Dringend!!! Was soll ich nur machen????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marieke2006 25.09.08 - 07:33 Uhr

Hallo,

heute brauch ich mal eure Meinung. Bin total ratlos.

Mein Kleiner ist heute 8 Wochen alt und hat sein nunmehr 3 1/2 Wochen Husten. War damit am Anfang beim Kia. Er musste dann 2 Wochen inhalieren. Das war dann wieder ok. Deer Husten war aber immer noch da und noch viel schlimmer. Kia sagt alle ok.....

War nun vorgestern wieder hin weil der Husten noch schlimmer geworden ist. Die Kiä sagte, das mit der Lunge alles ok sei, aber das wir aufgrund seiner Heiserkeit die Stimmbänder untersuchen müssen und das davon auch das Husten kommen kann.

So nun bin ich heute morgen von seinem Husten aufgewacht weil er fast erstickt ist und keine Luft mehr bekommen hat.

Was mach ich denn nun? Der Kia sagt ja das alles ok ist????

Ins Kh kann man nur mit Notfall oder als Privatpatient. Das haben die ortsansässigen Kiä leider so beschlossen.

Er ist doch ein Notfall oder???

Was würdet ihr machen????

Lg Yvonne

Beitrag von akti_mel 25.09.08 - 07:39 Uhr

Ab ins KH!
Das ist ein Notfall, meiner Meinung nach.

Gute Besserung für Deinen Sohn!

LG Mel

Beitrag von corinna1986 25.09.08 - 07:52 Uhr

Fahr zum Krankenhaus!!!

Wenn ein 8 Wochen altes Baby keine Luft kriegt ist das ein Notfall!!!!!

Oder stellt euch zumindest mal bei einem anderen Kia vor.

Oder beides!!!

bei so nem Kleinen Würmchen kann man nicht vorsichtig genug sein!

Zu Hause kannst versuchen die Luftfeuchtigkeit im Ki-Zi mit nassen Handtüchern zu erhöhen (auch Nachts) und am besten nicht heizen, das reitz nur noch mehr!

Gute Besserung und meld dich nach dem Arzt mal wie es deiner Maus geht...

LG, Corinna

Beitrag von mausilein12 25.09.08 - 07:47 Uhr

Hallo Yvonne!
Erst mal#liebdrueck!
Ihr zwei tut mir wirklich leid!
Ich würde an deiner Stelle jetzt gleich nochmal beim KIA anrufen und ihm klar machen, das jetzt echt was passieren muss, weil du echt Angst um deinen kleinen hast! Lass dich nicht abwimmeln mit einem"alles ok".
Und wenn er nichts unternhmen will dann geh ins Krankenhaus mit deinem süßen!
Und wenn euer KIA so drauf ist solltet ihr vielleicht über einen wechsel nachdenken!
Gib doch bescheid wenn es deinem süßen wieder besser geht!
LG Manu#liebdrueck

Beitrag von fraukef 25.09.08 - 07:50 Uhr

Hi

erst einmal:
das haben nicht die ortsansässigen Ärzte sondern die Krankenkassen so beschlossen ;-) Die Ärzte können da herzlich wenig zu, dass man nur als Notfall, mit Überweisung oder als Privatpatient ins KH darf...

Ich würde an Deiner Stelle warte bis Dein KiA aufmacht. Dein KiA hat VORGESTERN gesagt, dass alles okay ist - da war es vermutlich auch so... Die Bronchien können sich schon mal relativ schnell zusetzen - der Befund Deines KiAs kann also heute schon ganz anders aussehen. Fahr nachher noch mal hin - und schilder Deine Situation noch mal eindringlich. Sollte Dein KiA nicht darauf eingehen (rein vorsorglich geschrieben - ich denke er wird drauf eingehen) wär das für mich eher ein Grund, den KiA zu wechseln...

So ein schlimmer Notfall, dass Du nicht erst zum KiA gehen "musst", wäre es nur, wenn Dein Kleiner jetzt noch keine Luft bekommen würde - für mich klingt es eher so, als ob er ganz normal atmet - zumindest so wie man im Rahmen einer Bronchitis / eines Hustens / was auch immer atmet... Sonst wärst Du nur außerhalb der Öffnungszeiten (NEIN - nicht ne Stunde bevor der KiA aufmacht - sondern am WE oder mitten in der Nacht) ein wirklicher Notfall.

Also ich würde erst noch mal zum KiA gehen.

LG
Frauke mit Judith (*24.04.07) und #ei (38. SSW)

PS
Mach Dir nicht zu viele Sorgen - es kommt schon mal vor, dass Babies einen heftigen Hustenanfall haben - und dann durch den ganzen Schleim kaum mehr Luft bekommen. Du solltest es auf jeden Fall abklären lassen - nicht dass doch eine Bronchitis oder ähnlich behandlungsbedürftiges dahintersteckt - aber Grund zur Panik besteht normalerweise nicht...