Geburt eingleitet = unruhiges Kind?!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ultrapink 25.09.08 - 10:02 Uhr

Hallo Mädels,

ich habe mal ne Frage, meine Tochter ist nun 10 Wochen alt und eigentlich seit ihrer Geburt ein eher unruhiges, weinerliches Kind. Nur wenn ich bei ihr bin und mich intensiv mit ihr beschäftige oder sie rumtrage ist sie zufrieden.
Ich habe nun letzten von einer Freundin gehört, das dies durch die einleitung der Geburt sein kann, sie wurde nämlich 14 Tage nach überschreiten des Geburtstermines geholt. Habt ihr sowas auch schon gehört oder irgentwelche Erfahrungen? Wenn ja, was kann ich tun und wie lange dauert diese Phase?

LG
Ultrapink

Beitrag von beatrix71 25.09.08 - 10:10 Uhr

hallo,
also bei mir wurde die geburt auch eingeleitet, und sarah ist eigentlich ein murmeltier. sie schläft seit fast zwei wochen jede nacht durch ( 11-12 stunden), bekommt ihr morgenfläschchen und dann schläft sie nochmal 3-4 stunden und ist überhaupt nicht quengelig, weint selten, meistens wenn ich mit der flasche zu langsam bin.
also, ich glaube nicht daran. es ist halt jedes kind anders, und es kann in ein paar wochen genau umgekehrt sein und es ist das ruhigste kind.
mach dir mal keine gedanken.

lg
beatrix

Beitrag von london77 25.09.08 - 10:19 Uhr

so ein Blödsinn!
Bei mir wurde auch eingeleitet mit anschließendem Notkaiserschnitt. Meine Tochter ist die Ruhe selbst. Schläft nach wie vor sehr viel und ist total ausgeglichen!

LG Susanne

Beitrag von stoka 25.09.08 - 10:20 Uhr

Ich glaub auch nicht dass es an einer >Einleitung liegt,eher an einer komplizierten schweren Geburt,hab da schon häufiger gehört dass die Babys unruhiger sind,was auch oft von einem Kiss Syndrom herrührt,welches bei solchen Geburten schnell mal vorkommt. Meiner war auch ne Einleitung 16 Stunden lang mit anschließendem Kaiserschnitt wegen Geburtsstillstand.,er war im KH ein bisschen sensibler aber hier jetzt echt lieb!

Beitrag von kathl5 25.09.08 - 10:29 Uhr

Hallo ,also wir hatten auch eine Einleitung(unbemerkter Blasensprung) und unsere Angelie hat die ersten 3 mon. nur geschlafen ich musste sie wecken zum Stillen. Und jetzt schläft sie auch noch bis zu 16 h am tag .Also sei beruhigt es liegt nicht an der Einleitung.Wie du beschreibst ist sie immer Friedlich wenn du sie Trägst dann kauf dir doch ein Tragetuch ich hab damals alles mit Tragetuch gemacht.VG KAthl5+Angelie 08.01.08

Beitrag von deifala 25.09.08 - 15:26 Uhr

Hallo,
meine kleine war 18 Tage über Termin und es wurde 4 Tage eingeleitet. Sie ist im großen und ganzen ziemlich ruhig. Sie quengelt bissi wenn sie sich lange genug alleine beschäftigt hat und ihr langweilig wird und sie weint nur wenn sie total müde ist aber nicht schlafen will. Selbst wenn sie Hunger hat quengelt sie nur ein bisserl.
Also ich sag auch...vom Einleiten kommts bestimmt nicht.
LG
Nicole