Umstellung Stillen auf Flasche

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von maylu28 25.09.08 - 11:10 Uhr

Hallo Ihr lieben,

hab langsam echt ein Problem. Mein Kleiner ist fast 8 Monate alt und wird voll gestillt, nicht ganz gewollt, zumindestens von meiner Seite, aber es geht nicht anders, er will die Flasche nicht und Beikost will er auch noch nicht.
Jetzt hab ich aber glücklicher Weise einen Krippenplatz bekommen, was in München schon ein großes Wunder ist, aber jetzt muss er anfangen aus der Flasche zu trinken. Ich probier es jetzt schon 2 Wochen, doch irgendwie funktioniert es nicht. Er trinkt ein paar Schluck, dann wir der wütend und will die Brust und versucht die Flasche erst gar nicht mehr. Hab es mit MUMI und mit Pulver versucht mit dem gleichem Misserfolg.
HAb Ihr mir ein paar Tipps. Befürchte schon, dass ich ihn schreien lassen muss bis er so viel Hunger hat, damit der dann doch die Flasche nicht, doch das bricht mir das Herz.

Liebe Grüße,

Maylu

Beitrag von brombeere 25.09.08 - 11:14 Uhr

Hallo Maylu,

habe zwar selbst keine Erfahrung mit dem Fläschchengeben, habe aber mal folgenden Tipp gelesen. Es soll wohl besser klappen, wenn nicht die Mutter, sondern z.B. der Vater die ersten Versuche übernimmt. Du solltest am besten auch nicht im gleichen Zimmer sein. Pobiere es einfach mal aus.

LG Brombeere

Beitrag von kyrilla 25.09.08 - 12:38 Uhr

Hallo Maylu,

hast Du schonmal probiert, ihm MuMi aus einem Becher zu geben?
Evtl. läuft es tatsächlich bei jemand anderem besser, warum sollte er auch aus einem leblosen Plastiksauger trinken, wenn er die köstliche weiche Brust vor Augen hat? ;-)

LG
Kyrilla

Beitrag von maylu28 25.09.08 - 15:48 Uhr

Hallo Kyrilla,

ja aus einem Wasserglas trinkt er Wasser total gerne, aber wenn er richtig hunger hat, dann will er darin weder Wasser noch Milch.
Wenige Male hat es auch mein Mann probiert, aber er hatte auch keinen Erfolg.

LG Maylu

Beitrag von vicki 25.09.08 - 12:51 Uhr

hallo,
War bei meiner Tochter genauso- war schon ganz verzweifelt. Dann hab ich Alete Pre ihr jeden Tag mit dem Löffel gegeben. Erst einen am nächsten Tag paar mehr. Nach 5 tagen wollte sie immer mehr. Dann hab ich ihr einen Löffel pre gegeben dann die Flasche ( hat nur einmal gesaugt) dann wieder ein Löffel usw. Nach 10 Tagen hat sie die Flasche geliebt ;-)
Viel Glück

Beitrag von meraluna1975 25.09.08 - 12:56 Uhr

hast du schonmal versucht, die Flasche zu geben, nachdem du ein wenig gestillt hast?
Dann ist der größte Hunger weg und er kann sich auf etwas neues einlassen.

jakob wurde bis er fast 10 monate alt war voll gestillt, da er Flasche und auch beikost komplett verweigerte.

Einen trinklernbecher hat er dann akzeptiert, wäre evtl auch noch eine Alternative. Und Brei mag er immernoch nicht, er ist gleich zu stückigerem Essen übergegangen. Alles muss erst durch seine Hand, bevor es in seinem Mund landet #koch

Hab Geduld, verhungern wird er in der Krippe sicher nicht!

Alles Liebe
Mera

Beitrag von maylu28 25.09.08 - 15:45 Uhr

Hallo Mera,

Schnullerflasche geht garnicht, ich versuche es immer wieder mit der Trinklernflasche mit weichem Schnabel, mit Wasser ist das immer ganz gut gegangen, halt ein paar Schluck. So ist da mit der Milch auch, aber nicht wenn er hunger hat. Nach dem Stillen geht es immer ein bisschen. Ein paar Schluck eben.
Was hast Du Deinem denn als erstes zum Essen gegeben. Meiner lutsch an einer Brezel rum, von Essen ist das aber weit entfernt, eher vollspeicheln und dann mit der Hand zerpflücken.
Was kann ich ihn Stückiges geben, dass er schon selber essen kann?

Liebe Grüße,

Maylu

Beitrag von ela-ol 25.09.08 - 13:19 Uhr

Hallo,

ich habe auch die Pulvermilch löffelchenweise eingeführt. Er hat sich anfangs gehasst, dann habe ich ihn einfach mit dem Löffel gefüttert. Irgendwann merkte ich, dass er anstandslos schluckt und dann gabs die Flasche. Hat ungefähr 4 Tage gedauert (1 Versuch pro Tag, nicht ständig)

Gruß
Ela-Ol