Löffel bzw. Beikostverweigerer

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dreamy245 24.09.08 - 21:56 Uhr

Hallo!

Habe schon weiter unten mal über unser momentanes Problem geschrieben.

Alex isst seit er 5 1/2 Monate ist Frühkarotten, Frühkarotten mit Kartoffel und Zucchini. Er hat immer brav gegessen und war immer begeistert wenn er etwas vom Löffel haben durfte. Nun ist es aber so, (seit 3 Tagen) dass er auf einmal den Mund nicht mehr aufmachen will, wenn ich ihn füttern will. Er fängt dann an zu weinen und ist erst dann beruhigt wenn ich ihn stille.

Mit den Zähnen kann das ja auch nichts zu tun haben oder?
Könnte das nur eine Phase sein?
Hatte von euch jemand auch so ein Problem? Wie habt ihr es gemeistert?
Soll ich die Mittagsmahlzeiten also die Breie momentan lieber weglassen und ihn wieder ganz normal stillen und etwas später wieder probieren?

Bin etwas ratlos!!!

Schönen Abend

Tanja

Beitrag von rabe_rudi 24.09.08 - 22:09 Uhr

Hallo,

habe eben noch mit unserer Hebamme gesprochen. Unsere Tochter ist jetzt 8 Monate alt und ist eher mäßig vom Löffel.
Sie meinte, dass ich auch in diesem Alter noch ohne Probleme voll stillen kann und es einfach nochmal später wieder mit Löffel versuche.

Gruss Corinna

Übrigens meinte sie auch noch, dass das sehr wohl was mit den Zähnen zu tun haben kann.

Beitrag von perserkater 24.09.08 - 22:21 Uhr

Hallo Tanja

das könnten auch die Zähne sein! Still wieder voll, das ist absolut in Ordung! Probier es ein paar Tage später wieder und wenn nicht ist auch nicht schlimm. Er wird bals wieder essen, ganz bestimmt!

Grüßle
Sylvia

Beitrag von vukodlacri 24.09.08 - 23:18 Uhr

Also ich würd sagen, er hat sich gerade abgeglast und du solltest es dringend mit Weiterstillen versuchen? ;-)

LG

Beitrag von emmy06 25.09.08 - 08:06 Uhr

Doch, es kann mit den Zähnen zusammenhängen und bei jedem Zahn, der kommt, kann es so sein....
Unser Sohn verweigert dann nicht das Essen, aber isst weniger.
Es gibt auch viele Kinder, die beim Zahnen dann wieder voll auf Flasche gehen, das ist normal und nur eine Phase.


LG Yvonne

Beitrag von ninjap 25.09.08 - 08:42 Uhr

hallo,
doch, können die zähne sein. oder mal ne laune. das hatten und haben wir auch ab und an.
lg

Beitrag von gussymaus 25.09.08 - 08:57 Uhr

wenn es nur einige tage anhält würde ich mir keine sorgen machen. viele kinder haben solche phasen... entweder wird er ein bisschen krank, hat nen schub oder bekommt nen zahn - oder fühlt sich einfach mal nicht gut. wenn du kannst lass ihn trinken statt essen und gut ist. mit MuMi ist das ja kein problem..

meine hatten beide immer mal so phasen. bis ich die letzte mahlzeit abgestillt hatte und dementsprechend keine mlch mehr hatte habe ich sie das auch so machen lassen, es gab sich immer schnell wieder. ein einziges mal dauerte es länger als ne woche: da bekam der kleine kotzgrippe... und dass einem da nicht nach essen ist ist ja whl selbstverständlich...

nach einer weile (oder zu den normalen zeiten) bietest du ihm halt brei an, wenn er mag ist gut und wenn nichgt eben nicht. ich würde da auf das noch unverfälschte bauchgefühl des kindes hören... vor allem in dem alter, da essen ja viele kinder noch gar keine richtigen mahlzeiten, da ist eine MuMi statt brei phase völlig OK...