Wie merkt man eine Fehlgeburt ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von magdalena1984 24.09.08 - 18:01 Uhr

Ich weiss garnicht wie ich anfangen soll , also ich bin Schwanger :)) 7 + 5 , und da liest man ja hier und da ne menge , leider auch über fehlgeburten usw , so meine frage , Wie würde ich das merken ?
Ich weiss das man an sowas net denken soll , aber geht nicht anders , kennt ihr wahrscheinlich ;) einer guten freundin von mir ist sowas passiert , aber die mag ich zur zeit net fragen , da mein mann und ich unser kleines geheimnis noch ein bisschen für uns behalten wollen ;)
Aber ich denk dann auch so , wieso sollte es bei dir gut gehen und bei anderen nicht , naja , ich hoffe auf ein paar nette worte *gg*

Beitrag von ciciotella 24.09.08 - 18:07 Uhr

ich kenne deine ängste. ich habe genau das selbe gedacht "warum sollte es bei dir gut gehen, und bei anderen nicht?" Antwort: weil es bei sovielen auch gut geht.

Ich habe zur Zeit 7 oder 8 Freundinnen, die ihr zweites bekommen haben. Und KEINE von den Mädels, hatte JE eine FG.

Ich bin jetzt auch mit meinem 2. schwanger, und ich nehme mir halt meine Freundinnen als Vorbild. Ich denke mir jetzt im Gegenzug "warum sollte es bei den ganzen Mädels gut gehen und bei dir nicht??" ;-)

LG
Cicio + Chiara (*21.03.05) + #ei 7. SSW

Beitrag von rummsmurmel 24.09.08 - 18:08 Uhr

Hallo!
Lies sowas nicht!!! Mach einen Bogen um solche Beiträge!
Denk immer positiv und denk viel an deinen Krümel. Am Anfang hatte ich auch immer große Angst und sie kommt leider immer mal wieder.
Ich hatte vor 5 Jahren eine Fg und hab`s an Schmierblutungen gemerkt.

Liebe Grüße Jennifer mit Rumpelchen 22. Ssw

Beitrag von woermschen 24.09.08 - 18:10 Uhr

Hi...
es gibt so viele Antworten auf deine Frage, die dich beunruhigen könnten! Darum kann ich dir nur den Rat geben... Vertraue deinem Körper, dass er es schafft, dein Baby auszutragen.
Du wirst bestimmt merken, wenn etwas nicht stimmt!
Freue dich über deinen Zustand und gönne dir Ruhe, wenn du sie brauchst. Dann wirst du schon keine Fehlgeburt erleiden.
Alles Gute also...
Jenni

Beitrag von sabibi 24.09.08 - 18:21 Uhr

Hör auf deinen Körper. merken anhand von blutungen oder krämpfen tut mans nicht immer.

ich hatte bei meiner vorherigen ss manchmal das gefühl es stimmt was nicht und auch keinen bezug zu dem was in mir vorgeht und dann bei einer normal vu stellte nmann fest das herz schlägt nicht mehr!!!

Aber diesmal war alles anders von anfang an. schon beim positiven test wusste ich : DIESMAL GEHTS GUT!!!

und in drei wo ist alles schon wieder vorbei!!!

Gruss und glück sabine 37ssw

Beitrag von wonderful-mom 24.09.08 - 18:24 Uhr

jetzt mal nicht nur negative sachen denken.. warum liest du sowas überhaupt.. ich hab es in der 6.ssw erfahren, dass ich schwanger bin.. und in der 7. war ich beim fa.. es war vorerst nix zu sehen.. und dann hab ich eine infektion gekriegt... die das baby hätte gefährden können... das einzige was ich getan habe.. mich gesund ernährt.. femibion genommen.. viel laufen.. und vorallem ablenken.. genieß die zeit mit deinem schatz.. ... umgeh die fehlgeburt beiträge..

dein körper hat es so weit geschafft.. wenn du gesund bist.. und dich gesund ernährst.. steht dir und deinem baby nichts im weg.. glaub mir.. ich hab auch etwas größeres aus dem weg geräumt.. mit an sich selbst glauben.. an das baby denken.. und das beste für einen und das baby tun..

kopf hoch.. und eine schöne kugelzeit :D

Beitrag von danisma 24.09.08 - 18:25 Uhr

Ja diese Ängste sind nicht einfach....
leider ist es so daß man es nicht immer merkt, es muß nicht immer mit Blutungen einhergehen.
Aber versuch dich nicht verrückt zu machen...es hilft sowieso alles nichts...da müssen alle durch. Wenn alles i.O. ist wird dein Kleines bei dir bleiben...glaub daran...mehr kannst du nicht tun.
Alles Gute und LG
Danisma

Beitrag von gaggi99 24.09.08 - 18:36 Uhr

hallo,

es ist schon eine schlimme sache. ich hatte letztes jahr 2x eine in der 7+8ssw. in diesen wochen hatte ich mich unschwanger gefühlt.

lg kathrin + selina*20.05.06 +#baby 27ssw

Beitrag von darkangel22 24.09.08 - 20:54 Uhr

Ganz errlich ich hab mich mit den Gedanken nicht beschäftigt werder beim ersten noch bei dem jetzigen.

Denn ich denke dann macht man sich noch mehr verrückt.

Denn es gibt ja auch noch nach dem das Baby da ist, den sogenannten Kindstot. Also einfach posetiv denken, an sowas gar nicht denken. Dann ist man glücklicher und freut sich doch aufs Baby oder....


lg , denk nicht an FG bitte des stresst ungemein ok

sandra, fabian fast 3, prinzesin 28+6(30ssw)