Verstopfung durch Penicillin?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von picco_brujita 24.09.08 - 20:35 Uhr

Ich hab zwar schon gegoogelt, finde aber nicht wirklich was zum Thema wie oben geschrieben.
Meine Maus bekommt seit ner Woche Penicillin und muss es auch noch 2 Wochen nehmen. Jetzt hat sie seit 4 Tagen echte Verstopfungsprobleme. Sie muss aufs Kloo - sie sagt das auch, wehe aber sie sitzt auf dem WC und fängt das drücken an..... dann brüllt sie, dass ihr das "Plumps" so weh tut. Sie verkneift sich dann den Stuhlgang und der Teufelskreis nimmt seinen Lauf.... Sie trinkt genug, sie bekommt sogar nur noch Apfelsaft von mir, da sie darauf immer weichen Stuhl bekam und ist auch ausgewogen. Da sie noch nie Probleme damit hatte sondern teilweise sogar 2 mal am Tag aufs Kloo ging, vermute ich, dass das Penicillin schuld ist - ich hab sonst keine andere Erklärung.
Hab ihr heute einen Mikroklist gegeben, damit sie Erleichterung bekommt, aber das ist ja auch kein Zustand bis in 2 Wochen.
Kennt jemand von Euch das bei Penicillin Einnahme und vor allem was kann man einem Kind mit 3 Jahren geben in dieser Zeit?
Milchzucker und die anderen Hausmittelchen hab ich schon durch - also bitte keine Vorschläge in der Art. Ich such mittlerweile wirklich was chemisches bzw. homöopatisches zur Unterstützung für die 2 Wochen bis zum Ende der Penicillingabe.

Ich danke Euch für Antworten.

brujita

Beitrag von maya1792004 24.09.08 - 21:18 Uhr

Hallo!

Ja das kann davon kommen. Hab es im Moment auch, nehme auch Antibiotika zurzeit #hicks

LG Kathy

Beitrag von tykat 24.09.08 - 22:08 Uhr

Hey Du, ist Deine Kleine schon wieder krank?Du warst es doch mit dem Scharlach,oder?;-)
Also es kann durchaus vom Penicillin kommen!Ich habe im Moment das gegenteilige Problem-nehme gerade Antibiotikum und habe schrecklich Durchfall davon:-(
Sowas kann den Darm schonmal durcheinander bringen!
Bei Kindern ist es oft so, dass sie eigentlich könnten,es aber "einhalten" weil sie Angst vor den Schmerzen haben-wie Du ja schon beschrieben hast!
Ich kann Dir noch Lactulose empfehlen!Es macht den Stuhl nicht weicher, sondern sorgt dafür, dass er "flutschiger" wird.Das Sirup-ähnliche Zeug legt sich wie eine Gleitschicht über den Stuhl.
Ein anderes Mittel ist Movicol junior.Nehmen sehr viel Kinder bei chronischer Verstopfung, allerdings dauert meist es ein paar Tage bis es wirkt.
Wenn gar nichts anderes hilft, gib ihr alle paar tage ein Klist.Allerdings ein "Baby-Klist"!das können schon Säuglinge nehmen!
Also alles Gute und gute Besserung!#blume