Kater erkältet??

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von juliane22 25.09.08 - 10:58 Uhr

Hallöchen...

Mache mir einbisschen Sorgen um meinen Kater. (Neige auch dazu überbesorgt zu sein #schein)
Er war bis gestern unauffällig...wollte raus, hat gefressen (er ist ein Freigänger).
Nachmittags kam er rein, erbrach zweimal (ehern Spucke) und schlief bis heute morgen durch ohne was essen zu wollen (nicht mal Leckerlis)
Heute Morgen weckte er mich um 8.00 Uhr, hat gut gegessen und wollte wieder raus...nun stellte ich fest, seine Augen tränen, er niest und seine nase ist feucht.
Fieber hat er keines (ist nicht warm).
Doch ich habe ihn wieder rausgelassen...hat er "nur" ne kleine Erkältung??
Gegen Katzenschnupfen ist er geimpft.....
Vor ein paar Monaten hatte er ne Kehlkopfentzündung...doch da aß er gar nichts, bekam Fieber und lag nur trostlos in der Ecke.
Jetzt bin ich schon wieder besorgt...was kann ich tun??
Sollte das vom TA abgeklärt werden, aber er ist ja eigentlich fit, denn er will ja trotzdem an die frische Luft....

Würde mich über Rat freuen.
LG die Jule (in der 36.Woche auch noch schwanger)

Beitrag von kimchayenne 25.09.08 - 12:31 Uhr

Hallo,
wenn er wieder kommt würde ich Ihn erstmal drin behalten um Ihn genauer beobachten zu können,eventuell mal Fieber messen,das Tier muss sich nicht zwangsläufig warm anfühlen wenn es Fieber hat.
Schau vielleicht auch mal in den Hals wie es ort aussieht,könnte ja auch Halschmerzen haben und deshalb nichts gefressen haben.Ich würde es erstmal beobachten und dann weiter entscheiden.
LG Kimchayenne

Beitrag von blucki 25.09.08 - 17:50 Uhr

hallo jule,

also ich würde lieber zum tierarzt gehen. 2 von meinen 3 katzen hatten letztes jahr einen magen-darm-virus, bis dahin wusste ich gar nicht, dass es sowas bei tieren überhaupt gibt und ich habe schon seit 17 jahren die tiere (unsere älteste ist im august 17 geworden).

der arme kerl, der hat bestimmt was, wo er hilfe braucht.

lg
anja

Beitrag von nina84-- 01.10.08 - 21:35 Uhr

Ich würde auch lieber zum Tierarzt gehen. Mein Kater hatte sich letztes Jahr auch erkältet. Scheinbar durch einen Zug am Fenster. Er hat auffällig viel gebrochen.
Der Tierarzt hat mir dann ein Antibiotikum gegeben.