Was zahlt man für eine Standesamtliche Hochzeit?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von widderbaby86 24.09.08 - 17:41 Uhr

Hallo!
Schatzi und ich wollen auf jeden Fall heiraten... Derzeit üben wir für Nachwuchs und wenn der unterwegs ist, wird`s ernst, vielleicht auch schon früher, mal sehen...
Was kostet denn so eine Standesamtliche Hochzeit? Wollen auch ganz ohne trara hier und da heiraten... Nur die für uns wichtigsten Personen...
Vielen Dank für eure Antworten!

Beitrag von muggl79 24.09.08 - 18:17 Uhr

Hallo,
also.... das Standesamt selber kostet 33,- Anmeldegebür und 8,- Urkunde. Wir erwarten ca. 50 Pers. und uns wurde gesagt dass wir für die Gaststätte max. ca 1500,- mit Essen und Getränke rechnen können, dann kommt es darauf an ob Ihr Musik wollt. DJ ca 500-1000,-. Der komplette Blumenschmuck kostet dann je nachdem was man will so ca. 200,-, kann aber auch mehr sein! Wenn ihr bei den Ringen so viel Glück habt wie wir dann bekommt ihr das Parr für 500,- (Weißgold) ansonsten so ab 1000,-! Und dann halt noch Klamotten , Friseur..... Wir würden dann mit allem drum und dran auf ca. 4000,- kommen #schock Hoffe ich konnte Dir helfen.

LG Claudi

PS: Bei uns ist es am 24.10. soweit

Beitrag von muggl79 24.09.08 - 18:18 Uhr

Noch was... 50 Pers. bezieht sich auf die Verwantschaft und die engsten Freunde!!!

Beitrag von anyca 24.09.08 - 18:22 Uhr

Wir haben ca. 60-80 Euro für die Urkunden etc. gezahlt, der Rest liegt an Euch. Kauft ihr teure Ringe? Neue Klamotten, oder tut es auch was "Besseres" aus dem Kleiderschrank? Geht ihr hinterher mit Euren Gästen noch ins Restaurant, oder gibt es daheim Kaffee und Kuchen?

Beitrag von pearl79 24.09.08 - 18:32 Uhr

Wir haben für unsere standesamtliche Trauung bisher 250 Ocken bezahlt.
Da ist nichts besonderes bei,ich bin fast auf den allerwertesten gefallen wie ich den Preis gehört habe.

Dann kommen dazu noch die jeweiligen Dokumente die man braucht um zu Heiraten und natürlich die Feier.

Gruß pearli

Das kann unter Umständen richtig ins Geld gehen.

Beitrag von asimbonanga 24.09.08 - 19:01 Uhr

Das wird es pearly - so oder so.;-)

Beitrag von pearl79 24.09.08 - 19:11 Uhr

jup...und wie...

Dabei zahlen meine Schwiegis schon die Feier im Lokal,was schon mal ein großer Kostenfaktor ist.
Da das Lokal etwas höherpreisig ist.

Da wären noch
Die Ringe
Die Kleidung
Der Brautstrauß
Die Deko
Die Feier für abends
usw...#augen

Was habe ich vergessen?

Beitrag von asimbonanga 24.09.08 - 21:51 Uhr

Willst du basteln?-Deko meine ich-wenn nicht Brautstrauss und Deko aus einer Hand bestellen und handeln.( Vielleicht hat das Lokal Jemand )
Kleidung und Ringe sind aus dem IN auch sehr günstig zu bekommen.
Bei der Abendfeier kommt es natürlich auf die Anzahl der Gäste an - vielleicht bringt jeder etwas mit?

Was das angeht ist es manchmal doch von Vorteil eine reife Braut zu sein.;-)

l.G. M.

Beitrag von pearl79 24.09.08 - 22:17 Uhr

Ich?und Basteln? nä#schock

Deko werden wohl die Inhaber vom Lokal machen und abends werden halt dafür die Sachen gekauft#cool
Mein Freund will die Ringe lieber bei einem Juwelier kaufen,abends müssen die Leute nichts mitbringen.



Beitrag von asimbonanga 24.09.08 - 22:52 Uhr

Ich bin nur vorsichtig- hier geworden;-)
Wir haben auch Alles bestellt-
und Ringe anprobieren ist echt besser-das war sehr romantisch, das Ringe aussuchen.

Beitrag von kanische 24.09.08 - 20:24 Uhr

also zu uns hat der standesbeamte gesagt max. 100,- für das reine heiraten. Unsere Urkunden und die der Eltern sind aber schon alle vorhanden, da wir alle in der Gemeinde geboren sind.

Wegen essen und so kommt es halt immer drauf an!

LG