würdet ihr das machen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nebensonne 25.09.08 - 11:09 Uhr

Ich hab da mal ne Frage an die Erfahrenen!

Ich bin in der 6.SSW und arbeite im Schichtdienst. Mein Chef hat mir Gott sei dank die Spätdienste gegeben, weil ich mit Morgenübelkeit zu kämpfen habe. Die Spätschicht geht bis 21 uhr und ich habe damit kein Problem, da ich sowieso nur am Schreibtisch sitze und nix anstrengendes mache.

Nun hat mich ein Kollege gefragt ob ich morgen eine Stunde länger arbeiten würde. Normalerweise sage ich sofort ja. Ich müsste auch nichts machen, nur das jemand da ist, falls ein Kunde anruft! Also alles stressfrei.

Meine Frage ist jetzt, würdet ihr das machen oder lieber nicht. Persönlich habe ich kein Problem damit es einmal zu tun! Aber es ist meine erste SS und ich bin verunsichert!

Danke für die Antworten
Andrea

Beitrag von superschatz 25.09.08 - 11:12 Uhr

Hallo Andrea,

wenn du es dir zutraust, was spricht dagegen? Dein Baby sicher nicht. ;-)

LG
Superschatz

Beitrag von tosse10 25.09.08 - 11:12 Uhr

Warum nicht? Oder hat es etwas mit der Versicherung zu tun? Solange du dich dabei wohl fühlst, ist es denke ich in Ordnung.
Ich habe in den letzten Wochen vorm MuSchu keine Schichten mehr übernommen, wo ich alleine im Büro gewesen wäre, aber ansonsten habe ich mich auch nicht einschränken lassen, weil ich meinen Job gerne gemacht habe.

Beitrag von julia2101 25.09.08 - 11:13 Uhr

Hallo,

also ich habe auch weiterhin Überstunden gemacht und ich hatte eine Regelarbeitszeit von 42 Wochenstunden. Man ist ja nicht krank, sondern nur schwanger. Zum Ende hin war es dafür sehr schön, dass ich Überstunden gesammelt hatte, denn dann konnte ich mit meiner dicken Kugel diese Abfeiern und früher nach Hause gehen. :-)

LG
Julia

Beitrag von katvincent 25.09.08 - 11:13 Uhr

Klar kannst Du das machen. Ich würd's machen. Es besteht ja für niemanden ein Risiko. Und krank bist Du ja auch nicht, nur schwanger :-p.

Herzlichen Glückwunsch!

GLG

Katharina

Beitrag von meli-1985 25.09.08 - 11:14 Uhr

Hallo Andrea!

Also ich denke ich würde es machen. Du musst ja nichts anstrengendes machen, nur länger bleiben. Ich denke, das ist nicht so schlimm. Ich bin 5+0 und ich würde länger bleiben, nicht jeden Tag, aber bei einer Ausnahme würd ich es machen.

Liebe Grüße und alles Gute für deine #schwangerschaft!

Gruß, meli-1985

Beitrag von nebensonne 25.09.08 - 11:15 Uhr

Danke, damit habt ihr mir sehr geholfen. :-)

Beitrag von haruka80 25.09.08 - 11:33 Uhr

Hallo Andrea,

ich würds machen, ich bin die letzten 2 Wochen auch für Kollegen eingesprungen, hab meinen Urlaub verschoben. Nehm den Urlaub dann halt in 3 Wochen.
Sprich: mich stresst das zwar, mehr zu arbeiten, aber wenns nicht täglich ist das man mehr arbeitet, es einem selbst gut geht ist das doch kein Problem.

L.G.

HAruka