Hundehass- er ist einfach ausgeflippt!!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von nicky2308 25.09.08 - 11:08 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe gerade etwas Unfassbares erlebt und muss es euch einfach erzählen sonst platze ich gleich.

Ich gehe morgens immer eine große Gassirunde und heute hatte ich den Kleinen im Kinderwagen bei

Ich gehe morgens extra ein großes Stück um die Hunde (Yorkies) kurz ohne Leine rennen und spielen zu lassen (geht da wunderbar, da dort ein Feld ist und nur einige Wochenendbungalows stehen).

Ich bin eine sehr veantwortungsvolle Hundebesitzerin und habe stehts Tüten dabei und mache die Hinterlassenschaften immer weg, desweiteren sind die Hunde sonst an der Leine, da sie gerne andere Leute anspringen.

Nun laufe ich an den besagten Bungalows vorbei und da brettert ein Auto hinter uns ran (30 Zone) und hupt sehr laut- immer wieder.
Ich rufe die Doggies ran und stelle mich mit Hunden und Kinderwagen in eine Auffahrt eines Bungalowhäuschen, damit der Wagen ungehindert vorbeifahren kann.

Aufeinmal nimmt das Auto einen Schlenker und fährt mit vollen Tempo in die Einfahrt. Ich stand wie angewurzelt, konnte keinen Schritt vor oder zurück und dann fährt das Auto den Kinderwagen und mich voll an.
Ich war geschockt und es rappelte so, dass Julian aufgewacht ist und sich erschrocken hat.
Der Mann sprang herraus und trat nach den Hunden und schrie ich soll die Sch***** mitnehmen.
Ich sagte, dass meine Hündin gerade nur gepullert hat und Hündinnen sich dazu hocken und ich den Kot schon weiter vorne eingesammelt habe. Ich zeigte ihm sogar die schwarzen Tüten.
Aber er schrie hysterisch weiter rum und auch seine Frau meckerte weiter. Die doofen Viecher, ich bin doch dämlich, uns sollte man vergasen ect..

Der Kleine weinte schon im Wagen und bin dann einfach weiter gegangen. Ich wusste nicht was dieser Mensch will und er meckerte und trat nach uns (auch nach dem Wagen).

Also bei alle Liebe und Verständnis, wie kann man nur so ausrasten?

Hätte ich ein Handy bei gehabt, hätte ich sicher die Polizei gerufen (wobei die Frau immer wieder sagte, sie sind zu zweit und ich alleine-mir glaubt eh keiner).

Und nun? Ich habe mir das Kennzeichen gemerkt, sollte man rechtliche Schritte eingehen oder einfach akzeptieren.
Aber ich habe echt Angst gehabt, vor allem um den Lütten.

Liebe Grüße
eine völlig baffe Nicole.

Beitrag von melly1878 25.09.08 - 11:14 Uhr

Hallo Nicole,

wenn Du das Kennzeichen hast, dann geh zur nächstgelegenen Polizeidienststelle und schildere denen diesen Fall!!! So geht das auf GAR KEINEN FALL!

Sich über Hunde aufregen ist das eine (wir lassen mal dahingestellt, ob berechtigt oder nicht). Aber, Du wurdest tätlich angegriffen, man hat Dich und den Kinderwagen mit dem Auto angefahren (und damit das Auto zu einer Waffe gemacht), ferner nach Euch getreten!

Sowas darf man NICHT auf sich sitzen lassen! Was, wenn der Kinderwagen umgekippt wäre? Wenn Deinem Kleinen was passiert wäre?

Anzeigen- sofort! Die Beamten sagen Dir dann auch gleich vor Ort, welche Möglichkeiten es da gibt, dagegen weiter vor zu gehen. Lass Dir das nicht gefallen! Du bist sicher nicht die erste und vermutlich nicht die Letze, der das mit diesen Menschen passiert und insofern gehört denen mal ein Denkzettel in Form einer Anzeige verpaßt!

Liebe Grüße,

Melly (die grad auf 180 ist und schon weiß, warum das Handy immer mit kommt!!!)

Beitrag von dani.m. 25.09.08 - 11:27 Uhr

Ich würde es auch mit einer Anzeige versuchen. Hunde hassen schön und gut, Meckern von mir aus auch noch, aber den Halter angreifen geht nun gar nicht!
Viel Glück#klee

Beitrag von kampfkeks82 25.09.08 - 11:26 Uhr

Hi Nicole,

also meiner Meinung nach solltet du ihn anzeigen!!!
Es wäre ok gewesen wenn er dich NORMAL darauf angesprochen hätte ob du den Haufen mitnehmen könntest und er hätte sich ja uch vergewissern können das da keiner liegt!

Aber das was da abgelaufen ist, ich meiner Meinung nach aller unterste Schublade und absolute Nötigung und die Tatsache das er auch noch nach euch allen getreten hat und euch auch noch fast über den Haufen fährt gehört für mich bestraft und das vom allerfeinsten.
Beim nächsten mal greift der vielleicht zu drastischeren Maßnahmen und es kommt jemand zu schaden.

Da geht mir die Galle über wenn ich sowas höre.
Ich hatte auch mal eine Fußgängerin im Wald getroffen und meine kleinste (8 Monate ) Hündin habe ich nicht mehr zu fassen bekommen und sie hat die Tussi begrüßt. Ich habe mich dann sogar entschuldigt und Sie Fährt mich an mit den Worten wenn ich meine Hunde nicht unter Kontrolle hätte solle ich sie besser weggeben woraufhin ich ihr sagte das es ein Baby ist und noch in Ausbildung. Sie meckerte weiter das es nicht Ihr Problem sei und ich froh sein könnte das sie nicht die Polizei rufen würde und das mein Hund ne Gefahr wäre. Daraufhin fragte ich sie ob sie als Kind noch was lernen musste oder ob sie schon Perfekt auf die Welt kam. Sie "Joggte " dann Tussihaft weiter und konnte nix mehr sagen!

Es gibt echt blöde Menschen auf der Welt.
Hoffe Euch geht es gut und der Lütte hat sie beruhigt

LG

Sandra

Beitrag von k_a_t_z_z 25.09.08 - 11:39 Uhr



Sofort anzeigen!

Das ist versuchte Körperverletzung!

LG, katzz

Beitrag von halbnomadin 25.09.08 - 11:43 Uhr

hallo,


sind Spuren am Kinderwagen sichtbar?

Dann würde ich Anzeige wegen versuchter Körperverletzung erstatten, denn wenn er "zufällig" von der Bremse gerutscht wär...

Die Drohungen würde ich auch zu Protokoll geben.
Solche Aggressiver Personen brauchen mal einen Schuss vor den Bug!

Beitrag von urbia-Team 25.09.08 - 11:48 Uhr

Stillgelegt, Crossposting.

Viele Grüße
urbia-Team

Beitrag von marion2 25.09.08 - 11:49 Uhr

Hallo,

zeig den Typen an.

Was zu weit geht, geht zu weit.

LG Marion (die sich gestern erst wieder über Hundehaufen am Kinderwagenrad geärgert hat)