Noch eine Schwangere hier mit Schilddrüsenerkrankung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von baby_24.10.05 25.09.08 - 08:18 Uhr

Hallo!

Ich habe Hashimoto (Autoimmunerkrankung der Schilddrüse, Unterfunktion) und nehme jeden Tag L-Thyroxin 125 (1/2 Tbl.) also 62,5 am Tag ein.
Vor der SS war der Wert irgendwas unter 1, jetzt habe ich gerade beim Arzt angerufen und der Wert ist jetzt bei 1,97.

Wisst ihr, wie der Wert in der SS sein muss?
Und ist es schlimm, wenn er mal kurzzeitig höher ist?

Hatte nämlich anfang Juli eine FG (missed abortion) und habe Angst, dass das irgendwie mit der Schilddrüse zusammenhängen könnte und dass wieder was passiert....
Aber bei meinem Sohn hatte ich das auch schon, nur nicht so extrem...

LG Simone

Beitrag von lilli14 25.09.08 - 08:25 Uhr

Hallo Simone,

ich selber leide auch an einer SD-Erkrankung und nehme tgl L-Thyroxin 75 ein.
Meine Werte werden in der Schwangerschaft regelmässig kontrolliert und die Dosis ggf angepasst.
Ich bin jetzt in der 40. SSW und mein Wert von Anfang September war 1,57 und das wäre wohl super meinte der Arzt. Also ich denke dein Wert ist gut, aber bleib am Ball, weil sich das wirklich in der Schwangerschaft ändern kann.
In der 12. SSW lag mein Wert nämlich bloss bei 0,04 und Vorher war er immer dank der Medis im Normbereich.
Liebe Grüsse und alles gute für sich
Lilli

Beitrag von claudia_1984 25.09.08 - 08:32 Uhr

guten morgen simone

ich habe auch eine Schilddrüsenunterfunktion, vor beiden SS habe ich L-Thyroxin 100 (1/2 tablette) und jetzt in der 2. SS hat sich Wert normalisiert und ich brauch die Tabletten vorerst nicht zu nehmen. wie hoch mein Wert war weiss ich nicht genau, sollte die Tabletten aber nicht nehemen damit ich nicht dadurch eine Überfunktion bekomme.

ich bekomme alle 8 wochen blut abgenommen um den wert zu kontrollieren, wenn er wieder sinkt muss ich die tabletten weiter nehemen, auch direkt nach der Geburt wieder.

am besten fragst du mal deinen FA, der kann dir das genau erklären.

lg claudia und jamie*10.12.2007 und kruemmel 23+3

Beitrag von meli-1985 25.09.08 - 08:32 Uhr

Guten Morgen Simone,

also ich habe auch eine Unterfunktion der Schilddrüse! Ich weiß nicht genau wie die Tabletten heißen, die ich nehme, aber es sind 50er.

Soweit ich informiert bin, kann das keine FG auslösen. Man muss die Schilddrüse nur regelmäßig kontrolieren und in der Schwangerschaft vielleicht eine höhere Dosis Tabletten nehmen um sie ins Gleichgewicht zu bringen. Aber das sagt dir dann dein Arzt, frag ihn einfach danach.

Ich bin noch am Anfang meienr SS und mein Arzt hat gesagt, dass wir die Silddrüse einfach beobachten werden und wenn man es richtig behandelt (also der Wert in Ordnung ist) kann dem Baby auch nichts passieren.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und dich beruhigen. Mach dir keine Sorgen, dass ist wirklich nicht so schlimm es lässt sich doch behandeln. Und wenn du dir nicht sicher bist, dann frag einfach deinen Arzt nochmal und lass dich so richtig gut aufklären!

Liebe Grüß und alles Gute, meli-1985

Beitrag von nat.volley4 25.09.08 - 09:00 Uhr

Hallo,

also ich habe auch eine Schilddrüsenunterfunktion.
Ich habe gelesen dass in der SS der Wert schneller fallen oder steigen kann. Deswegen sollte man den Wert in der SS regelmäßig kontrollieren lassen.

Ich glaube eine Unterfunktion kann keine FG hervorrufen. Ich habe nur gelesen dass es zu Fehlbildungen kommen kann, die Betonung liegt aber auf kann und auch nur wenn man keine Hormone nimmt, sprich wenn die Unterfunktion noch nicht festgestellt wurde.

