oje ich wachse

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lina151 25.09.08 - 08:56 Uhr

Ich liebe dieses Buch wirklich, weil es mir schon oft geholfen hat, wenn ich kurz davor war mit meinem Zwerg durch zu drehen.#schein

Aber langsam finde ich es schon seltsam.
Schon beim Sprung um die 19. Woche stand irgendwas von sitzenden und krabbelnden Kinder und jetzt beim 26. Wochenschub heißt es das Kind krabbelt der Mama hinterher, zieht sich hoch und macht die ersten Schritte#kratz ???

Kennt jemand ein Baby das mit 26. Wochen die ersten Schritte gemacht hat?
Also meins ist jetzt 23 Wochen alt und kann sich auf den Bauch drehen #cool und alle anderen die ich kenne, können noch nicht viel mehr.

Kapier ich das Buch nicht, oder liegts an den Babys hier?

Lina mit Kullerbene

Beitrag von tiffy6 25.09.08 - 09:01 Uhr

Guten Morgen!!

nee, das liegt am Buch, haben meine Freundinnen, die mehr Babyerfahrung als ich haben ;-), auch schon gesagt, dass ich mich dadurch ja nicht verrückt machen soll.

Ist toll, wenn die kleinen Zwergis mobiler werden, nicht?!

Viel Spaß noch, lg, tiffy

Beitrag von lille81 25.09.08 - 09:13 Uhr

Hallo Lina,

genau das hat mich bei diesem Buch auch ganz arg gestört.
Ich habe es mir gekauft, da es hier immer so hochgelobt wurde und war total enttäuscht.

Es wiederholt sich vieles oft und wirkt teilweise sehr unrealistisch.

Das Wissen um den Zeitpunkt der Sprünge reicht mir völlig aus. Dass meine Maus dann etwas schwieriger ist, hab ich nie als anstrengend empfunden.

Das Buch wird völlig überbewertet.

LG Lille

Beitrag von bride2be 25.09.08 - 09:42 Uhr

so sehe ich das auch! hab das geschenkt bekommen und viele haben es empfohlen.
es ist ganz hilfreich, dass die zeitpunkte der sprünge drin stehen und es beruhigt ein wenig, weil es manche dinge erklärt.
aber wenn man danach geht, was die kinder zu diesen zeitpunkten schon können sollen... also dann is meine maus (gerade mitten im 12-wochen-schub) ein echter spätzünder!! und alle anderen mäuse, die ich kenne, auch!!!:-p
also diese angaben sind echt schwachsinnig!
wie gesagt, ein netter kleiner trost, aber man muss auch nicht alles glauben!
(zumal fast bei jedem sprung das gleiche steht: quängelig, gern bei mama, schlecht schlafen....da hätte man das ganze auch deutlich kürzer fassen können.)

Beitrag von grinsetierchen79 25.09.08 - 09:38 Uhr

Ich finde dieses Buch auch toll. Es hilft mir manchmal wirklich, wenn ich unsere Maus nicht mehr verstehe.

Ich habe das mit den ersten Schritten so verstanden, dass das Kind nun weiß, was Laufen ist, das heißt aber noch nicht, dass es auch kann, bzw sein Körper ist da noch nicht soweit, es zu tun. So steht es im Buch. Und der Erfahrungsbericht mit den Schritten ist von einem Mädchen, das 34 Wochen alt ist. Und in diesem Alter gibt es ab und zu schon Läufer. Die Tochter meiner Freundin konnte mit 36 Wochen alleine laufen.

Unsere Melissa ist nun 9 Monate alt und fängt nun an sich überall hochzuziehen. Einfach spannend diese Zeit.

Ganz liebe Grüße

Anja

Beitrag von stopsine 25.09.08 - 10:47 Uhr

Hallo!
Also ich bin kein großer Freund von diesem Buch. Bei meinem ersten Kind habe ich die Schübe überhaupt nicht gemerkt, also ich meine, dass die Kinder unruhig quengelig, etc waren.
Beim zweiten bekam ich das Buch geschenkt und ich habe den Fehler gemacht, ab und zu reinzuschauen. Wenn man das liest, dann wartet man regelrecht darauf, dass das Kind anders ist und interpretiert alles mögliche hinein. Ich lese allerhöchstens nur noch rückwirkend.
Auch meine Tochter macht die Schübe nicht so durch, wie sie beschrieben sind. Und über die Sachen, die die Kinder nach dem Schub alle können habe ich schon oft den Kopf geschüttelt. Das ist alles viel zu früh!! Außerdem sind die Kinder nun mal unterschiedlich weit.
Da stand auch drin, dass Fieber/Erkältung und Durchfall niemals etwas mit dem Zahnen zu tun hat. Also mein Sohn hat bei jedem Zahn eine leichte Erkältung bekommen und Durchfall bzw. weicheren Stuhl gehabt.

Ich zitiere hier gerne mal meine Hebamme: "Schmeiß das Buch an die Wand!"

Grüße,
Stefanie + Maximilian (2 3/4) und Theresa (6 Monate)

Beitrag von jecca 25.09.08 - 11:08 Uhr

am anfang fand ich das buch auch toll aber wie du schon sagst ab der 19. Woche wird es total übertrieben.......beim nächsten Schub steht wahrscheinlich......Glückwunsch ihr Kind ist jetzt 10 Monate alt es kann also schon in der Fahrschule angemeldet werden;-)

Beitrag von lina151 25.09.08 - 16:26 Uhr

da scheiden sich ja die geister, ob erst führerschein oder abi...:-p