Sammelbestattung

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von partynettchen 24.09.08 - 18:20 Uhr

Hallo, am 10.10 ist die Sammelbestattung von unserem kleinen Diego. Wer kann mir erzählen, wie es da so abläuft? Habe doch Angst davor, auch vor so fremden Leute zu weinen.Wieviel Leute werden wohl da sein?
Vielen Dank im Voraus für eure Antworten. Netti

Beitrag von sunflower1309 24.09.08 - 19:00 Uhr

Hallo Netti,

#liebdrueck
ich war im April bei der Sammelbestattung unseres kleinen Krümels. Da waren nur 4 Paare da (von insgesamt 30).
Der Pfarrer hat zuerst in der Friedhofskapelle eine Trauerrede gehalten und dann wurde der Sarg zum Grab getragen. Dort konnten wir dann Blumen niederlegen und uns verabschieden! Alle die da waren haben geweint, sogar die Männer. Mach dir also keinen Kopf, es ist ganz normal zu trauern und das auch zu zeigen! Ich wünsche dir für den 10.10 ganz viel Kraft!!

Liebe Grüße,
Agnes

Beitrag von -avenahar- 24.09.08 - 19:01 Uhr

Huhu!

Hier bei uns gibt es eine Trauerfeier, die von Pastorin der Krankenhausseelsorge abgehalten wird. Dort können alle Eltern hinkommen....
Anschließend wird die Urne beigesetzt und du kannst ein Blümchen mit hinterhergeben......

Dieses Jahr haben bei uns 5 Paare die Sammelbestattung gewählt. Also eine kleine ruhige Trauerfeier. Ich würde dir nur raten (falls vorhanden) deinen Partner mitzunehmen bzw eine andere vertraute Person, die dir Halt gibt, wenns die Urne beigesetzt wird.

LG
Anja

Beitrag von .stepke. 24.09.08 - 19:30 Uhr

Hallo Netti,

es tut mir leid, dass Ihr noch so einen schweren Gang vor Euch habt.
Unser Timon wurde vor über 2 Jahren auch in einem Sammelgrab bestattet.
Es waren nur 4 oder 5 Paare da, dabei warn es 15 "größere" Babys, wie unser Timon und ganz viele Kleine.
Zuerst wurde in der kleinen Friedhofskapelle eine Rede gehalten und dann wurde der kleine Sarg herausgetragen und herabgelassen. Es war alles wunderschön gemacht und wir haben auch noch eine Rose hineingeworfen und hinterher eine Blumenschale abgestellt.
das war sehr, sehr traurig und ich habe viel geweint, aber es tat auch gut, sich noch einmal richtig verabschieden zu können und einen Ort zum Trauern zu haben.
Hinterher konnten wir noch kurz bei einem Tee zusammensitzen und uns wieder "erholen".


Ich wünsche Dir/Euch ganz viel Kraft!!

LG Stepke

Beitrag von silvi39 24.09.08 - 21:06 Uhr

Hallo,
es tut mir leid was dir passiert ist.Ich habe mein Kind auch in der 17.SSW her geben müssen.Auch bei mir war die FWU auffällig.Wir haben uns auch für die Sammelbestattung entschlossen aber ich weiß nicht wann das ist.Mir hat man nur gesagt dass am 10.10 ein Gedenkgottesdienst statt findet (hab an diesem Tag Geb.).Für mich ist dieser Gang auch sehr schwer und ich habe lange überlegt ob ich hingehe.Aber ich denke mir immer wieder "du schaffst das".Wenn du weinen musst dann tu es, denn alle haben das gleiche Schickal wie du und keiner muss sich seiner Tränen schämen.
#liebdrueck

LG
Silvia mit#stern Leon 09.08.08

Beitrag von 20.05.74 25.09.08 - 11:15 Uhr

Leider weiß ich nicht wie es dort abläuft. Im KH hat man uns nicht drauf hingewiesen das es die Möglichkeit gibt.

Ich denke Du mußt Dir keinen Kopf bzgl. Tränen machen, alle die da sein werden haben das gleiche erlebt.

Ich drücke Dich#liebdrueck und wünsche Dir für den 10.10 viel Kraft.

LG Tanja