Elternbeiratswahlen - Warum macht ihr das?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von binna1 25.09.08 - 10:51 Uhr

Wieso seit ihr im Elternbeirat bzw. habt ihr Euch aufstellen lassen???

Sabrina

Beitrag von mamacova 25.09.08 - 10:55 Uhr

bin da unverhofft rein geschlittert.

Gestern waren bei uns die Wahlen und sie brauchen eben von jeder Gruppe min. 2. Da es bei uns nicht viele gibt, hab ich eben mitgemacht.

Was man da genau macht, weiß ich auch nicht.
Du musst halt überall mithelfen, oder auch mal was organisieren.

Aber Fragen hab ich auch noch viele.
Am 8. Okt. haben wir die erste Sitzung, werd schon sehen was passiert.

LG Jenny

Beitrag von visilo 25.09.08 - 11:01 Uhr

Bei uns im Kiga ist es so das die Erzieher Eltern ansprechen ob die nicht Lust hätten, bei uns ist das Problem das eigentlich kaum deutschen Kinder in den Kiga gehen und die über jeden Elternteil der halbwegs deutsch spricht im Beirat froh sind. Umso größer war die Enttäuschung das ich es abgelehnt habe sowas zu machen. Ich denke das ist ehr was für "Vollzeitmütter" ich hab für sowas keine Zeit.

LG visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von colli26 25.09.08 - 11:12 Uhr

Hallo,
ich hab mich aufstellen lassen und bin auch mit 5 anderen Eltern gewählt worden. Ich habe mich in den Elternbeirat wählen lassen, weil ich mir daraus die Möglichkeit erhoffe, aktiv an dem Umfeld mitzugestalten, in dem meine Kinder einen sehr großen Teil ihrer Zeit verbringen.

Außerdem organisiere ich gerne ;-)

LG
Coli
mit Jule und Lena (3J 4M)

Beitrag von twokid83 25.09.08 - 11:26 Uhr

Huhu Sabrina,

wir sind nicht drin und bin auch froh drum*g*

Lg Jule

Beitrag von knitschie 25.09.08 - 11:55 Uhr

weil man auf diese weise auch die zeit mitgestalten kann, in der man nicht zusammen ist mit seinen kindern. d.h. ich weiß was wann und wo und wie im kita o. schule gemacht wird. ich kann mitbestimmen welcher essensanbieter die einrichtung meines kindes versorgt, ich kenne und mich kennen alle erzieherinnen und lehrer, man lernt viele neue menschen kennen und stellt schöne feste oder aktivitäten für seine kinder auf.

Beitrag von ostsonne 25.09.08 - 17:30 Uhr

ich bin schon ein paar jahre elternbeiratsvorsitzende im kiga. meine mittlerste ist mittlerweile raus, aber der kleine ist noch drin.
meine aufgabe ist es, den kiga an höherer stelle zu vertreten, wenn es zum beispiel in der gemeinde um den personalschlüssel geht, wenn beim träger änderungen anstehen geht das erst über mich. ich muß das unterschreiben bzw. akzeptieren im namen aller eltern. wenn es nicht gut ist, wird eben drum gekämpft im namen aller eltern. ich bin der erste ansprechpartner unserer erzieher.
das organisieren von festen usw. überlasse ich allen eltern, das ist nicht meine aufgabe.

lg
ostsonne