Soviel Hundehass, der er einfach den Kinderwagen angefahren hat

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nicky2308 25.09.08 - 11:06 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe gerade etwas Unfassbares erlebt und muss es euch einfach erzählen sonst platze ich gleich.

Julian geht eigentlich seit 3 Wochen in die Kita, doch seit gestern mussten wir eine Pause einlegen, weil er stark erkältet ist, deshalb ging es heut zusammen auf die obligatorische Gassirunde.
Ich gehe morgens extra ein großes Stück um die Hunde (Yorkies) kurz ohne Leine rennen und spielen zu lassen (geht da wunderbar, da dort ein Feld ist und nur einige Wochenendbungalows stehen).

Ich bin eine sehr veantwortungsvolle Hundebesitzerin und habe stehts Tüten dabei und mache die Hinterlassenschaften immer weg, desweiteren sind die Hunde sonst an der Leine, da sie gerne andere Leute anspringen.

Nun laufe ich an den besagten Bungalows vorbei und da brettert ein Auto hinter uns ran (30 Zone) und hupt sehr laut- immer wieder.
Ich rufe die Doggies ran und stelle mich mit Hunden und Kinderwagen in eine Auffahrt eines Bungalowhäuschen, damit der Wagen ungehindert vorbeifahren kann.

Aufeinmal nimmt das Auto einen Schlenker und fährt mit vollen Tempo in die Einfahrt. Ich stand wie angewurzelt, konnte keinen Schritt vor oder zurück und dann fährt das Auto den Kinderwagen und mich voll an.
Ich war geschockt und es rappelte so, dass Julian aufgewacht ist und sich erschrocken hat.
Der Mann sprang herraus und trat nach den Hunden und schrie ich soll die Sch***** mitnehmen.
Ich sagte, dass meine Hündin gerade nur gepullert hat und Hündinnen sich dazu hocken und ich den Kot schon weiter vorne eingesammelt habe. Ich zeigte ihm sogar die schwarzen Tüten.
Aber er schrie hysterisch weiter rum und auch seine Frau meckerte weiter. Die doofen Viecher, ich bin doch dämlich, uns sollte man vergasen ect..

Der Kleine weinte schon im Wagen und bin dann einfach weiter gegangen. Ich wusste nicht was dieser Mensch will und er meckerte und trat nach uns (auch nach dem Wagen).

Also bei alle Liebe und Verständnis, wie kann man nur so ausrasten?

Hätte ich ein Handy bei gehabt, hätte ich sicher die Polizei gerufen (wobei die Frau immer wieder sagte, sie sind zu zweit und ich alleine-mir glaubt eh keiner).

Und nun? Ich habe mir das Kennzeichen gemerkt, sollte man rechtliche Schritte eingehen oder einfach akzeptieren.
Aber ich habe echt Angst gehabt, vor allem um den Lütten.

Liebe Grüße
eine völlig baffe Nicole.

Beitrag von quickys1 25.09.08 - 11:14 Uhr

Hallo Nicole,

habe ich richtig verstanden? Der hat dich und den Kinderwagen angefahren?!

Auf jeden Fall würde ich die Polizei rufen. Und nimm immer ein Handy mit auf deiner Gassirunde. Wenn so etwas noch einmal passiert, dann sofort die Polizei anrufen und mit dem Typen auf die Polizei warten. Das Kennzeichen ist schon gut. Merke dir auch den Autotyp, dann hat es die Polizei leichter.

Laß dich auf keinen Fall einschüchtern. Ruf die Polizei und melde das. So etwas geht auf keinen Fall.

Liebe Grüße

Nicole

Beitrag von yamie 26.09.08 - 14:38 Uhr

mit dem typen auf die polizei warten?? glaubst du wirklich solche leute warten mit ihr auf die polizei???

wie sollte sie ihn denn zwingen zu warten? vors auto stellen wär sicher nich die beste wahl... wenn sie so einem verrückten ausgeliefert ist.

blöde situation, gell.


lg
yamie

Beitrag von quickys1 29.09.08 - 08:46 Uhr

Hallo Yamie,

hast schon recht, aber wenn er nicht mit dir wartet, kannst du ihn erst recht anzeigen.
Außerdem, wenn du weißt wo er wohnt und das Kennzeichen hast, kann die Polizei ihn auch ohne dich finden. Melden würde ich es in jedem Fall.

Viel Glück

Nicole

Beitrag von susile_83 25.09.08 - 11:15 Uhr

Hallo Nicole,

ich bin auch total baff! Ich glaube es hackt bei denen nimmer ganz!!

Ich würde die auf jeden Fall anzeigen!! Hallo? So wie du geschrieben hast hat er dich mit voller Absicht angefahren!!! Klappts noch??
Vor allem, wenn du da öfter lang läufst.

