Morgen FA Termin! Bluttest ja oder nein...???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tamina-lynn 24.09.08 - 16:58 Uhr

hallo ihr lieben...

hatte gestern schon geschrieben das es mir so schlecht geht... ständig übelkeit usw... ich nehm utrogest aber das schon seit einigen monaten vaginal... schlecht war mir davon noch nie...

jetzt hab ich morgen routine untersuchung und mein hausarzt heute meinte er findet keine ursache für die übelkeit und die schwindelanfälle... pms hab ich nicht... hatte ich schon mal... das ist anders...
mein arzt meinte aber sofort nach dem er mein ZB gesehen hat und die allgemeinen werte ich wäre vielleicht ss...

keine ahnung ob ich nach einem bluttest frage soll...

was meint ihr..??? die tempi ist wegen dem utrogest um ein paar 0,... grad höher aber gültig weil die auch runter geht bei mens...

ich will eigentlich gar nicht dran denken das es geklappt haben könnte...

bin total in der luft...

hier mein ZB:

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=331717&user_id=817833

danke im voraus

lg aus bayern

Beitrag von mike-marie 24.09.08 - 17:04 Uhr

Ich würde keinen Bluttest machen. Morgen bist du bei ES+10 denke ich. Wenn der positiv ausfallen sollte kann es immer noch zu einem frühen Abort kommen. Warte noch bis mittwoch und mach dann einen SST zuhause. Morgen würde ich nur die Routineuntersuchung machen lassen.

Beitrag von spruin 24.09.08 - 17:19 Uhr

Seit wann hast du denn die Beschwerden.
Du bist heute ES +8 also hast du mit einem Test noch ein wenig Zeit.
Mit dem Bluttest musst du wissen. Wenn sie es dir anbieten warum nicht.
Ansonsten könntest du frühestens in 4 Tagen mal testen (mit dem Risiko das es vielleicht doch noch zu früh war).

Sabrina

Beitrag von tamina-lynn 24.09.08 - 17:22 Uhr

hm ja das weiß ich... seit ES+6 bzw 7 hab ich diese übelkeit... mit einem test würd ich noch bis nach nmt warten aber das problem bei mir ist ne blutgerinnungsstörung die dazu führt das die befruchtet eizelle immer schnell wieder abgestoßen wird weil keine versorung aufgebaut wird... es ist total wichtig für mich dass es so schnell wie möglich behandelt wird...

schlägt ein bluttest so früh schon an???

Beitrag von spruin 24.09.08 - 17:44 Uhr

ja der schlägt schon ab ES +7 an. Dann mach doch morgen gleich die Blutuntersuchung.

Sabrina

Beitrag von katvincent 24.09.08 - 17:43 Uhr

...Dein ZB sieht wirklich super aus, aber auf den Bluttest würde ich auch verzichten. Bei ES+10 dürfte Dein HCG noch nicht so hoch sein, dass Dir davon übel wird #kratz. Warte noch ein paar Tage ab und teste dann zuhause.

Ich drück Dir gaaaaaanz fest die Daumen!

Alles Liebe,

Katharina + Eliott *03.12.2006 + "Louisi" ET - 49

Beitrag von tamina-lynn 24.09.08 - 17:57 Uhr

leider habe ich eine hohe empfindlichkeit was hcg betrifft... in meinen drei sterness musste ich nur erbrechen und das ab einnistung bei allen ss...

ich hab einfach angst das die übelkeit doch vom utrogest kommt oder ich was ausbrüte...

ich möcht aber auch mein kleines nicht gefährden indem ich warte und warte und dann erst so spät mit den spritzen anfange...

danke für deine antwort