Lidödeme

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lya7 24.09.08 - 18:26 Uhr

Hallo zusammen,

meine Tochter Lea (17.08.08) hat seit der Geburt Lidödeme, d. h. die Augenlider oben und unten sind ziemlich geschwollen, es ist zwar mittlerweile schon deutlich besser geworden, aber leider ist es immer noch nicht weg. Hebamme meinte, dass es auch bis zu nem halben Jahr dauern kann. Wem sein Baby hatte das auch und wann ging es weg???? Und ist es wirklich nichts schlimmes? Hab nämlich im Internet gelesen, dass Ödeme meistens auf eine Krankheit hindeuten.....

LG
Yvonne, die auf viele Antworten hofft!

Beitrag von gute.hexe 24.09.08 - 19:32 Uhr

Hi du,
ich kann dir nicht aus eigener Erfahrung berichten. Aber von meinem Wissen als medizinische Masseurin. Wenn es wirklich ein Ödem ist, hat es eine bestimmte Ursache. Ich würde nicht nur dich von der Hebi beraten lassen, sondern zum Arzt gehen.
Auch weiss ich von meinem Beruf, dass wenn es wirklich ein Ödem ist, viel dageegen unternommen werden kann. Also nur Mut!#klee

lg gutehexe

Beitrag von lastrada 25.09.08 - 09:58 Uhr

Hallo,
ich schließe mich meiner vorednerin an, bin auch masseurin und lipödem ist leider eine ödemart die nicht weg geht. falls du fragen hast schreib über mein vk, bin aber erst ab sonntag abend wieder da. mach dir kein kopf,geh zum hausarzt eventuell, man kann es gut behandeln und vielleicht ist es ja auch net ein Lipödem.
also informiere dich über lymphärzte in deiner umgebung, damit du einfach schonmal ein paar fachärzte hast! ich drücke dir die daumen und kopf hoch.
lg bwenn du heute bis 4 zurück schreibst könnte ich auch noch antworten!
lg beate