Meine Tochter flippt andauernd aus!!

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von aaliyah1984 25.09.08 - 10:56 Uhr

Hallo erstmal zusammen,

Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen! Ich habe eine Tochter von 2 Jahren. Sie ist so am tag eigentlich total lieb njur so bald mein Partner nach hause kommt flippt sie völlig aus, sie kriegt dann einen Wutoller nach dem anderen(War 1 1/2 jahren alleine mit meiner Tochter und bin jetzt seid 5 Monaten wieder in einer Neziehung) Auch wenn es dann darum geht ins Bett zugehen, sie will dann gar nicht schlafen! Es ist auch so das sie meinen Partner regelrecht misshandelt sie kneift ihn sie beisst ihn und und und. Es ist momentan auch so das sie nachts immer zu mir ins Bett kommt ich muss mich dann zwischen ihr und meinem Partner legen weil sie ihn sonst aus heiterem Himmel kneifen tut oder beisst und das macht sie immer! Men Verdacht ist es ja das sie Eifersüchtig ist!! Was kann ich machen das sie es aufhört! Erst recht mit den Wutkollern weil das geht mir manchmal auch schon total an die nerven! Danke jetzt schonmal für jede Antwort

Beitrag von knitschie 25.09.08 - 11:05 Uhr

ganz ehrlich..................was erwartest du von einer 2jährigen?

da ist sie 1,5jahre allein mit ihrer mama und auf einmal kommt ein neuer freund der mutter. wie kommt denn dein freund mit deiner tochter klar? wie geht er mit ihr um? beshäftigt er sich auch mit dienem kind, oder macht ihr euer ding allein? wie reagiert dein freund auf das kneifen?

ich denke ihr müsst behutsam mit ihr in der neuen situation umgehen. das ist für ein kind immer schwer wenn die mutter einen neuen partner hat.
ihr benötigt jetzt BEIDE ganz viel liebe und einfühlungsvormögen, das dein kind vertrauen fasst zu deinem neuen partner und dann könnt ihr es sicher schaffen

Beitrag von aaliyah1984 25.09.08 - 13:13 Uhr

erstmal danke für deine Antwort!

Er geht wunderbar mit meiner kleinen um, wenn sie ihn kneift oder beisst dann wird er schon irgendwo sauer weil sie macht es ja auch an Stellen wo es verdammt weh tut überwiegend macht sie es bei ihm im Gesicht! Aber er bestraft sie nicht oder so er versucht ihr schon irgendwo zu erklären das es ihm weh tut! Sie ist ja auch total verrückt nach ihm wenn er mal ein Tag nicht hier ist dann fragt sie uach den ganzen tag wo er ist und wenn er kommt freut sie sich auch total! Ich habe ihn auch schon versucht zu erklären das es halt immer ist wenn er da ist aber dann fühlt er sich immer von mir angegriffen! Ich will jetzt auch mal versuchen das er mal bei sich zu hause schläft um es mir auch irgendwo einfacher zu machen sie abends ins Bett zu bekommen! Weil sobald er nicht da ist geht sie sofort ins Bett ohne einen Wutkoller zu kriegen! Aber sobald er da ist ist es katastrophal!

Beitrag von bibuba1977 26.09.08 - 14:32 Uhr

Hi,

klingt vielleicht total komisch, aber hat er mal versucht, so zu tun, als wuerde er zu weinen anfangen, wenn sie ihn kneift oder beisst? Fuer mich klingt das so, als wuerde sie das fuer ein lustiges Spiel halten. Sie scheint nicht zu verstehen, dass das schmerzt und was das heisst.

LG
Barbara

Beitrag von aaliyah1984 26.09.08 - 14:40 Uhr

Ne das hat er nicht gemacht es ist ja überwiegend so wenn er in meiner nähe ist! Ich brauche nur mit ihm auf der Couch zu sitzen dann fängt sie damit an! Sie macht es halt bei sonst niemanden halt ausser bei ihm! Ich weiss auch ehrlich gesagt nicht was ich machen soll!!! Es ist ja nicht nut das kneifen es kommt ja dann auch immer ihr Wutkoller dazu!!!!

Beitrag von friendlyfire 25.09.08 - 14:57 Uhr

Hallo Du,

wielange war denn die zeitspanne von der "Kennenlern-Phase" bis zum Zusammenzug?
Vielleicht ging ihr das zu schnell?

LG friendly

Beitrag von aaliyah1984 26.09.08 - 14:46 Uhr

hallo,

Wir wohnen noch nicht zusammen, aber er ist halt ziemlich oft hier..... es ging schon ziemlich schnell! sie hat ihn vom ersten tag an ins herz geschlossen als sie ihn dne ertsen tag gesehen hat ist sie ihm direkt sozusagen in die Arme gefallen und das hat sie nicht einmal bei ihr vater gemacht wo sie ihn das erste mal gesehen hat! Eher im Gegenteil vor ihr Vater ist sie abgehauen!! Deswegen habe ich mir da auch nicht so die gedanken darüber gemacht ob es ihr zu schnell geht!! Vielleicht ist es wirklich besser wenn ich mit meinem Partner auf abstand gehe das er dann mal wirklich zu hause bleibt! Weil so kann es nicht weiter gehen weil es doch schon ganz schön an die nerven geht wenn man jeden abend bis zu 2 stunden braucht um die kleine ins bett zu bekommen! Wenn er nicht da ist geht es ja ruckzuck!!