Immer diese Streitereien um dieses eine Thema....

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von soeinmist 24.09.08 - 20:05 Uhr

Ich bin im sechsten Monat SS, die letzten 6 Monate waren nicht so dolle, es ist die vierte und schwerste SS. Übelkeit von Anfang an, unwohlsein, Beckenschmerzen, Ischias Probleme und und und.

Mein Mann will nur Sex egal wie es mir geht, ich habe mich in der letzten Zeit immer dreuf eingelassen, weil ich weiß das er stress macht. Ob mir Kotzeschlecht war oder nicht das ist ihm egal. Ich könnte ihn ankotzen und es wäre ihm egal.

Nun ist es echt noch schwerer, der Bauch ist schon groß das Becken und die Symphyse schmerzen noch mehr un deshalb habe ich im Moment einfach keine Lust. Er nimmt das alles Persönlich und will sich nun Trennen.

Nur wegen dem Sex. Man es geht mir einfach nicht gut und es Interessiert ihn nicht, nur wenn ich ihn Befriedigen würde dann hört er mir mal fünf Minuten zu.

Wegen Sex ne Trennung??? Das ist doch gesponnen. Er könnte ja einfach mal auf mich eingehen, das Verstehen und selber Hand anlegen. Aber nein lieber mir böse Sachen an den Kopf werfen. Ach ja das letzte mal sind knapp zwei Wochen her. Aber es geht mir einfach nicht gut.

Musste mich auskotzen, denn ich kann das echt nicht mehr ertragen so.

Beitrag von pearl79 24.09.08 - 20:11 Uhr

Warum haßt du mit diesem Mann fast 4 Kinder ?

Er nötigt dich für Sex?!
Du wirst beschimpft?!

Wo ist der Respekt,sowas geht überhauot nicht.

Beitrag von soeinmist 24.09.08 - 20:26 Uhr

Leider ist er erst jetzt so geworden. Weis auch nicht was da los ist.

Bisher hatt er Verständniss in jeder SS.

Vielleicht sind wir zu lange zusammen und es ist alles nur noch Pflicht und Routine.

Keine Ahnung.

Beitrag von pearl79 24.09.08 - 20:28 Uhr

Das sollte aber nicht sein.

Respekt sollte da sein und zwar immer.
Für mich gibt es da gar nichts.
Wie war er denn vorher?

Hast du ihn mal gefragt warum er sich so verändert hat

Beitrag von soeinmist 24.09.08 - 20:35 Uhr

Es finden keine Gespräche im Moment statt, er hört mir einfach nicht zu. Vergisst auch Wichtige Termine die anstehen. z.B. Arzt mit den Kids oder ich hatte im KH nen U-Schall einen großen, da die größe vom Baby abgeklährt werden mußte, da ging ne Freundin mit, ihn hat es kaum Interessiert.

Er hat nur diese Sexuelle Lust im Kopf im Moment und hat kein Interesse mir zuzuhören.

Beitrag von pearl79 24.09.08 - 20:42 Uhr

Hmmm dann weiß ich auch nicht mehr wirklich viel.

Hast du mal eindringlich mit ihm gesprochen,ernsthaft.


Beitrag von soeinmist 24.09.08 - 20:45 Uhr

Versucht, aber ob es angekommen ist, keine Ahnung.

Er ist einfach gerade zu angespannt und auf diesen Sex Konzentriert, da lässt er nichts ran.

Beitrag von pearl79 24.09.08 - 20:49 Uhr

Ich würde einfach nicht mehr mit ihm Reden und soweit wie möglich alles alleine machen.

Einen besseren Vorschlag habe ich leider nicht.

#klee

Beitrag von soeinmist 24.09.08 - 20:51 Uhr

Ich danke Dir aber für deine Anteinahme, ich weis nun das ich nicht bekloppt bin und nicht alleine denke das er etwas übertreibt.

#danke#blume

Beitrag von pearl79 24.09.08 - 21:10 Uhr

Mit Sicherheit nicht !

