Normale Milch aus Flasche geben? Statt 2er?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dina295 24.09.08 - 21:05 Uhr

Hallo,

mein Sohn bekommt Abends vorm zu bett gehen eine Flasche 260ml Milasan 2er, unser Problem ist, das er momentan das Essen eher als Nebensache sieht und keine Zeit hat anständige Mahlzeiten zu essen....


er ist zwar vollständig bei uns mit nur eben wenig und manchmal gar nicht bis auf zwei Löffel und dann war es das...über den Tag verteilt ist er viel Apfelspalten und auch gerne Obstmuß oder nen Joghurt und zum Mittag bekommt er meist Brot mit Aufstrich....

mache mir Gedanken das er nicht ausreichen Nährstoffe bekommt...bzw. Eisen vor allem da er sehr wenig Fleisch ist...kanns ohne Backenzähne auch nur schlecht bewältigen selbst wenn man es ganz klein macht und bei 2 Löffeln landet natürlich auch eh schon nicht viel in seinem Bauch davon..Gemüse ist er ganz gern...aber die unregelmäßigkeit bei der Menge macht mir halt Sorgen...

Daher denke ich wenn er noch die Milchnahrung bekommt, bekommt er auf alle Fälle 1x am Tag alles wichtige....das wäre ja mit der Vollmilch anders oder?

Was sollte ich den weiterhin geben-.... 2er? Oder diese Kindermilch von Milupa??? Von 3er bin ich nicht begeistert, wegen diesen blöden Geschmacksrichtungen...

Ach ja er trinkt ansonsten am Tag alles aus dem Becher auch Vollmilch...das ist kein Problem!

Und ich find auch die Flaschenmahlzeit vorm Schlafen völlig OK darum gehts mir nicht....

nur was ich am besten weiter gebe?

LG Dina mit Nevio 13 Monate

Beitrag von dina295 24.09.08 - 21:08 Uhr

Sorry meinte natürlich iSSt.....hab heute ne kleine Rechtschreibschwäche#klatsch

Beitrag von perserkater 24.09.08 - 21:18 Uhr

Hallo

ich würd mir da mal nicht so viele Sorgen machen. Klingt doch ganz gut was er isst! Kinder nehmen sich im Prinzip was sie brauchen. Vielleicht helfen feste Mahlzeiten. Ein Kind was ne halbe Stunde vorm Mittagessen ein Glas Milch trinkt oder Obst isst, hat natürlich keinen richtigen Appetit. Bei uns gibt es 2 Stunden vor der Hauptmahlzeit nix außer Wasser!

Die Flasche Abends kannst du natürlich weiterhin geben. Aber ich würde wieder auf die 1er umsteigen. In der 2er und 3er sind weniger Nährstoffe dafür mehr Zucker enthalten. Kindermilch kannst du ganz vergessen, schöne Geldschneiderei!

Grüßle
Sylvia

Beitrag von dina295 24.09.08 - 21:26 Uhr

Hi,

erstmal danke für deine Antwort...also er hat feste Mahlzeiten....da habe ich mich undeutlich ausgedrückt...

er bekommt:

Morgens um 8 uhr halbes Vollkornweißbrot + etwas Banane
/ Joghurt

Zwischendurch Apfelspalten so 10.00 etwa

12.00 Mittag sprich scheibe Brot mit Aufstrich

15.00 Zwieback mit Obstmuß und Banane oder nur nen Joghurt wenn er erst später aufsteht/ Und Apfelspalten für Zwischendurch

17.30/18.00 Abendbrot von uns (warme Mahlzeit)

Es kommt immer darauf an was er halt zu den Hauptmahlzeiten so isst!
Ja könnte wieder auf 1er umsteigen...ist wohl ne Überlegung wert, gute Idee bin anfangs auch nur umgestiegen weils ihm nicht mehr gereicht hat...aber müsste ja jetzt wieder klappen da er auch anderes isst!

Vielen Dank und lieben Gruß!

Beitrag von perserkater 24.09.08 - 21:38 Uhr

das klingt doch wirklich gut! Nähstoffe scheint er auch genug zu bekommen, du kannst es ruhig mit Vollmilch probieren!:-)

Beitrag von dina295 24.09.08 - 21:42 Uhr

Ja und hätte noch eine Frage zur Vollmilch...das ist doch dann sicher die beste Lösung für die Zähne oder? Wegen Zucker?? Da wir nach der flasche keine Zähne mehr putzen können weil er dann so KO ist das gar nix mehr geht und er pennt!

Sorry für die vielen Fragen#schein

LG Dina

Beitrag von bine3002 24.09.08 - 21:58 Uhr

Du solltest schon versuchen, die Milch VOR dem Zähneputzen zu geben. Wir haben das mit 13 Monaten angefangen. Natürlich war es erstmal eine Umstellung, aber letztendlich ging es dann doch relativ gut. Wir haben die Zähne geputzt, dann das Licht gedimmt, wenn Java ihre Milch getrunken hat und dann nochmal ganz schnell nachgeputzt und vor allem mit Wasser gespült.

Kohlenhydrate sind so oder so in der Milch, da ist es egal, ob es Vollmilch oder Pulvermilch ist. Am besten wäre es, in der Nacht nur noch Wasser zu geben.

Beitrag von perserkater 24.09.08 - 22:02 Uhr

die biene hat dir ja schon geantwortet! Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es echt ne schöne Einschlafhilfe ist, die aber zum Dauerbrenner werden kann!

Zähne putzen hinterher, ist wirklich besser! Und nach und nach von der Buddel wegkommen ist noch besserer;-)

Beitrag von raena 25.09.08 - 10:11 Uhr

Hallo Dina,

ich bin bei Mira auch mit 12 Monaten auf Vollmilch umgestiegen und ich denke das kannst du gut machen.

Wenn ich richtig verstanden habe, ist bei Euch die Hauptmahlzeit (warm) das Abendessen und gerade von dem ißt er nicht viel.

Ich kann mir vorstellen, dass er Abends einfach zu müde ist um eine so "üppige" Mahlzeit zu essen. Probier doch einfach mal aus, ihm Mittags die warme Hauptmahlzeit zu geben (können ja auch erstmal die Reste von Vortag sein oder ein Vorgriff auf euer Abendessen) und ihm dann Abends zusammen mit Euch ihm das Brot geben oder ihn halt wie jetzt auch am Abendessen teilhaben lassen.

Liebe Grüße
Tanja