Also keine Panik, der Arzt kontrolliert ja immer alle Werte bei der Blutentnahme.

Viele Grüße
Nat

Beitrag von sco07 25.09.08 - 08:54 Uhr

Guten Morgen Simone,

ich habe auch eine SD-Unterfunktion und es besteht der Verdacht auf Hashimoto. Ich hatte im Juni eine Fehlgeburt, damals war mein TSH viel zu schnell viel zu stark gestiegen. Mehrere Ärzte vermuten dort die Ursache (sicher kann man sich nie sein!).
Seit gestern weiß ich, dass ich wieder schwanger bin, aber jetzt ist mein TSH besser eingestellt und ich lass mich auf jeden Fall öfter untersuchen. Mindestens bis zur 12.SSW wöchentlich!!! Ich will diesen Krümel nicht auch verlieren!!

Ich drück Dir die Daumen!
#pro

Beitrag von erstes-huhn 25.09.08 - 09:07 Uhr

Bei meinem ersten Kind habe ich auch noch L- Thyroxin 200 genommen und natürlich Jod - für´s Baby. In der SS bin ich zwei Mal zur Schilddrüsendiagnostik gegangen- da war ich richtig eingestellt. Und mußte erst nach der SS wieder zur Kontrolle.

Jetzt ist etwas anders - Im Jahr 2006 bin ich an SD-Krebs erkrank und habe dementsprechend jetzt andere Präparate, die ich nehmen muß. In dieser SS mußte ich alle 3 Monate, zum Teil sogar alle 6 Wochen, zur Blutabnahme und zum Ultraschall.

Naja, auch das hat jetzt ein Ende...

Beitrag von gemababba 25.09.08 - 09:25 Uhr

Guten morgen ,
Hatte auch schon in beiden SS eine schildrüsenunterfunktion !
mein Wert ist bei 3,9 und das ist natürlich viel zu hoch jetzt hab ich wieder andere Tbl bekommen und muß ich 6 Wochen wieder hin.
Der Wert laut meiner ärtzin muß bei 0,5-1 liegen !
Aber in der SS ist das normal das es so schwankt.


LG jenny 23 SSW

Beitrag von ikenje 25.09.08 - 10:03 Uhr

Hallo Simone,

ich bin u.a. wegen meiner SD-Unterfunktion lange gar nicht erst schwanger geworden, jetzt aber in der 12. Woche und gehe alle drei bis vier Wochen zur Untersuchung. Mein Wert soll zwischen 0,6 und 1,6 (im unteren Normalbereich...) liegen, wobei mein FA dann nicht sofort eine Angleichung der Dosis empfiehlt, wenn's mal bei 1,8/1,9 ist, sondern dien Wert in drei Wochen abwartet und dann reagieren wir. Also keine Angst, wen's vorher anders war. Sprich mit Deinem Arzt, der kennt Dich am besten und frage, ob Du gleich leicht angleichen sollst oder noch mal drei Wochen abwartest. In der SW, hat mir meiner erzählt, passiert das manchmal - gerade zu Anfang. Nur regelmäßg chekcen solltst Du (war erst heute wieder...).

Viel Glück Dir und lieben Gruß

Ikenje

Beitrag von haruka80 25.09.08 - 10:13 Uhr

Hallo!

Ich hab seit ich schwanger bin ne Schilddrüsenunterfunktion...vor 8 Wochen wurde Blut abgenommen, war war die Schilddrüse noch super wie immer und seit ich schwanger bin hab ich ne Unterfunktion und krieg L-Thyroxin 50, eine Tablette morgens. Bei mir wurde die letzten 3 Wochen daher untersucht, ob es wirkt und ich scheine nun gut eingestellt zu sein, obwohl ich schon zugenommen habe...

L.G.

