Ab wann Zähne putzen mit Zahnpasta?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von laemanie 24.09.08 - 20:37 Uhr

Hallo,

Mein Sohn ist 13 Monate alt und er bekommt jeden abend eine Flourtablette (Zymaflour-ohne Vitamin D). Der Kinderarzt sagte am Anfang, dass man die Zähne ohne Zahnpasta putzen soll, weil die Kinder ja das Zeug schlucken und dafür die Zahntabletten geben soll, um den Zahnschmelz aufzubauen. Putzen sollen wir trotzdem üben, damit er es lernt. Allerdings weigert er sich, die Zähne putzen zu lassen und spielt er damit, und selbst wenn, dannn nur ganz kurz (einmal oben, einmal unten und dann reicht es). Heute habe ich mal ein bisschen Kinderzahnpasta drauf gemacht und er hat es sich gefallen lassen! Allerdings hat er das Zeug auch geschluckt. Ist das zuviel Flour, wenn wir trotz Zahntabletten mit flourhaltiger Zahnpasta putzen? Und wie lange sollte man die Zähne putzen (3 Minuten ist ja viel zu lang für die Kleinen)? Was habt ihr so von euren Kinderärzten für Tipps bekommen?

Vielen Dank schonmal,
Melanie

Beitrag von kumquats74 24.09.08 - 20:44 Uhr

Hallo Melanie,

wir haben ziemlich früh angefangen, Solveig die Zähne mit Zahnpasta zu putzen. Allerdings haben wir dann immer Zahncreme ohne Fluor (Weleda) genommen.

Als Solveig vor einem halben Jahr zum ersten Mal bei der Zahnärztin war, riet mir diese, auf fluorhaltige Zahncreme umzusteigen, da das Fluor dann vor Ort und Stelle wirken könne.

Nach Rücksprache mit unserm KiA haben wir dann im Frühling die Fluortabletten abgesetzt und benutzen nun fluorhaltige Kinderzahncreme.

Ich denke, das die Entscheidung für oder gegen Fluorzahncreme beinahe zu einer Glaubensfrage gehört. Beides sollte man allerdings nicht gleichzeitg nehmen.

LG Andrea mit Solveig*01.12.2006

Beitrag von perserkater 24.09.08 - 20:46 Uhr

Hallo Melanie

deshalb mache ich grundsätzlich nicht blind, was mein KiÄ so alles will!

Ich gebe keine Fluortablette, in manchen EU Ländern ist sie sogar verboten. Ich putzte von Anfang an mit Fluorhaltiger Zahnpasta.

Wenn du die Tablette weiterhin geben möchtest dann kauf Zahnpasta ohne Fluor. Ohne Pasta würd ich mir auch nicht die Zähne putzen lassen. Und drei Minuten natürlich nicht! Nur solange es geht;-) in dem Alter!

Grüßle
Sylvia

Beitrag von silbermond65 24.09.08 - 21:38 Uhr

Bei uns wird seit Zähne da sind Zahnpasta mit Fluor benutzt.
Hab aber auch diese Fluortabletten nicht gegeben ,sondern nur Vitamin D.

LG

Beitrag von eisperle 24.09.08 - 22:49 Uhr

Hallo Melanie,

mein Sohn ist 12 Monate alt und er hat 4 Zähne .
Hab mit nem Zahnarzt gesprochen er bekommt auch die Flourtabletten und solange die kleinen noch nicht selber ausspucken können ,sollte man auch keine Zahnpasta nehmen.

Das putzen morgens und abends reicht völlig aus sie müssen es ja auch erstmal lernen .

Und man muss auch nicht drei minuten putzen.
Ich putze ihm die Zähne erst unten da macht er den mund schon freiwillig auf und dann oben ,kann dir sagen das klappt super so:-D
Manchmal nimmt er die Zahnbürste schon selber in die Hand dann kaut er aber mehr drauf rum,deswegen putze ich vorher



Lieben Gruß
Anette &Marvin (12Monate)

Beitrag von 33nicki33 25.09.08 - 09:24 Uhr

Also meine ist jetzt fast 13 Monate alt und bekommt jetzt ihren achten Zahn wir waren vor zwei Wochen das erste mal mit ihr beim Zahnarzt und der hat gesagt,dass wir die Flourtabletten weglassen sollen und jetzt mit Zahnpasta anfangen sollen,weil sie ersten so direkt auf den Zähne wirkt und außerdem auch im mKörper,weil die Kinder die Zahnpasta runterschlucken.....

NAja ich finde es eh immer schwierig mit dem was die Ärzte einem sagen,weil jeder einem etwas anderes sagt.
Von meiner Freundin der Sohn ist jetzt sieben und ihr wurde gesagt der kleine soll die Tabletten nehmen bis er 8 JAhre alt ist......
Ich denke jeder von uns muss da seinen eigenen weg finden;-)

Beitrag von krilu3009 25.09.08 - 10:42 Uhr

Malte hat seit 4 Monaten alle Zähne, auch die Backenzähnchen... wir putzen von Anfang an mit Zahnpasta... aber mit der von Weleda... Ratania 8weil ich an Unverträglichkeiten leide und eh keine andere nehme)...davon aber nur ganz wenig. In einer normalen Kinder/Erwachsenen Zahnpasta ist fast immer sorbit....Zuckeraustauschstoff. Den vertrage ich nicht.... deshalb ratania.... die schäumt nicht so und enthält keinen Zucker. Jetzt putze ich Malte morgens und abends die Zähne...seit dem wir so ein Set gekauft haben wo ein Zahnputzbecher dabei ist, findet er es cool...vorher war das immer doof! :-) Jetzt kann er beim Putzen Wicky Wikinger (oder so) ansehen und mit dem Becher spielen!
#herzlich
Kristina