sie ist krank und will nicht trinken

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von shrekbaby 24.09.08 - 18:47 Uhr

Hallo!

Meine Tochter ist erkältet und hat auch leichtes Fieber. Leider trinkt sie nicht wie sie soll. Ich gebe ihr morgens und abends die Flasche, tagsüber trinkt sie dann vielleicht noch insgesamt 50ml Tee. Reicht das aus?
Gibt es einen Trick um sie mehr zum Trinken zu bewegen?

Danke und LG,
Sandra

Beitrag von annesarah2002 24.09.08 - 18:50 Uhr

hallo,

da sie leichtes fieber hat, würde ich ihr immer wieder was anbieten. 50 ml sind doch sehr sehr wenig.

trinkt sie die aus dem becher oder aus der flasche???????

vielleicht mag sie lieber solche trinklernflaschen oder direkt aus dem becher trinken. auf jeden fall ist 50 ml selbst ohne fieber zu wenig.

lg manu mit sarah, anne, patrick und danny

Beitrag von shrekbaby 24.09.08 - 19:14 Uhr

Sie hat eine Trinklerntasse von Tupper, aber irgendwie kommt sie wohl mit dem Schnabel nicht zurecht, jedenfalls will sie den nicht. Ich nehme eine normale Saugerflasche (wie die Morgens- und Abendflasche). Sie trinkt ja auch daraus, aber eben nicht viel, nur so 2-3 Schlucke. Mit einem normalen Becher hab ich´s auch schon versucht - das selbe Spiel.
Ich hab es dann auch mal mit den Säften versucht (verdünnt) aber die mag sie auch nicht sonderlich. Bin echt ratlos! Ich versuch´s weiter ...

Beitrag von annesarah2002 24.09.08 - 19:36 Uhr

hallo,

ende juli war mein danny auch sehr krank und hat letztendlich zu wenig getrunken. obwohl er bis mittags 300 ml getrunken hatte, trocknete er aus. wir mußten dann ins kh. er bekam einen tropf und dann ging es ihm besser. allerdings hatte er ne schlimme mandelentzündung und einen hochroten rachen....

ich würde an deiner stelle zum doc, damit er untersucht, ob sie nicht vielleicht halsschmerzen hat. ansonsten würde ich verschiedene babysäfte kaufen und die anbieten. sie muß trinken. 50 ml sind definitiv zu wenig. selbst bei einem gesunden kind.


lg manu

Beitrag von shrekbaby 25.09.08 - 10:11 Uhr

Ja danke, das werde ich machen!

Beitrag von petite27 24.09.08 - 18:50 Uhr

Hallo Sandra,

Ich kann dir zwar leider nicht sagen ob es mengenmäßig ausreicht was deine Maus trinkt.....
aber uns geht es grad ähnlich.

Sebastian hat auch ne ordentliche Erkältung abbekommen und kriegt ja nur noch eine Flasche am Tag. Wasser und Tee trinkt er die letzten Tage sehr wenig. Jetzt hab ich ihm heute Babysaft geholt.

Den hab ich jetzt halb/halb verdünnt und er hat gleich ne halbe Flasche leergetrunken.
Ich hoffe ich krieg ihn dann auch wieder vom Saft trinken weg, aber so kriegt er jetzt vielleicht auch ein paar mehr Vitamine mit ab.

LG,

Jessi

Beitrag von shrekbaby 24.09.08 - 19:15 Uhr

Den Saft hab ich auch versucht, aber da ist es das selbe, sie trinkt genauso wenig #schmoll
Ich gebe ihr jetzt statt einer Zwischenmahlzeit dünnere Milch in der Flasche, ich hoffe das reicht erstmal.