Ich wünsche euch alles Gute#klee

Beitrag von soeinmist 24.09.08 - 20:43 Uhr

Naja gut er hatte schon immer so das Ding er brauch den Sex, aber wenn es mir gut geht dann mache ich es auch. Mal gern mal weniger. Aber im Moment geht es mir einfach nicht so Top, gerade die schmerzen im Becken und die Übelkeit.

Das Versteht er nicht. Ich muß auch sagen die anderen SS waren auch sehr Unkompliziert und es ging mir gut. Am Schluß hat er selber keine Lust mehr gehabt.

Das Kind war geplant und wir hatten in der fruchtbaren zeit jeden Tag Sex. Da hatte er dann auch mal zwei Wochen genug. Dann meinte ich nur siehste so geht es mir manchmal auch und das hat er Verstanden und Akzeptiert.

Aber jetzt weiß ich auch nicht was der hat.

Hege auch schon leise den Gedanken nach der Geburt meine Kinder zu Packen und zu meiner Mum 200km weg zu gehen.

Beitrag von tanja297 24.09.08 - 20:18 Uhr

Und mit so nem " verständnissvollen " Mann haste 4 Kinder?
Warum?

Beitrag von soeinmist 24.09.08 - 20:28 Uhr

Leider ist das alles neu, denn das war so noch nie. Das hat in dieser SS angefangen.

Ich denke er hat den Respekt vor mir verloren und fordert nur noch ein.

Er meint das sind eheliche Pflichten, das kann er auch Anwaltlich festlegen. Dazu gibt es Gesetzte.
Das eine Frau den Mann regelmäßig Befriedigen muß.

Er war so nicht denn sonst hätte ich ihn schon nach dem ersten entweder Verlassen oder keine weiteren Kinder mehr bekommen.

Sind meinerseits Wunschkinder.

Beitrag von pearl79 24.09.08 - 20:31 Uhr

>>>Er meint das sind eheliche Pflichten, das kann er auch Anwaltlich festlegen. Dazu gibt es Gesetzte.
Das eine Frau den Mann regelmäßig Befriedigen muß.

<<<<

Was isen das fürn Witzbold

Den würde ich befriedigen,und wie.#ole

Beitrag von creni 24.09.08 - 20:32 Uhr

bitte was???#schock
Lass dir mal die Paragraphen geben, das würde mich nu aber interessieren!
Nee, also so ein Verhalten geht gar nicht! Ich hoffe für dich, dass das nur eine Phase ist und er bald wieder normal ist!

Beitrag von soeinmist 24.09.08 - 20:38 Uhr

Na dem habe ich schon den Vogel gezeigt als er das gesagt hat. Dann habe ich ihm gesagt das ich so erst Recht nicht mehr will.

Ja ich hoffe das es ne Phase ist, denn eigentlich brauche ich ja nun auch ein bischen Aufmerksamkeit.

z.B. die Namenssuche, Besprechung der Geburt (sollte daheim kommen, da Nr. drei ne Sturzgeburt war), oder halt noch Diverse Untersuchungen die noch anstehen.

Beitrag von pupsismum 24.09.08 - 20:39 Uhr

>>Er meint das sind eheliche Pflichten, das kann er auch Anwaltlich festlegen. Dazu gibt es Gesetzte. <<

#huepf

Köstlich! Ich möchte bitte das Grundsatzurteil dazu sehen. Bitte ihn doch mal, das rauszusuchen.

#freu#heul#freu

Beitrag von soeinmist 24.09.08 - 20:46 Uhr

Ja das soll er mal machen #heul;-)

Beitrag von nick71 25.09.08 - 07:59 Uhr

"Er meint das sind eheliche Pflichten, das kann er auch Anwaltlich festlegen. Dazu gibt es Gesetzte.
Das eine Frau den Mann regelmäßig Befriedigen muß."

Meine Fresse...Männer gibt's, die gibt's gar nicht #schock

"Sind meinerseits Wunschkinder."

Es klingt irgendwie ganz und gar nicht danach, dass das Kind in deinem Bauch von SEINER Seite aus geplant war...das entschuldigt sein jetziges Verhalten dir gegenüber allerdings auch nicht ansatzweise.

