Beckenendlage 30. SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von marlen24 25.09.08 - 10:10 Uhr

Hallo alle zusammen,
bin eigentlich eher eine stille Mitleserin, brauch aber jetzt doch mal eure Hilfe.
Ich war am Dienstag beim Frauenarzt und da wurde ja das 3. Screening gemacht. Dabei wurde festgestellt, das unser kleines Würmchen sich in der Beckenendlage befindet. Die Frauenärztin hat mir jetzt empfohlen, die Indische Brücke zu machen. Muß ich mir jetzt schon sorgen machen oder soll ich noch abwarten, ob sich das Würmchen noch alleine dreht.
Kann mir sonst jemand noch was empfehlen? Ich möchte doch so gerne ganz normal wie unser erstes Kind entbinden, ohne Kaiserschnitt!

Lg Betty 29+3

Beitrag von kaktusdame 25.09.08 - 10:13 Uhr

Hey!

Meine Kleine liegt auch noch in BEL.
Es ist noch was Zeit und Platz sich zu drehen. Mach dich nicht verrückt!

Fanny #sonne

Beitrag von prinzipessa 25.09.08 - 10:14 Uhr

Also bei mir war es auch 30.W. und die Indische Brücke hat super geholfen unsere kleine hat sich getreht bin 36.W. (teu,teu,teu, hoffe bleibt so).
Also probiers echt aus habs früh mittag und abend 10 Min. gemacht hat wirklich geholfen.

Man sagt in 30.W. is noch alles möglich aber man kann schon mal lieber vorsorgen.

Bei mir hats geklappt und ich bin begeistert!!!

Es gibt aber auch noch ganz viele andre Möglichkeiten wie mans drehen kann. Aber versuchs erst ma so!!

Viel Glück prinzipessa

Beitrag von kaktusdame 25.09.08 - 10:16 Uhr

Uahh, muss man dafür sehr gelenkig sein?

Beitrag von tinalein83 25.09.08 - 10:37 Uhr

Meine Hebi sagt, wenn man kein Yoga macht, ist es schwierig. Um es richtig zu machen, musst du richtig ins Hohlkreuz kommen. Jedes Mal, wenn du es machst, musst du dir ein Kissen mehr unter den Rücken legen....auutsch

Beitrag von kaktusdame 25.09.08 - 11:02 Uhr

Im Liegen???

Beitrag von tinalein83 25.09.08 - 21:45 Uhr

Jupp, auf dem Rücken. Hatte sie mir alles gezeigt, als sie bei uns war.

Beitrag von cherry4884 25.09.08 - 10:16 Uhr

Huhu,

das Baby einer Bekannten von mir hat sich wohl ganz kurz vor Geburt noch gedreht. Das ist, denke ich, zwar eine Ausnahme, aber in der 30. ssw hat dein Baby sicher noch Zeit sich zu drehen.

Alles Gute!
*lg

Beitrag von sunflower.1976 25.09.08 - 10:17 Uhr

Hallo!

Meine FÄ meinte, vor der 32.SSW brauche man sich keine Sorgen machen.
Bei den Untersuchungen lag unser Baby immer in SL, aber ich habe oft genug gespürt, dass es sich noch gedreht hat. Ungefähr seit der 32.SSW liegt es aber immer mit dem Kopf nach unten.
Die Indische Brücke schadet sicher nicht.
Kontaktiere ansonsten noch Deine Hebamme, sie hat auch noch Möglichkeiten (Akupumtur, Moxibustion usw.)

LG Silvia

Beitrag von tinalein83 25.09.08 - 10:20 Uhr

Wenn du unbedingt möchtest und alles versuchen willst, dass es sich dreht, dann probier alles aus!
Gibt ja verschiedene Übungen, dann nachher noch das Moxen usw usw

Unser Dustin liegt auch seit der 28.SSW in BEL. Er lag sonst immer in SL. Wir lassen ihn in Ruhe. Wir denken, es wird seinen Grund haben, warum er sich nun so herum gedreht hat.
Wir nehmen es, wie es kommt. Und sein Köppi liegt immer noch unter meinem rechten Busen.
Das ist ne Beule sag ich dir. Und die Blasentritte...huuuiiii

Wir sind heute Nachmittag wieder beim FA. Bin schon richtig gespannt wie groß er ist.



Alles liebe Christina 36.SSW

Beitrag von jaja1980 25.09.08 - 10:49 Uhr

http://www.hebamme4u.net/geburt/beckenendlage/indischebruecke.html

hab das mal was rausgesucht..meine kleine liegt seit der 25.ssw UNUNTERBROCHEN in BEL und hat sich nicht mal beim rumturnen gedreht...also denke cih mal,das wird auch nix mehr.war bei meinem ersten kind auch so..


aber ich hab mit nem KS kein problem,da ich mich eh sterilisieren lassen will...;-)

Beitrag von katzendame 25.09.08 - 11:27 Uhr

Hallo

bis 34. woche sagen die ärzute kann das von alleine gehen. meiner lag immer bel vor 10 tagen endlich sl und nun wieder bel.
jetzt glauben sie nicht mehr dran,.das er sich noch mal zurückdreht und habe schon die papiere hier für den kaiserschnitt.

na malsehen,ob sich noch was tut. auf eine art hoffe ich nicht,das wir endlich erlöst werden,weils immer so ein hin und her iss und die ärzte sich nicht einig werden,bei welchen werten sie es holen.
schon nervig alles von daher hoffe ich es bleibt nun so,das dieses hin und her ein ende hat.
dann iss es in 3 wochen soweit. na malsehen.


lg und alles gute