Stillen an nur einer Brust

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von marathoni 24.09.08 - 15:36 Uhr

Hallo,
mein Sohn ist nun 8 Monate alt. Seit etwa 4 Wochen stille ich ihn immer nur noch an der linken Brust. Die rechte Seite verschmäht er total. Keine Ahnung warum, früher hat er wunderbar beide Seiten getrunken. Ich stille auch nur noch nachts ( falls nötig ) und 1-2 mal am Tag. Eigentlich ist das ja ganz o.k., nur das Problem ist, dass meine Brüste nun unterschiedlich groß sind. Links noch schön groß und rechts....Naja, ziemlich abgeschlafft . Sieht halt ziemlich blöde aus. Kennt das Problem mit stillen nur an einer Seite noch jemand ? Irgendeinen Tip, wie ich die andere Seite wieder attraktiv für ihn machen kann ? Oder abpumpen der ungewollten Seite, damit die Brust wieder größer wird ?
Schreibt mir mal eure Meinungen.

Beitrag von muffin357 24.09.08 - 15:54 Uhr

Hallo ---

ich glaube, der Weg geht leider andersrum ... also die noch volle Brust wird nach dem Abstillen genauso aussehen, wie die andere jetzt schon .... -- es ist also eine Sache der Zeit, wann sich das wieder angleicht....

solange Du einseitig stillst, ist diese Asymetrie leider nicht zu vermeiden.... ist ein blödes Gefühl, ich weiss ... aber da kannste nix machen ....

lg
tanja

Beitrag von snow_white 24.09.08 - 16:42 Uhr

Hey,

ich habe 22 Monate lang ausgesehen wie einem mittelalterlichen Kuriositätenkabinett entsprungen... :-D

Eine Seite hatte Dolly Buster Format, während die andere zu meinem restlichen Körper passte.

Wenn ich raus bin, habe ich die andere Seite einfach ausgestopft (zwei Stilleinlagen), meinen Sohn konnte ich nicht zum Trinken an der anderen Seite bewegen. Keine Ahnung, wieso, vielleicht ein KISS Syndrom o.ä.

Ich fand das nicht so dramatisch, mein Mann auch nicht. Wir haben sogar drüber gelacht.

Bleibt ja nicht ewig (es gibt auch Frauen, bei denen es immer so ist).


LG


sw