Frage zur Obduktion (auch Ärzte bitte :-))

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von bibschi06 24.09.08 - 21:04 Uhr

hallo,

ich habe gleich mehrere fragen zu dem thema:

kann man familienmitgliedern die ergebnisse einer obduktion verschweigen?

wie wehrt man sich bei dem verdacht einer "vertuschung"? (man wird über monate hinweg vertröstet: "arzt hat urlaub",bericht ist im archiv", "nicht auffindbar"usw)

ich frage mich wie geht man vor bei dem verdacht das etwas schief gelaufen ist,die person verstorben ist und einem das obduktionergebnis verweigert wird?:-[

danke für eure antworten:-)

lg bibschi

Beitrag von 3296 24.09.08 - 21:55 Uhr

Hallo!
Wende dich an den Patientenanwalt oder an den Ombudsmann. Für die Interpretation eines Obduktionsberichtes benötigst du sowieso fachliche Hilfe.
lg, SANDRA

Beitrag von bibschi06 24.09.08 - 22:09 Uhr

#danke

lg bibschi

Beitrag von gina30 24.09.08 - 21:57 Uhr

hallo,
oh je das ist aber ein heikles thema. meinst du nicht das du da bei einen anwalt besser aufgehoben wärst??
ich meine das ist ja eine rechtliche sache. und eine beratung kann da nicht schaden.
lg tina

Beitrag von bibschi06 24.09.08 - 22:08 Uhr

ja das wird wohl der "letzte" schritt sein...:-(

lg julia

Beitrag von stern76 25.09.08 - 09:14 Uhr

Guten Morgen,

soweit ich weiß, könne die engsten Familienmitlglieder Bescheid bekommen, was da raus kam. So war das bei meinem Onkel. Da meine Eltern den Polizisten kannten, hat er auch meine Mutter benachrichtigt. Aber wenn ihr das Gefühl habt, die verschweigen euch was. Dann geh zu einem Anwalt der sich auskennt, ein guter Anwalt der keine Ahnung davon hat wird euch weiter leiten. Und dieser Anwalt wird sich mit dem Staatsanwalt kurz schliessen. Ich wollte als Nichte auch die Unterlagen bekommen, ich bekam sie nicht aber später dann meine Mutter. Ich fragte sogar mein Chef, wie das sonst läuft und er meinte das nur der Staatsanwalt was sagen kann.

Seht zu, das ihr zum Anwalt kommt. Wenn euer Verdacht bestädigt wird, dann habt ihr einen Mann an der Seit der sich auskennt und euch weiter helfen kann. Auch wenn er euch die Person nicht mehr zurück bringen kann, bekommt ihr dadurch auch ein Seelenfrieden. Wenn ihr die HIntergründe kennt.

Was mir noch im Kopf rum spuckt. Das die Abteilung oder dort wo ihr immer anrufen habt, so unmöglich unorganisiert ist...das sie wirlich euren Befunde nicht mehr findet. Schlimm genug aber sowas kann es auch geben.

LG Anne