LG, Susan

Beitrag von nadinesa 25.09.08 - 11:22 Uhr

Hallo Nicole,

tu mir einen Gefallen, und ruf die Polizei an um ihnen den Fall zu schildern. Rede es dir dort von der Seele. Immerhin hätte Schlimmeres passieren können, abgesehen davon, daß dich das ja ziemlich belastet. Das ist keine Art! Und die Tatsache, daß sie vorsetzlich den Kinderwagen und auch dich angefahren haben, fällt mit Sicherheit unter eine Straffälligkeit. Melde das bitte... Die Polizei wird dir schon sagen, was sie unternehmen können, oder möchten:-(
Solche "Menschen" sind genau die, die Giftköder auslegen für Tiere. Wenn dein Kind bald alleine spaziert und so einen Köder erwischt? Oder einer deiner Hunde? Dann kann es den Herrschaften keiner beweisen. Komm dem lieber zuvor. Diesen Verrückten muß Einhalt geboten werden:-[

Gruß, und viel Nerven um den Vorfall richtig einordnen zu können,
Nadine (deren kleiner Minihund letztes Jahr vergiftet wurde)

Beitrag von mamajeannine 25.09.08 - 11:24 Uhr

Hallo Nicole,


ruf die Polizei an und mach anzeige!!!! Die Frau sagt das nur,weil sie hofft du machst nix. Schau halt das du immer dein Handy dabei hast wenn was ist.
Wie meinst du das mit anfahren?? Man könnte manchmal glauben es gäbe nur noch dumme Menschen,was sich manche raus nehmen,der Hammer echt.

Lg Jeannine

Beitrag von nicky2308 25.09.08 - 11:31 Uhr

Na ich mein schon richtig angefahren, natürlich nicht mit vollen Speed, aber er meinte nur warum ich da vor seiner Auffahrt auch so rumstehe.

Ich konnte den Wagen nicht zurückziehen, da ich die Bremse betätigt hatte. er ist halt rangefahren und hat zu spät gestoppt.

Eigentlich habe ich immer ein Handy mit, allerdings heute lag es am Ladekabel:-[.

Nicole.

Beitrag von mamavonyannick 25.09.08 - 11:29 Uhr

Wenn an deinem KiWa einen Schaden ist, dann würde ich diesen bei dessen Kfz-Haftpflichtversicherung melden und ggf. auch Anzeige w/ Nötigung machen. Ob bei letzterem ist unklar, was raus kommt, solltest du aber einen Schaden am kiWa haben, wäre das ja ein Beweis für deine "Geschichte". Und Scherereien bereitest du ihm damit allemal. Vllt schaltet er beim nächsten mal dann sein Gehirn ein.
Achso, auch Fahrerflucht ist eine Möglichkeit und wird von der Polizei sehr gern geprüft. Ich arbeite bei einer versicherung und habe daher sehr "gute" Erfahrungen damit gemacht.

LG, Katrin

Beitrag von nicky2308 25.09.08 - 11:36 Uhr

Danke!!!

Ihr habt Recht#schwitz. Ich leg den kleinen jetzt zum Schlafen hin und dann werde ich mal zur nächsten Dienststelle fahren.

Mein Mann ist gerade echt sauer geworden.
Leider passiert mit sowas immer, wenn ich alleine unterwegs bin.

Ich habe einwenig Verständis, dass nicht alle so tierlieb sind.
ich ärger mich auch über Hinterlassenschaften, in die wir oder die Kids treten, aber der Mann hat keinerlei Gründe in diesem Moment so auszurasten.

Nicole.

Beitrag von thea21 25.09.08 - 15:01 Uhr

Wie kannst du so ruhig bleiben unter dem Gesichtspunkt das der Typ dich/ deinen Kinderwagen samt Kind angedätscht hat?

Beitrag von anja96 25.09.08 - 11:42 Uhr

Hi Nicole,

würde schnurstracks zur Polizei gehen! Ist ja unglaublich! Hat vielleicht jemand in den Häusern was mitbekommen? Klingle und frage nach!

LG, Anja

Beitrag von schullek 25.09.08 - 11:42 Uhr

hallo, ich würde aber sofort edie polizei anrufen!
egal ob es am ende was bringt, aber die pilizei wird sich mit dem paar unterhalten müssen und schon das wird sie ärgern. und ich würde anzeige erstatten. egal was bei rauskommt, aber du hast dich gewehrt.

hast du deinem mann das ganze schon erzählt? ich glaube, wen ich das meinem erzählen würde, würde ich ihn stark zurückhalten müssen nicht loszuziehen!

lg,
adina

Beitrag von steffni0 25.09.08 - 11:50 Uhr

Hallo Nicole!

Auch wenn es nicht viel bringen wird, zeig die Idioten an!!!

