Heute wahrscheinlich Abort festgestellt...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von bebek1517 24.09.08 - 15:37 Uhr

Hallo Ihr lieben,

ich bin in der 6. SSW. Vor einer Woche hat mein Arzt meine Schwangerschaft festgestellt. Mein Mann und ich haben uns über diese super Nachricht riesig gefreut. Wir haben 7. ÜZ gebraucht...

Seit gestern hatte ich Rückenschmerzen wie bei der Periode und ein ziehen in der Gebärmutter. Ich dachte, es kommt davon, dass die Gebärmutter wächst... Heute morgen war der Schmerz wieder da. Kurze Zeit später ging ich zur Toilette und stellt Blutungen fest. Bin dann direkt zum Krankenhaus gefahren. Im Urin konnten die nichtmal eine Schwnagerschaft feststellen. HCG unter 100!!! Die Ärztin meinte dann, dass die Fruchtblase für die 6. Woche viel zu klein sei und dass sie davon ausgeht, dass ich das Kind leider verlieren würde, da es sich nciht weiterentwickelt hat. Morgen habe ich sowieso einen Termin bei FA. Er wird dann nochmal alle Werte von der letzten Woche mit den aktuellen vergleichen.
Aber ich glaube es ist schon alles vorbei.
Wenn cih auf die Toilette gehe, kommt schon richtig *entschuldigt* Gewebe mit raus.

Ich bin so unglücklich!

Ich wollte mir das einfach mal von der Seele schreiben und Euch fragen wie es bei Euch aus sah.

Wir möchten natürlich so schnell wie möglich wieder versuchen schwanger zu werden. Aber ab wann??
Und wie war es bei Euch? Habt Ihr ausschaben lassen oder abbluten lassen? Denn vor dieser Entscheidung stehe ich jetzt auch noch. Was ist also besser??

Wisst Ihr wie lange es im Durchscnitt dauert wieder schwanger zu werden??

Wir wünschen uns doch so sehr ein baby!!#heul
Ich danke Euch schon mal sehr für Eure Antworten!

Liebe Grüße

Beitrag von sternchen-08 24.09.08 - 16:10 Uhr

Hey, ich habe meinen Krümel in der 6 SSW verloren (Blutungen aber keine AS). Wir haben uns das Baby sehr gewünscht!!! Da es ein natürlicher Abgang war, dürfen mein mann und ich es gleich wieder probieren. Ich werde mein krümel nicht vergessen!!! Hoffe das es bald wieder klappt und alles gut geht!!!Drück dir trozdem die Daumen das alles gut wird!!!!Melde dich wenn du mehr weißt!!!!

Liebe grüße Sternchen

Beitrag von bebek1517 24.09.08 - 16:22 Uhr

Hallo Sternchen,

danke für Deine Antwort!

Tut mir sehr leid für Dich!! Ich hoffe das es auch bei Dir bald wieder klappt!

Wann war es denn bei Dir?
Wie lange hattet Ihr vorher geübt?

War Dein Zyklus danach direkt wieder normal?

Danke!

Liebe Grüße

Beitrag von sunflower1309 24.09.08 - 16:16 Uhr

Hallo!!
Lass dich erstmal #liebdrueck!
Es tut mir sehr leid, dass du das durchmachen musst!!
Ich hoffe du hast liebe Menschen um dich herum, die dir zur Seite stehen!
Also, da ich im März eine verhaltene (10.SSW) ohne Blutung hatte, musste ich ausgeschabt werden.
Vielleicht bleibt dir das ja erspart und geht auf natürlichem Wege...das ist zumindest für den Körper schonender.
Aber ich kann die auch etwas positives berichten,- ich habe nur eine Mens abgewartet (damit sich die Schleimhaut einmal wieder auf und abbauen kann) und bin dann sofort wieder schwanger geworden!Bin jetzt in der 23.SSW. Bei vielen klappt es meist innerhalb von 2-3 Monaten wieder!
Wann ihr wieder starten wollt, hängt alleine von euch ab! Ein Körper wird nur dann wieder schwanger, wenn er auch bereit dazu ist, deshalb gibt es auch keine allgemeinen Regeln wie lange man warten sollte!
Ich wünsche dir für die nächste Zeit ganz viel Kraft!!

Liebe Grüße,
Agnes

Beitrag von bebek1517 24.09.08 - 16:25 Uhr

Vielen Dank für Deine Lieben Worte!!!

