Komisches Brennen beim Stillen, WAS kann das bloß sein?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sternenzauber24 24.09.08 - 20:00 Uhr

Hallo :-)

Ich Stille meine Tochter voll, sie ist nun 4 Wo. alt und es schmerzt auch nichts mehr, es ist alles super. Aber seid gestern habe ich in der Rechten Brustwarze sporadisch immer mal wieder solch ein merkwürdiges brennen. Es tut nicht weh oder so, ist aber unangenehm und nervt, weil ich wissen will woran es liegt. Es ist nichts wund, auch das Stillen tut mir nicht weh, aber es brennt beim Stillen mal, und auch einfach so am Tag #kratz. Ist das etwas schlimmes? Oder kann das auch sein, wenn mal beim Duschen Seife oder Duschschaum an die Brustwarze gelangt? Man sieht auch nichts, ich pflege die Brust mit Lanolin salbe und die Warzen sind völlig heile. Kennt das jemand?

#danke

LG, Julia

Beitrag von juliocesar 24.09.08 - 20:13 Uhr

hallo julia

ich tippe auf soor, hat dein kleines ev windelausschlag oder einen weissen belag im gaumen? brennt es vor allem beim stillen oder allgemein? hab vom antroposophischen arzt den tip bekommen, salbei tee zu geben und einen beutel davon auf die brustwarzen zu legen. ansonsten hilft dactarin, bekommst du aber nur gegen rezept, und das sollst du nur geben, wenn sicher ist, dass es sich um einen pilz handelt.

lg gabriela

Beitrag von sternenzauber24 24.09.08 - 20:52 Uhr

Hallo Gabriela,

Nein, im Windelbereich ist sie völlig o.k. also überhaupt nicht wund, und der Gaumenbereich ist nur von Milchresten weiß, keine Flecken oder Beläge. Es brent im allgemeinen, und zwar immer nach dem duschen viel mir jetzt auf. Beim Stillen nur kurz, und dann ist gut. Ist auch nicht schmerzhaft, nur sehr nervig. Ist das trotzdem Soor?

Beitrag von juliocesar 25.09.08 - 11:42 Uhr

es könnte beginnender soor sein, oder vielleicht hast du ein duschmittel oder creme, auf die du allergisch reagierst. ev vorläufig mal weglassen und beobachten.

lg gabriela.

Beitrag von mellchen 24.09.08 - 20:49 Uhr

Hallo Julia,

klingt wie Soor, am besten zum Kinderarzt gehen..

LG Melli

Beitrag von michbab 24.09.08 - 21:05 Uhr

Mach dir keine Sorgen. Ich denke du spürst, wie ich auch, einen Milchspendereflex. Das spüren wohl nicht viele Frauen. Ich hab das damals mit einer Stillberatung besprochen. Ich merke es immer beim Stillen. Es kribbelt so komisch. Oft trinkt und schluckt Teo dann schneller. Und mir tropft dann die andere Brust. Wenn Teo grad nicht am Trinken ist, und meine Brust sehr voll ist, kann das auch mal zwischendurch passieren. Ein paar mal war dann auch schon das T-Shirt nass.#hicks
Also ich denke das das dein Problem ist. Aber wenn du dir nicht sicher bist, geh lieber zu Doc.
Alles Gute dir weiterhin.

Beitrag von mellchen 24.09.08 - 22:12 Uhr

Das kann natürlich auch sein, aber fühlt es sich bei dir wirklich wie brennen an??

Beitrag von michbab 25.09.08 - 08:03 Uhr

ja, ich empfinde es als brennen, oder extremes kribbeln/prickeln. Es ist manchmal sehr unangenehm. Als schmerz würde ich es nicht beschreiben, obwohl ich manchmal ganz schön die Luft anhalten muss. Es gibt bestimmt in der Nähe eine Stillberatung, ruf die doch mal an. Sie kann dir am Telefon bestimmt auch Auskunft geben. Deine Brüste sehen doch sonst normal aus, oder? Keine komischen Rötungen oder Risse, oder Pickel???
Wenn es ein Pilz wäre, hättest du das brennen ständig.

Beitrag von snow_white 25.09.08 - 09:48 Uhr

Hey,

bei mir brennt das seit 6 Monaten ;-)
Muss nicht unmittelbar vor`m Anlegen der Kleinen sein, sondern unter der Dusche (warmes Wasser), wenn ich an sie denke, oder wenn sie länger nicht getrunken hat.

Keine Panik, nach Soor hört sich das für mich nicht an.

LG

sw

Beitrag von swaantje 24.09.08 - 21:18 Uhr

Ich habe das auch seit einiger Zeit. #kratzNicht bei jedem stillen...immermal wieder. So ein komisches brennen. Mein Sohn hat aber bestimmt kein Soor.#gruebel

Beitrag von orchidee08 24.09.08 - 23:52 Uhr

das ist bestimmt der milchspendereflex...es kribbelt bei mir ist es manchmal so stark, dass es wehtut... wie ein brennen.... beobachte mal, ob deine brust dann auch aunfängt zu laufen/ zu spritzen... ich hab das immer während des stillens oder wenn ich lange nicht gestillt hab.

Beitrag von gussymaus 25.09.08 - 09:09 Uhr

wenn die brustwarzen nicht verletzt sind nichts drauf schmieren!! NUR wasser... alles andere ist überflüssig...

ich denke nicht dass das brennen schlimm ist. mir hats auch immer mal geiept oder gepiekt, zwischendurch wie auch beim stillen... (habe 8 und 14 monate gestillt)

nur drauf schmieren würde ich nichts... lanolin ist fettig, oder? das kann die poren usw verschmieren und keime, die ja überall mal sind, einschließen. besser ist stillen und höchstens mal zwischendurch warm abspülen. beim duschen am besten keine seife dran (wenn welche rüberläuft aber auch kein drama) und auf jedenfall gut abspülen hinterher.