Respekt kann man nicht erzwingen...aber du musst dir sein Benehmen auch nicht gefallen lassen.

Beitrag von soeinmist 25.09.08 - 09:00 Uhr

Naja muß von ihm auch gewollt sein, denn wir haben beide Beprochen die Verhütung weg zu lassen.
Er hatte gemeint es wäre toll wenn er noch eine Tochter bekommt. Zwei Jungs zwei Mädels war sein Wunsch. Hatte er so gesagt.
Nun bekommt er seine zweite Tochter, müßte doch alles supi sein. Das es mir in dieser SS nicht so dolle geht hab ich mir auch nicht ausgesucht.
Er meinte ich soll ihm halt dann nur einen runter holen, aber das kann er wahrlich auch selber.
Gestern wollte er wieder ich habe es wieder abgelehnt und gemeint so erst Recht nicht das ist für mich psychoterror und seelische Vergewaltigung. Nun will er sich trennen und die Jungs mit nehmen, aber so einfach geht das nicht.

Wem ich sage mein Mann trennt sich weil es mir in der SS nicht gut geht und er zu wenig Sexuell befriedigt wird der lacht mich aus. Und wird sagen so ein Kindergarten solchen Mist kann man mit 4 Kindern einfach nicht bringen.

Das ist absolut Arm was der macht.

Klar mir kann hier keiner Helfen, aber ich habe die Bestätigung das ich nicht doof bin und bin bestärkt mich nicht mehr unter Druck setzen zu lassen.

Beitrag von anyca 25.09.08 - 09:20 Uhr

Das mit den "ehelichen Pflichten" war vielleicht von 50 Jahren mal so, aber mittlerweile sind wir im 21. Jahrhundert angelangt, ist Deinem Mann das schon mal aufgefallen?

Sexuelle Nötigung (oder gar Vergewaltigung) ist heutzutage in der Ehe genauso strafbar wie wenns der Typ im dunklen Park getan hat.

Beitrag von tutnixzursache 25.09.08 - 11:05 Uhr

Theoretisch hat dein Mann sogar recht und er würde evtl. vor einem Gericht auch Recht bekommen, ABER:

Dieser Titel wäre nie vollstreckbar.

hier auch nachzulesen:

http://www.duesiblog.de/index.php?/archives/247-Recht-auf-Sex.html

Im Übrigen vernachlässigt er mit mangelnder Rücksichtnahme genauso seine ehelichen Pflichten - du kannst ihn ja verklagen, was hält er denn davon?

Mal ehrlich, so ein rücksichtsloses Exemplar würd ich vor die Tür setzen.

Beitrag von pupsismum 24.09.08 - 20:20 Uhr

Einen sehr rücksichtsvoll und einfühlsamen Gatten hast du da. #kratz

Wenn er für dich in dieser Situation kein Verständnis hat und dich deswegen verlassen will, obwohl du gerade mit eurem 4. Kind schwanger bist... dann lass die Pfeife doch gehen.

Soll er seinen Ego-Trip woanders ausleben.

pupsi

Beitrag von soeinmist 24.09.08 - 20:31 Uhr

Er war in keiner SS so.

Keine Ahnung was den Reitet, aber ich sehe nicht mehr ein mich für seinen trieb zu Quälen, denn ich habe ja nun echt andere Sorgen.

Der große ist in der zweiten klasse, der mittlere ist vier einhalb und die kleine ist zweieinhalb. Da kommt zu der schweren SS ja noch die Pflege der anderen Kinder. Ich bin abends echt am Ende und müde.

Beitrag von pupsismum 24.09.08 - 20:37 Uhr

Richtig. Es hat alles eine Grenzen.

Und "es über sich ergehen lassen (müssen)" ist jawohl das Letzte.

Denk ruhig zur Abwechslung mal an dich.

Vielleicht kommt er ja wieder zur Vernunft. #kratz (Wobei ich gestehen muss, nach so einer Aktion würde ich darauf wohl wenig bis gar keinen Wert mehr legen.) #gruebel

Alles Gute
pupsi

  • 1
  • 2