Die sollen erst mal einen kleinen Schrecken kriegen, wenn die Post von der Polizei oder Staatsanwaltschaft bekommen.

Das ist die absolute Frechheit!

Die haben weder Deine Hunde noch Deinen Kinderwagen zu treten und Euch auch nicht so zu beschimpfen!!!!

Ob die zu zweit waren oder alleine ist kackegal!!!! Die würde ich beide anzeigen!

Viele liebe Grüße

Steffie

Beitrag von iom_24 25.09.08 - 11:58 Uhr

Hallo Nicole.
Also ich kann mich den Mädels oben nur anschließen. Fackel nicht lang und zeig die leute an. ich glaub die sind nicht mehr ganz dicht!!! da hätte ja sonstwas passieren können, was für Vollidioten! Wie kann man denn so drauf sein??? Vorallem wenn man sieht das du einen KiWa schiebst???
Alter Schwede!!!

Ich hoffe euch geht´s soweit gut, und sieh zu das diese leute anzeigst!!! Lass dir sowas nicht gefallen!!!

Ganz viel Mut!!! #klee

Liebe Grüße Yvonne

Beitrag von mosi83 25.09.08 - 12:00 Uhr

Hallo

mein Gott!!!!! Den Kinderwagen angefahren u danach getrete????!!!! Den hätt ich den A... aufgerissen!!
Natürlich zeigst du den an. Ok sie waren zu zweit. Aber warum solltest du dir so was ausdenken?
Wenn dir die Polizei nicht glaubt, sag ich nur mal wieder _ armes Deutschland.

Viel Glück und berichte uns doch weiter, würd mich echt interessieren.

glg
andrea

Beitrag von thea21 25.09.08 - 15:03 Uhr

Was die Polizei sagt oder denkt ist WURSCHT!...Die sind verpflichtet alles aufzunehmen, danach kümmert sich die Staatsanwaltschaft darum!

Beitrag von lampe123 25.09.08 - 12:05 Uhr

Hallo!

Erstatte umgehend anzeige wegen Körperverletzung!!!

LG

Beitrag von bezzi 25.09.08 - 12:48 Uhr

...habe ich was überlesen ?
Wer ist verletzt ?

Beitrag von nicky2308 25.09.08 - 13:07 Uhr

Nein verletzt ist kurzzeitdank keiner:-D.

Beitrag von jumper 25.09.08 - 12:05 Uhr

Ich gehe davon aus das du jetzt schon auf dem weg zur Polizei bist und in zukunft immer handy mitnehmen!!!!!

Beitrag von mannu 25.09.08 - 12:06 Uhr

Ich würde den Kerl sofort bei der Polizei anzeigen.

Man der hat euch angefahren..
Gehts noch??

Der spinnt doch total....

Leider wird es aber wohl so sein wie die Frau sagt, sie waren zu zweit und es steht Aussage gegen Aussage, aber probieren würde ich es trotzdem.

Vielleicht ist der Mann ja schonmal aufgefallen und wurde bereits von jemand anderem mal angezeigt.
Dann müssen die sich ja auch fragen, ob es jedesmal nur erfunden ist...

LG Mannu

Beitrag von peachii 25.09.08 - 12:34 Uhr

Hallo!

Oh, oh da würde ich echt zum Schwein werden... Das geht ja garnicht!!!!

Ich hätte den beiden wahrscheinlich voll eine geknallt#schein
Geh sofort zur Polizei und mach ne Anzeige!!!!!!!

Gruß
Peachii

Beitrag von bezzi 25.09.08 - 12:51 Uhr

Ich würde ja wirklich gerne mal die Seite des Autofahrers hören...

Ich war nämlich mal in einer ähnlichen Situation....allerdings als Autofahrer.

Beitrag von nicky2308 25.09.08 - 13:06 Uhr

Liebe Bezzi,

natürlich gibt es immer 2 Seiten, aber so ein Auftreten muss wirklich nicht sein.

Ich stand ja abseits der Strasse mit Kind und Hunden.
Leider konnte ich nicht ahnen, dass ich vor seiner Einfahrt stehe und dies hat er mir nicht deutlich gemacht, sondern hat das Auto einfach eingelenkt und immer wieder gehupt.

Ehrlich gesagt war ich ziemlich irritiert und habe gar nichts geschnallt.
Ich dachte erst die wollen nach dem Weg fragen:-p.

Also nochmal weder ist ein Hund auf die Strasse gerannt, noch stand der Kinderwagen im Weg.
Der Mann hat angeblich von weitem beobachtet, wie mein Hund vor seine Auffahrt geschi**** hat.

Andere Seite hin oder her.
Ich konnte mich auch beherrschen, obwohl ich den Herrn hätte anspringen können.

Nicole.

  • 1
  • 2