Bin echt fertig! Könnte die ganze Zeit weinen!

Ist es denn nciht schädlich, wenn man keine AS macht und ein natürlicher Abgang entsteht? Geht dabei alles mit raus?
Bin noch hin und her gerissen!

Feut mich wirklich sehr für Dich dass Du wieder Schwanger bist!!! Herzlichen Glückwunsch!!!!! Das ist schon ein Lichblick für mich!

War denn Deine MEns direkt wieder regelmäßig?

Danke für Deine Antwort!

Liebe Grüße

Beitrag von tm270275 24.09.08 - 16:28 Uhr

Hi Du,
im Gegenteil, wenn es Dein Körper "alleine" schafft, ist das der allerbeste Weg!!!! So hat es die Natur eingerichtet! Eine AS ist ein Eingriff und die GEbärmutter wird dabei ziemlich beansprucht und braucht wesentlich länger, um sich wieder zu erholen! Gib Deinem Körper etwas Zeit - wenn es auf natürlichem Weg geht, ist das wirklich das Beste!
glg Tessa

Beitrag von sunflower1309 24.09.08 - 16:34 Uhr

Nein, es ist nicht schädlich, wenn man keine AS machen lässt,- für deinen Körper ist es sogar besser, wenn es natürlich verläuft. Eine AS ist halt ein (wenn auch kleiner) operativer Eingriff (der sich leider nicht immer verhindern lässt).
Allerdings solltest du unbedingt zum FA zu einer Nachuntersuchung gehen, damit er dann nachschauen kann, ob auch die Gebärmutter leer ist und alles abgeblutet ist!
Meine Mens kam 30 Tage nach AS wieder...und danach gar nicht mehr!
Das wird alles schon! Ich weiß, dass es sehr schwer ist und man verzweifelt ist, weil die Welt für einen zusammenbricht! Aber du wirst das schaffen!!Wünsche dir, dass es bei euch auch schnell wieder klappt und dann alles gut verläuft!!#liebdrueck

Beitrag von tm270275 24.09.08 - 16:25 Uhr

Hi Du,
tut mir sehr leid, dass du das auch erleben musst!! Ich hatte anfang April eine FG in der 10. ssw - ich hatte gott sei dank auch einen natürlichen Abgang, sodass mir eine AS erspart blieb.... ich wartete eine MENS ab, wollte einfach sicher stellen, dass sich mein Körper richtig erholt und dass wirklich alles ausgeblutet wird, was raus muss...

Ja und auf die nächste MENS hab ich vergeblich gewartet - ich wurde gleich im 2. Zyklus nach der FG wieder schwanger - mittlerweile bin ich in der 18. Woche und seit Montag weiss ich, dass wir einen kleinen Jungen bekommen werden...

Ich hab hier im Forum oft und viel gelesen und ich habe auch geschrieben, was meine kleine Nichte (5 Jahre) zu mir sagte, als ich die FG hatte - viele hier fanden das genauso tröstlich wie ich:

"Tante, sei nicht traurig. Dein Baby musste noch einmal nach Hause, weil es etwas wichtiges vergessen hat. Aber wenn es alles hat, kommt es ganz schnell zurück in Deinen Bauch".... ein Gedanke, der mich sehr getröstet hat und ich glaub auch fest daran: zurück gekommen ist die gleiche kleine Seele, hat einfach einen zweiten Anlauf gebraucht!

Wünsch Dir ganz viel kraft und schick Dir eine Umarmung
Tessa

Beitrag von bebek1517 24.09.08 - 16:41 Uhr

Hallo Tessa,

Danke für Deine tröstenden Worte!!

Danke Euch allen!!! Ihr helft mir wirklich wahnsinnig weiter!!

Herzlichen Glückwunsch Tessa!!! Wünsche Dir alles gute für Deinen kleinen Jungen!!!

Ich hoffe es wird bei mir auch so schnell gehen wie bei Euch! Wie lange hat es denn vornher bei Euch gedauert?

Bei mir 7 Zyklen. Habe deswegen jetzt Angst, das es wieder lange dauert! Ich hatte Zyklusstörungen, aber nachdem ich Mönchspfeffer genommen habe, hat es nur 2 Zyklen bis zur SS gebraucht.

Umarme Deine Nichte ganz fest von mir! Diese Worte werde ich nie vergessen!!!

Ganz Liebe Grüße