ich kann nicht mehr

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jessy86422 24.09.08 - 21:09 Uhr

ich bin total am ende, seit 2 wochen schreit mein sohn abends/nachts sobald er ins bett soll durch. er ist nur zu beruhigen wenn ich ihn an meiner brust nuckeln lasse. nuckel nimmt er nicht. hab schon sämtliche formen ausbrobiert.
ich hab mir immer gesagt das ist ein schub, der geht vorbei aber inzwischen reicht mein positiv denken nicht mehr.meine nerven liegen blank. bin jeden abend am weinen weil ich nicht mehr kann.
habt ihr das auch schonmal gehabt? geht das vorbei? hab angst dass es zur gewohnheit wird und es nun gar nicht mehr aufhört. soll ich lieber mal mit ihm zum arzt gehen?
achso, er ist 12 wochen alt.

liebe grüße
jessy

Beitrag von fatinitza 24.09.08 - 21:14 Uhr

Hallo!

Das kann der 12-Wochen-Schub sein. Schau mal in das Buch "Ohje, ich wachse", da steht auch drin, dass die Babys durch den Entwicklungsschub unsicherer werden und deshalb extremst die Nähe zu Mama suchen und generell schlechter Schlafen. Unsere Maus hatte diesen Schub auch zwei Wochen und von einen auf den anderen Tag war es vorbei und nun ist sie wieder eine ganz fröhliche und schläft (toitoitoi) wieder gut ein und ganz fest.

Halte durch, diese Entwicklungsphasen dauern - aber Du hast es sicher in den nächsten Tagen geschafft, wenn es nun schon 2 Wochen anhält #liebdrueck

Gute und ruhige Nacht!

Fati mit Carlotta (13 Wochen)

Beitrag von jessy86422 24.09.08 - 21:19 Uhr

danke dir :-)
ich hoffe auch von tag zu tag dass dieser schub endlich aufhört... aber langsam geb ich die hoffnung schon auf. hab auch schon daran gedacht dass er vielleicht nicht mehr satt wird aber dann würde er ja nicht nur nuckeln oder?

liebe grüße

Beitrag von kim1968 24.09.08 - 21:21 Uhr

Ist vielleicht keine besonders gute Hilfe, aber mein Sohn wollte mit fast 3 Monaten nicht mehr auf dem Rücken einschlafen. Habe eher zufällig rausgefunden, dass er leicht seitlich liegen will...

Hatte auch plötzlich geschrei und war selber oft den Tränen nahe.
Muss dazu sagen, dass ich nicht stille und konnte dann auch mal mit Fläschchen nachhelfen.

Ich drück dir die Daumen, dass ihr das wieder hinkriegt.

Liebe Grüsse,
Kim

Beitrag von jessy86422 24.09.08 - 21:25 Uhr

danke dir :-)
hab auch schon eine andere position versucht aber er schreit sobald ich nur versuche ihn abzulegen, da ist ihm egal in welche position.... ich geb die hoffnung einfach nicht auf dass es besser wird.

liebe grüße

Beitrag von elli81 24.09.08 - 21:25 Uhr

Hi erstmal wünsche ich dir viiiel Kraft . Ich kenne das Problem leider auch wobei es bei uns später anfing.
Gerade haben wir es auch wieder seit paar Wochen.
Als Sarah 7,5 monate alt war habe ich sie nur noch stundenlang getragen bis nichts mehr ging und das auch nicht mehr funktionierte.

Ich habe sie dann auf den Arm genommen ganz eng Bauch an Bauch an mich gedrückt einen Arm und den anderen Arm auch festgehalten und die beine das sie nicht so zappelt.
Und dann habe ich sie bei mir ausweinen lassen das sie ihren Streß durch den Schub und ihre andere wahrnehmung losweredn konnte .
Am Anfang kann es länger dauern und sie schluchzte auch immer mal wieder auf bis sie dann endgültig ruhig werden konnte und dann habe ich sie schlafend in ihr Bett gelegt.
Und ich habe mitgeheult weil ich selbst so fertig war und es mir auch selbst irgendwie weh tat sie so schreien zu hören auch wenn sie bei mir auf den Arm war. Aber es hat ihr geholfen wieder zur Ruhe zu finden und tut es heute noch.
Aber niemals lasse ich sie allein so brüllen.

Was deinem baby auch noch helfen könnte ist pucken unsere habe ich bis 9 monate gepuckt dann war es vorbei und sie wollte nicht mehr.
dein kleiner brüllt da aber wahrscheinlich auch erstmal und scheint sich zu wehren aber meist ist das nicht wegen dem Pucken.
ich habe allerdings den arm auf dem sie dann liegt immer frei gelassen.


Hoffe ich konnte dir ein paar tipps geben die helfen.

L.G. Elli81