Was kann ich tun?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cryingangel1 24.09.08 - 19:38 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe im Moment das Problem, dass Niclas (14 Wochen) beim einschlafen immer durch sein "robbt". Wenn er dann mit dem Kopf am Gitter angekommen ist, schläft er richtig ein. Wenn er dann aber nachts wach wird, schöeudert er beim wach werden immer den Kopf hin und her. Ich hab totale Angst, dass er sich mal ernsthaft verletzt. :-( Ich will kein Nestchen nehmen wegen dem Atemrückstau. Aber was kann ich tun?
Es bringt nicht mal was, ihn nach dem einschlafen vorsichtig in die Mitte zu schieben. Dann rudert er wieder so lange hin und her, bis er mit dem Kopf das Gitter berührt. :-(

Habt ihr einen Tipp für mich?

Liebe Grüße,
Sandy + Niclas (der schon schläft - am Gitter #gaehn#augen)

Beitrag von bambela86 24.09.08 - 19:41 Uhr

ich hab ein ganz dünnes Nestchen drin sonst nix. Da Marco auch immer bis in die Ecken robbt.

Beitrag von stoka 24.09.08 - 20:02 Uhr

Leg ihm ein Kuscheltuch/Kuscheltier an den Kopf dann hat er Berührungspunkte,das brauchen sie am Anfang noch da es im Bauch ja auch eng war und sie überall angeeckt sind!

Beitrag von cryingangel1 24.09.08 - 20:14 Uhr

Danke für eure Antworten! #danke

Ich werde es mal ausprobieren, sowohl dünnes Nestchen, als auch Kuscheltuch.

LG
Sandy