Stimmt das?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von engelchen1989 25.09.08 - 11:26 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich war gestern bei einer Bekannten die eine 3- jährige Tochter hat. Sie hat mich gefragt wie das Kind liegt. Hab ihr gesgat mit dem Kopf nach unten schon seit einigen Wochen. Sie meinte, wenn das Kind schon so früh mit dem Kopf nach unten liegt geht es meistens früher los mit der Geburt. Also schon vor der 40. Woche.
Kann man das denn wirklich so pauschal sagen oder ist das wieder eines der vielen Ammenmärchen?


lg engelchen

Beitrag von gemababba 25.09.08 - 11:28 Uhr

Also meiner lag schon ab der 28 SSw mit dem Kopf so tief im becken und er kam nur 3 tage vor termin ich denke so pauschal kann man das nicht sagen !!


Lg Jenny 23 SSW

Beitrag von kleinenichen 25.09.08 - 11:28 Uhr

Ja das sind meistens vermutungen,muss aber nicht.

Meine drückt auch schon mit den köpfchen nach unten und bin erts 34 SSW deshlab muss ich jetzt jede Woche zur kontrolle hin.


LG janinchen

Beitrag von tosse10 25.09.08 - 11:29 Uhr

Unser liegt seit ca. der 25./26. Woche immer nach unten. Heute beim Gyn war aber Stand der Dinge, das es wohl eher später als früher was wird... Ich habe keine Ahnung ab wann die unten liegen sollen.

Beitrag von pinocchiokroete 25.09.08 - 11:29 Uhr

ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, aber kannst du denn sicher sein, dass es immer mit dem Köpfchen nach unten liegt?
ich war letzte Woche bei der Hebi, die stellte die Kindslage fest - da war der Kopf gerade da, wo ich normalerweise am meisten getreten werde...
Und sie meinte, dass da immer noch viel Platz für Bewegung ist - das heißt ja, dass man noch gar nichts sagen kann (gerade da saß es nämlich...)

lg
Claudia

Beitrag von vegasmom 25.09.08 - 11:29 Uhr

Keine Ahnung, hab da auch noch nie was von gehört.

Mein Sohn war ab der 27.SSW mit dem Kopf nach unten und entbunden habe ich dann in der 38.SSW... Würde also passen, aber kann auch Zufall sein (was ich eher vermute)

Beitrag von astragala 25.09.08 - 11:29 Uhr

Hallo,
also unser Kleiner liegt auch schon die ganze Schwangerschaft mit dem Kopf nach unten und wir sind jetzt bei ET+2.

lg astragala

Beitrag von dani.m. 25.09.08 - 11:30 Uhr

Mein Großer lag auch die ganze Zeit "richtig", er kam 1 Woche zu spät!

Beitrag von saskia33 25.09.08 - 11:31 Uhr

Mein erster Son lan ab 20 SSW in SL und blieb auch so!
Bin 10 Tage drüber gewesen!!


Denke das ist völliger Quatsch ;-)


lg sas

Beitrag von fjfjf 25.09.08 - 11:34 Uhr

Also meine kleine lag seit der 20. ssw mit dem kopf nach unten und sie haben sie dann nach nem wehencoktail und 18 std wehen 7 tage nach et per ks geholt weil sie nicht ins becken gerutscht ist.
also so kann man das wohl nicht sagen.

gruß

Beitrag von qetesh39 25.09.08 - 11:48 Uhr

Hallo,

mein große Tochter lag auch schon ziehmlich bald mit dem Kopf nach unter. Hat sich aber trotzdem Zeit gelassen.
Kam ET+12
Denke nicht das man das pauschalisieren kann.

lg
qetesh

Beitrag von elke77 25.09.08 - 12:23 Uhr

Ich denke, das ist eher ein Ammenmärchen.
Meine Große lag von Anfang an mit dem Köpfchen nach unten, und sie kam genau am ET.
Unser 2.Kind liegt auch "richtig" herum und momentan deutet absolut gar nichts auf eine frühere Geburt hin...
LG, Elke