Beschäftigungsverbot?wie läuft das?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nunitsch 24.09.08 - 22:30 Uhr

Hallo,ich bin zahnmedizinische Fachangestellte.Mein Mann und ich wünschen uns ein Kind.Ich bin die einzige Ausgelernte Kraft bei uns in der Praxis,ich muss röntgen und bin in der Assistenz.Wir haben eine die nur an der Rezeption arbeitet also könnte ich da schon mal gar nicht weiter beschäftigt werden.Wenn mein Chef ein Beschäftigungsverbot ausspricht bekomme ich ja weiterhin mein Gehalt.Ist das auch so wenn der Frauenarzt das Beschäftigungsverbot ausspricht???Ich darf doch gar nicht mehr in der Assistenz arbeiten oder geschweige denn Röntgen oder?Kann mich mein Chef eigentlich nach der Entbindung kündigen?Würde mich über antworten freuen.Danke:-)

Beitrag von jurbs 24.09.08 - 22:32 Uhr

also soweit ich weiß kann nur der fa bschäfitgungsverbote aussprechen, aber ich kann mich täuschen ...

zum röntgen - das darfste weiter, bist ja nicht im selben raum!

Beitrag von nunitsch 24.09.08 - 22:35 Uhr

aber man darf doch nicht mehr direkt am Patienten arbeiten wg der Infektionsgefahr?Hab ich bei manchen schon gehört

Beitrag von jurbs 24.09.08 - 22:38 Uhr

also ich denke du darfst .... auch krankenschwesten und ärzte dürfen - aber nur mit handschuhen und nicht bei bekanntem hiv oder hep c...

Beitrag von kater-eddy 24.09.08 - 22:52 Uhr

Hallo

das Beschäftigungsverbot schreibt dir dein FA aus es ist ein Zettel den Du dann Dein Arbeitgeber gibts er bekommt das Geld von Staat zurück undD bekommst ganz normal bis zum Mutterschutz dein Lohn. Und Kündigen kann er Dich nicht wenn Du Schwanger bist sondern erst wenn du wieder nach den Erziehungsjahr arbeitest und dann erst 3 Monatespäter.

Beitrag von kater-eddy 24.09.08 - 22:57 Uhr

p.s.

ich weis das Arzthelferinen bis zu einen bestimmten Zeitraum während der Schwangerschaft arbeiten dürfen.
Da ich selber bei meiner ersten Schwangerschaft das Beschäftigungsverbot bekommen habe was ich sehr genossen habe.

Beitrag von juia 24.09.08 - 23:29 Uhr

Hallo
meine Freundin ist auch Zahnarzthelferin und schwanger. Sie darf NICH mehr assistieren (wegen Blut und Speichel) und NICHT röntgen.
Sie sitzt jetzt nur an der Rezeption.
lg Julia

Beitrag von kater-eddy 25.09.08 - 09:16 Uhr

ja das ist ja richtig
aber wenn Du nicht magst und Du eine ganz nette und liebe FA hast kannst Du Dirdas Beschäftigungsverbot geben lassen kein stress und kein Ärger und Du kannst die Schwangerschaft geniessen.