Wer plant Säuglingspflegekurs oder hat besucht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von xan-san 24.09.08 - 19:13 Uhr

Guten Abend, meine Damen!

Die Frage steht ja schon oben...
Ich habe nämlich bislang absolut keine Babyerfahrungen und habe einfach Angst, von Anfang an Fehler zu machen, die man leicht vermeiden kann.

Ein Kursangebot hier in Bielefeld wäre:
3 x 2Std. für 40Euro Kursgebühr (inkl. Partner)
Was haltet ihr davon?

Hat jemand ebenfalls vor, einen solchen Kurs zu besuchen oder hat sogar bereits Erfahrungen gemacht, mit dem Wunsch, uns diese mitzuteilen?

Vielen Dank!

LG Xana & #babygirl (29. SSW)

Beitrag von vegasmom 24.09.08 - 19:17 Uhr

Mh, bei meinem ersten Kind hatte ich auch keine Erfahrung und es hat sehr gut ohne einen Kurs geklappt, Du wirst sehen das man sehr viel einfach aus dem Gefühl heraus richtig macht.
Hast Du eine Hebamme? Die helfen einem ja auch in der Nachsorge und ansonsten gibt es noch die engmaschigene Vorsorgeuntersuchungen beim Kinderarzt.

Wenn Du Dich besser fühlst mit dem Kurs, dann mach ihn, schaden wird er ja nicht, ich für meinen Teil wüßte das Geld anders auszugeben :)

Beitrag von nkgl2803 24.09.08 - 19:24 Uhr

Hallo,

ich habe damals vor meiner ersten Tochter so einen Kurs mitgemacht.

Geschadet hat er auf keinen Fall, wirklich nötig war er aber auch nicht;-)

Wenn du das Geld entbehren kannst, dann mach ihn. Lustig war es auf jeden Fall!

Grüßle Nicci

Beitrag von superschatz 24.09.08 - 19:37 Uhr

Hallo Xana,

wir werden keinen machen, ein paar wenige Erfahrungen habe ich mit meiner Nichte gemacht, ansonsten habe ich mal ab und zu auf Kinder aufgepasst, der Kleinste war ca. 1 Jahr alt.

Ich denke man hat die Griffe nach kurzer zeit raus und kleine Fehler wird man immer machen. Keiner wurde als Mutter geboren. ;-)

LG
Superschatz

Beitrag von christinaf 24.09.08 - 19:47 Uhr

Hallo,

also Erfahrung habe ich auchnicht wirklich. daher werde ich einen machen.

Schaden kann es bestimmt nicht. Werde mich bestimmt bisschen sicherer fühlen.......

lg

christina

Beitrag von shaiara 24.09.08 - 20:21 Uhr

Ich habe einen bei meiner ersten Tochter gemacht. Mir war zwar langweilig, ich kannte das schon alles von meinen Cousinen und meinem Bruder:-p aber mein Mann hat keinerlei Verwandtshaft, außer ältere Schwester und Eltern, er wollte von sich aus diesen Kurs machen. Fand ich super von ihm, und es hat ihm auch viel gebracht, nach der Geburt hat er die kleine Maus gleich richtig gebadet und angezogen :-D

lg, jule mit leonie (die im oktober schon 4 wird #schock), Felix 2 J. und #ei 20. SSW

Beitrag von climber 24.09.08 - 21:11 Uhr

Hallo,

ich hatt auch Null Ahnung von Babys vor der Geburt meines ersten Sohnes. Aber in der Klinik helfen Dir am Anfang die Krankenschwestern beim Wickeln und Anziehen. Dann kommt die Hebamme heim, die mit Dir das Kind das erste Mal badet.

Von dem her finde ich einen Säuglingspflegekurs absolut unnötig.

climber

Beitrag von kroeti75 24.09.08 - 21:36 Uhr

Brauchen tust du ihn nicht - im KKH wird dir alles Wichtige eh noch mal von den Hebammen und Kinderkrankenschwestern gezeigt.
In meiner ersten SS haben mein Mann und ich trotzdem einen gemacht. Das war richtig lustig und wir haben uns einfach "besser vorbereitet" gefühlt auf den Zwerg, weil wir beide echt null Erfahrung mit so kleinen Würmern hatten.
Und manchmal ergeben sich wirklich nette Kontakte aus solchen Kursen!
Lieben Gruß
Andrea (20. SSW)