bin im Elternbeirat, was mach ich da nur???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mamacova 25.09.08 - 10:53 Uhr

Hallo ihr lieben,

gestern war bei uns Elternbeiratswahl im Kiga.

Da meine Tochter neu dazu gekommen ist, wollt ich mir das anschauen, was da alles so gemacht wird.

#schock Prompt, bin ich natürlich mit dabei.
Es sollten von jeder Gruppe mindestens zwei Eltern mitmachen, bei uns gab es leider nur wenige, die auch Fit sind für diesen Job. (manche haben grad erst entbunden, ohne eine Baustelle, die andere hat vier Kinder). So bin ich eben jetzt mit von der Partie.#schock

Ich denke schon das ich das schaffen werde, aber eigentlich hab ich keine Ahnung was ich machen muss.
#kratzIrgendwie komisch, jetzt hab ich da einen Job und weiß net wie das läuft.#kratz

Könnt ihr mich nicht aufklären?#bitte
Es kommt ja noch schlimmer, die haben gesagt ich soll die Vorsitzende machen, die seien alle keine großen Redner, dass macht mir nix vor vielen Leuten zu reden.
#gruebelAber das ganze, was macht eigentlich nicht sieht, dass kann ich nicht. Aber meine Kollegen würden mir da anscheinend schon helfen.

So bitte sagt mir mal, was da alles so auf mich zukommt.
Gibt es auch schöne Sachen???#hicks

LG Jenny

Beitrag von zaubertroll1972 25.09.08 - 11:07 Uhr

Hallo,

ich frage mich tatsächlich was bei Euch gemacht wurde außer zu wählen? Wurdeen die Positionen zu erklärt?
Falls nicht, warum fragst Du nicht nach den Aufgaben vor Ort und Stelle denn die Aufgaben sind auch in allen Einrichtungen anders verteilt und die Anforderungen unterschiedlich.
LG Z. .....die sich wundert wiso man sich wählen läßt und nicht weiß wozu

Beitrag von mamacova 25.09.08 - 12:10 Uhr

Die haben mir das schon erklärt, was ich da machen muss.
Sonst hätte ich ja auch NEIN gesagt.
Aber ich glaube auch, dass da mehr auf mich zukommt, wie die gesagt haben. Und deswegen möcht ich mal wissen wie das bei anderen abläuft, vielleicht gibt es ja Dinge die es bei uns nicht gibt.

Jenny

Beitrag von knitschie 25.09.08 - 11:25 Uhr

herzlichen glückwunsch zur wahl!!!

ich habe bereits bei meiner tochter 3 jahre im kig im elternbeirat mitgearbeitet, bei meinem sohn jetzt in der krippe und seit schuljahresbeginn bin ich elternspecher in der klasse meines kindes.
ich finde es klasse!

1. erfährst du in den elternsitzungen viel über veränderungen in der einrichtung
2. kannst du aktiv die kindergartenzeit beieinflussen, z.b. feste organisieren, spielideen für die kinder mit einbringen
3. ist es auch immer eine lustige angelegenehit und ein netter erfahrungsaustausch mit anderen müttern

wir habe jetzt z.b. in der kita einen förderverein gegründet, in der schule planen wir eine weihnachtsfeier mit bastelecke.....

du wirst sicher bald die erte einladung erhalten für das treffen der elternsprecher und wirst merken das es gar nicht schlimm ist;-)

Beitrag von ichclaudia 25.09.08 - 11:44 Uhr

Schau mal hier:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=4&pid=10853454

Beitrag von heikeundleon 25.09.08 - 11:48 Uhr

Hallo Jenny,

bin seit Montag auch im Elternrat unseres Kindergartens. An sich eine feine Sache, wie meine Vorschreiberin schon meinte, erfährst Du Sachen. die "hinter den Kulissen" passieren und hast (naürlich mit eurem gesamten Beirat) auch die Möglichkeit, Dinge zu ändern oder gänzlich neue Ideen einzubringen. Ein Vorteil ist auch, dass Du mit den Eltern der Kinder aus eurer Gruppe ins Gespräch kommst.

Ich war schon damals in der Krippe dabei (war aber eine andere Einrichtung), und wir konnten viel bewirken, z.B. Wechsel des Essenabieters und Wiedereröffnung der hauseigenen Küche oder wirklich gelungene Feste und Ausflüge.

Gruß

Heike

Beitrag von gussymaus 25.09.08 - 14:24 Uhr

was deine aufgabe ist hängt von der stuktur des kindergartens ab... bevor man wählt wird man normalerweise aufgeklärt wofür man kandidiert... du liest ja auch was du unterschreibst vorher oder nicht?!

wir haben einen elternverein der den kindergarten trägt - ist aber selten - da stehts in der vereinssatzung was der elternrat zu tun und zu bestimmen hat...

Beitrag von ostsonne 25.09.08 - 17:32 Uhr

ich bin schon ein paar jahre elternbeiratsvorsitzende im kiga. meine mittlerste ist mittlerweile raus, aber der kleine ist noch drin.
meine aufgabe ist es, den kiga an höherer stelle zu vertreten, wenn es zum beispiel in der gemeinde um den personalschlüssel geht, wenn beim träger änderungen anstehen geht das erst über mich. ich muß das unterschreiben bzw. akzeptieren im namen aller eltern. wenn es nicht gut ist, wird eben drum gekämpft im namen aller eltern. ich bin der erste ansprechpartner unserer erzieher.
das organisieren von festen usw. überlasse ich allen eltern, das ist nicht meine aufgabe.

lg
ostsonne

Beitrag von vaterrabe 25.09.08 - 18:51 Uhr

Ich schön ganz schön blöd das Maul auf zu reißen und dann keine Ahnung zu .
So geht es dann einem bzw. einer halt wen sie nicht vorher fragt.
Spöttische Grüße

Roland

Beitrag von mamacova 25.09.08 - 18:57 Uhr

was hast du denn für ein Problem.

Ich wollt keine dummen Sprüche, sondern Ratschläge.

Also du hast doch echt ein Problem