig ohne wirklichen Grund ausgesprochen.
Auf dem US kann man doch auch noch nichts sehen:-[,erst ab 1000HCG

L.G Tina

Beitrag von kati2410 24.09.08 - 15:16 Uhr

Hi,

wie weit bist du eigentlich? Weil in der 4. / 5. / 6. Woche muss man ja noch nicht unbedingt etwas sehen.
Guck doch mal bitte: hier ist ein Link. Vergleiche mal dein HCG-WErt. dann weisst du ob er zu niedrig ist usw.

http://www.wunschkinder.net/theorie/natuerliche-familienplanung/schwangerschaftstest/

Beitrag von oksana333 25.09.08 - 13:48 Uhr

hallo

lt. meiner Ärztin bin ich in der 6. SSW.

aber GV hatten wir erst vor 4 Wochen (das erste mal, nachdem meine Tage vorbei waren). Wo es klappen könnte.

Beitrag von carolinchen80 24.09.08 - 15:19 Uhr

WIE BEI MIR!!!

bevor der HCG nicht auf 1000 sieht man nichts!!

BITTE BITTE LASS DICH NICHT BEUNRUHIGEN!!!

Alles Gute
Caro

Beitrag von carolinchen80 24.09.08 - 15:21 Uhr

noch was, die Flüssigkeit am Eierstock ist noch von deinem Eisprung.

Beitrag von beni76 24.09.08 - 15:19 Uhr

hallo oskana
bei mir war das selbe spiel "in grün"
ich habe mir auch 3 tage einen megakopf gemacht, angst gehabt, mich schon unter dem messer gesehen #schock und innerlich um mein pünktchen getrauert #schmoll
aber nach drei tagen war der punkt dort wo er sein sollte und es gab entwarnung #freu
ausserdem war mein hcg das erste mal auch noch sehr niedrig, was nicht wirklich für eine intakte ss sprach, aber trotzdem ist nun alles in ordnung!
es gibt eben pünktchen, die etwas länger brauchen als andere#liebdrueck!
in welcher woche bist du denn überhaupt? 5.???
liebe grüße und probier ruhig zu bleiben
#blume beni mit #ei 8+4 und lino

Beitrag von pitti25 24.09.08 - 15:32 Uhr

ich hatte sogar richtig schmerzen in meinem re. eierstock, aber das stellt sich dann als corpus luteum zyste raus, wohl sehr oft bei schwangeren, und das baby sieht man oft auch erst etwas später(6.-7.ssw.), habe hier schon die dollsten dinge gelesen. drücke dir ganz doll die daumen.

Beitrag von qetesh39 24.09.08 - 17:18 Uhr

Hallo,

hoffe mal das sich der Verdacht nicht bestätigt.

Meine FÄ macht grundsätzlich den ersten US erst in der 8. SSW. Ausser man bittet sie darum, da man vorher nie genaue Werte erhält.

Drücke dir ganz fest die Daumen.

lg
qetesh

Beitrag von oksana333 26.09.08 - 21:41 Uhr

Heute könnte man ein kleines Pünktchen in der Gebärmutter sehen. D.H. Verdacht hat sich gottseidank nicht bestätigt!!!

Vielen Dank für alle Antworten!!!

LG#huepf

Oksana