PMS eine Woche vor BT?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von klara79 24.09.08 - 16:57 Uhr

Hallo ihr anderen,

ich hatte letzte Woche meine 2. IVF, Donnerstag wurden mir 2 befruchtete Eizellen zurückgegeben und nächsten Dienstag müssen wir zum BT.

Seit 2 Tagen zieht und drückt es, ich habe meinen obligatorichen Pickel, bin müde, zickig und alles was sonst noch auf meine Mens hinweist... Hat es schon wieder nicht geklappt?

Hattet ihr ähnliche Syndrome und es hat trotzdem geklappt? Bin schon wieder so mutlos und ich wünsche es mir doch so sehr!

Kann nicht arbeiten, drücke euch allen die Daumen!

Beitrag von cw1971 24.09.08 - 17:10 Uhr

Hey Klara,

oje, Warteschleifen-Koller - das kenn ich nur zu gut.

Leider kann ich Dir nichts weiter sagen als dass sich SS-Anzeichen genauso anfühlen wie Mens-Anzeichen. Ich fürchte Du musst da durch.

Ich drück Dir ganz fest die #pro

LG Claudia

Beitrag von klara79 24.09.08 - 17:27 Uhr

Na das ist doch ein wenig Hoffnung!

Letzte Woche habe ich noch getönt, wie schnell 2 Wochen vergehen und jetzt kippt es schon bei der Halbzeit... Alle sagen immer, man soll ruhig bleiben und die Nerven behalten, aber wenn dann diese furchtbaren Anzeichen kommen ist alles vorbei.

Vielen Dank für Deine Antwort und alles Gute für euch - Wunder gibt es immer wieder!

Beitrag von cw1971 24.09.08 - 18:10 Uhr

#danke #liebdrueck

Beitrag von sommerrain 24.09.08 - 17:23 Uhr

Hallo Klara,

leider kann ich Dir das auch nicht so genau beantworten. Nimmst Du Utrogest? Ich beobachte auch gerade. Bin bei TF+9 und habe immer mit PMS zu kämpfen. Normalerweise habe ich immer so ca.5 Tage bevor meine Mens kommt Migräne und 2-3 Tage danach setzten Schmierblutungen ein. Das mit den Pickeln kenne ich auch.

Nun hatte ich aber seit Transfer schon 3x Migräne, war nur am heulen aber wahrscheinlich liegt das am Utrogest. Ich muß 3x2 nehmen. Schmierblutungen hatte ich bis jetzt "noch" nicht und meine Haut ist im Moment super, keine Pickel und eher trocken.

Aber wie gesagt, ich schiebe das auf Utrogest.

Du hattest ja schon eine IVF. War es da genauso? Ich habe leider keine Vergleichsmöglichkeiten, da es meine erste ICSI ist und alles ist irgendwie unnormal.

Ich habe ja auch schon gelesen, das Utrogest die Blutung unterdrückt obwohl man nicht schwanger ist. Das finde ich total daneben. Mir wäre es dann lieber, ich würde die Blutung bekommen als sinnlos auf den BT zu warten.
Da kann man wohl nichts machen.

Uns alle die den Warteschleifenkoller haben Viel #klee

Rhea

Beitrag von klara79 24.09.08 - 17:43 Uhr

Ich nehme auch 3x2 Utrogest. Bei der ersten IVF hatte ich von Anfang an kein gutes Gefühl und damals kamen die Anzeichen erst kurz vor der Mens.
Ich hatte vor 1,5 Jahren bereits einen positiven Test, leider haben wir es verloren und ich habe alle Gefühle verbunden damit verdrängt.

Damals bin ich so gelassen an die Sache gegangen, es war gleich der erste Zyklus in der Kiwu Klinik und wir mussten nur wenige Hormone spritzen. Ich wünschte ich würde noch mal so frei einen Zyklus verleben können. Mittlerweile ist so viel passiert und es ist so kompliziert geworden. Eigentlich stehe ich gar nicht auf die vielen Medikamente, aber wenn es hilft würde ich auch einen Besen verspeisen ;-)

Wie auch immer, wir müssen wohl durch und ich wünsche Dir ganz viel Glück und Durchhaltevermögen.
Wenn Du Lust hast, kannst Du ja mal berichten, ob es bei Dir geklappt hat. Liebe Grüße