Scheidung - wie geht man vor?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von sunshine696969 25.09.08 - 08:36 Uhr

Hallo,

mein Mann und ich sind seit 10.07.08 getrennt und auch getrennt lebend gemeldet. Derzeit haben wir 1 Kind, aber zum Zeitpunkt der Scheidung bereits dann 2 Kinder.

Nach Ablauf des Trennungsjahres, bzw. 6 Wochen vorher kann ein Anwalt die Scheidung einreichen. So viel weiß ich jetzt.
Aber wie gehe ich dann vor? Können wir zusammen einen Anwalt nehmen? Müssen wir zusammen zum Anwalt?
Müssen beide beim Gerichtstermin anwesend sein?

Das Verhältnis ist nicht gerade das beste geblieben, ich hoffe das ändert sich noch, aber wir haben uns über vieles einigen können. Eigentum haben wir nicht, über den Umgang mit den Kinder haben wir uns geeinigt (nach langem hin und her) und er verzichtet auf die Einrichtung für die gemeinsame Wohnung.
Er will es zwar auch so schnell und reibungslos wie möglich hinter sich bringen, aber er meinte noch, er würde nicht zum Gericht kommen, das wäre im zu "blöd".

Was passiert denn, wenn er nicht kommt?

Danke schon mal!

lg


Beitrag von sunshine696969 25.09.08 - 08:38 Uhr

Ach ja noch was:

Wer zahlt die Gerichtskosten und den Anwalt.
Ich werde zu dem Zeitpunkt nur Elterngeld, Kindergeld und Unterhalt beziehen.

Danke

Beitrag von silbermond65 25.09.08 - 09:20 Uhr

Hallo!
Soviel ich weiß könnt ihr einen gemeinsamen Anwalt nehmen.
Ich hatte selbst einen.Da du ja kein oder nur wenig Einkommen hast,kannst du beim Anwalt Prozesskostenhilfe für die Scheidung beantragen.
Zum Scheidungstermin wird dein Mann wohl erscheinen müssen.Ansonsten gibts keine Scheidung.

LG

Beitrag von munter 26.09.08 - 19:55 Uhr

Hallo,

wenn du wenig oder kein Einkommen hast, kannst du beim zuständigen Amtsgericht anrufen und einen Beratungshilfeschein beantragen. Damit kannst du dann zu einem Anwalt gehen und musst höchstens 10,00 Euro zahlen. Wenn DU die Scheidung einreichst, braucht dein Mann keinen Anwalt. Zuständiges Amtsgericht für die Scheidung ist das Gericht von dem Ort, wo die letzte gemeinsame Wohnung war. Wenn dein Nochmann dir etwas schriftlich gibt, in dem er bestätigt, dass er auf etwas verzichtet, würde ich das dem Anwalt auch geben.

Wünsche dir alles Gute!

LG munter #sonne