Haruka 7+5

Beitrag von kwendt71 25.09.08 - 10:14 Uhr

Also, ich habe auch einen Hashimoto und nehme tägl. 1 Tabl. L-Thyroxin 75 ein...im Normfall dürfte ich kein Jod zu mir nehmen, aber da mir meine FAin dazu geraten hat, bin ich zu meinem Internisten und nehme jetzt für den Keks morgens Fembion 800, da ist etwas Jod drin...jetzt muss ich alle 4 Wochen zum Internisten, um die SSD zu schallen und die Blutwerte zu checken, da es super wichtig ist, innerhalb der SS korrekte Werte zu haben...meine letzten Werte vom 01.09.2008:

TSH basal 1,78
freies T3 2,60
freies T4 1,60

Referenzbereich lt. KiWu-Zentrum:
0,3 - 2,0
2,0 - 4,4
0,93 - 1,7

Beim Internisten liegen die Referenzbereiche etwas anders:
0,3 - 4,0
2,0 - 4,29
0,8 - 1,79

Ich denke nicht, das die SSD-Werte etwas mit einer FG zutun haben, eher wird es bei schlechten Werten schwieriger überhaupt schwanger zu werden und es ist für die Entwickung des Ungeborenen eben sehr wichtig, das alles stimmt, da es sonst auch eine fehlerhafte SSD bekommen kann...sprich einfach nochmals mit deinem Arzt über deine Sorgen, er wird Dir das richtige raten...

LG & alles Gute... #klee

Kerstin + Keks SSW 7+6 #ei



Beitrag von engelchen.84 25.09.08 - 10:59 Uhr

Hallo Simone!

Ich habe auch Hashimoto. Der Wert sollte möglichst unter 1 liegen, damit man einen kleinen Puffer hat, falls der Bedarf mal schnell steigt.

Zu hohe Werte können tatsächlich für eine FG verantwortlich sein. Deshalb sollte man eigentlich während der SS alle 6-8 Wochen die Werte überprüfen lassen. Ich war das erste mal in der 7.SSW und da meinte die Ärztin, dass ich erst um die 18.SSW wieder kommen brauche, weil zu der Zeit meist der Bedarf steigt. Ich war dann in der 16.SSW und meine Werte waren tatsächlich gestiegen. Ich musste meine Dosis von 50 auf 62,5qg steigern. Seit dem wird alle 6 Wochen kontrolliert.

Bei mir hat das anfangs der Hausarzt gemacht, da ich aber das Gefühl hatte, dass der sich damit nicht so auskennt, hab ich mich zu einem Endokrinologen überweisen lassen. Hormone sind sein Fachgebiet, da fühle ich mich sicherer.

Liebe Grüße und alles Gute für deine SS!!
Mandy 29.SSW

Beitrag von julia.404 25.09.08 - 11:39 Uhr

Hallo Simone,

ich selbst habe eine Unterfunktion der SD und nehme seit mehreren Jahren Jodid 100µg
in der SS wurde Anfangs bis zur 12SSW alle 3Wochen die Werte kontrolliert.
Kann wohl mal sein, dass die Med angepasst werden muss bzw es durch die Veränderte Hormonlage es zu einer FG führen kann.
Ich selbst hatte bereits 3FG und hatte Angst, dass neben meinen Gerinnungsstörrungen (die dafür wohl verantwortlich waren) auch die SD eine Mitschuld hatte.

Lt meinen Prof ist es ab der 12SSW weniger wichtig die SD- Hormonlage ständig zu kontrollieren da der kleine Wuzel auch schon Hormone produziert.

Also, mir sagte die KIWU klinik und auch ein Facharzt für Schilddrüsenerkrankungen, dass der TSH Wert optimal unter 1 liegen sollte und als ich dann bei der letzten Kontrolle 0,8 hatte war ich 2Monate später schwanger.

Ich wünsche dir ganz viel #klee, Grüße julia

Beitrag von sofie77 25.09.08 - 14:16 Uhr

Hallo Simone,

habe auch Hashimoto. Wurde bei mir zwischen der ersten und zweiten SS festgestellt. Hatte aber nie Probleme schwanger zu werden ;-)

Ich finde diese ganze Schilddrüsensachen besonders in der SS echt kompliziert. Schau doch mal in folgendes Forum:
http://www.ht-mb.de/forum/index.php
Da gibt es viele, die sich echt gut auskennen und DIr sicher weiterhelfen können. Es gibt sogar ein Unterforum zu Schwangerschaft und KiWu.

Alles Gute

sofie77