komme vim KIA und sch....Diagnose

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tyribaby 25.09.08 - 11:44 Uhr

Hallöchen

Ich muß das jetzt einfach mal schreiben.
Ich war mit unserem Oliver beim KIA,weil er so schlimmen Husten hat und beim Atmen so dolle pfeift,ich habe es ja schon fast geahnt,da unser Mittlerer Allergiker ist,aber nun steht erstmal die Diagnose chronisch obstruktive Bronchitis.Son Scheiß,er ist doch noch so klein.
Aber er ist quitsch fide,er steckt es einfach so weg,ich hoffe,es verwächst sich noch.

LG Antonia mit ihren 3 Jungs

http://oliverhendrik.unsernachwuchs.de/home.html

Beitrag von gela33 25.09.08 - 11:59 Uhr

#liebdrueck ich wünsche deinem sohn gute besserung,und euch alles gute

Beitrag von kati543 25.09.08 - 12:41 Uhr

Hi Antonia,
mein Großer hat mit 5 Monaten die Diagnose bekommen. Mittlerweile ist er ist er 2,5 Jahre, ich war bei einem anderen Arzt - und bekam eine andere Diagnose. Die hatte mir wesentlich besser gefallen: Zinkmangel. Dann hat er hochdosiert Zink bekommen und seitdem ist Ruhe. Pulmicort, Atrovent und Sultanol musste er seit 4 Monaten nicht mehr inhalieren. Er hatte 1,5 Jahre fast durchgängig Cortison bekommen. Ansonsten hat unsere KiÄ auch gesagt, dass mit 6 Jahren meist Ruhe ist. Aufgefallen ist der Zinkmangel der Ärztin, weil er auch ein einigen (für das Alter untypischen) Allergien leidet - z.B. Eiweiß und Milcheiweiß.

Beitrag von kati543 25.09.08 - 12:42 Uhr

Ach ja, ganz vergessen...
Du kannst mir, falls du mehr wissen willst, ja per VK schreiben. Ich muß jetzt erst mal zu meinen beiden Jungs.

LG
Katrin mit Omar und Daniel

Beitrag von babyll1 25.09.08 - 13:28 Uhr

Hallo Antonia,

mein Lennard leidet momentan auch an einer Spastischen obstruktiven Bronchitis.
Hat dein Sohn das denn schon öfter gehabt?
Weil, man spricht ja nicht einfach so von chronisch?
Meine Tochter hatte in den ersten monaten ständig bronchitis, diese wurde dann später auch als chronisch beschrieben.
Heute hat sie starkes Asthma und bereits 7 Lungenentzündungen hinter sich.

Mein Sohn ist erst 5 Monate alt und hat es jetzt zum ersten mal.
Ich bekomm jetzt schon bammel, daß es auch chronisch wird.
Er bekommt momentan Spasmobronch Tropfen, aber leider ist es immer noch nicht wirklich besser geworden.

Hat eins deiner anderen Kinder denn auch Probleme damit?

LG Sindy

Beitrag von tyribaby 25.09.08 - 15:45 Uhr

Hallöchen

Mein Kleiner wurde schon mit einer Lungenentzündung geboren,wurde 5 Tage beatmet,hatte 2 Tage eine Atemhilfe,hat ettliche Antibiotika bekommen,dann wurde er nach 14 Tagen aus dem KH entlassen und wir dachten,jetzt können wir die Zeit zu fünft genießen,aber denkste.Schon 1 Woche später bekam er Husten.o.k. dachte ich,nix schlimmes,aber der KIA brauchte fast 3 Wochen,um es in den Griff zu bekommen.Dann hatten wir etwas Ruhe.Vor ca.2 Monaten fing er an bei jedem Atemzug mächtig zu pfeifen und da schrillten meine Alarmglocken,denn unser 2ter Sohn hat Asthma.Ich wieder hin zum KIA,nach 14 Tagen alles wieder o.k. und nun vor 1 Woche gings wieder los,extremes pfeifen,trockener ,krampfartiger Husten,also wieder KIA und nun haben wir 2 Sprays bekommen.

LG Antonia

Beitrag von babyll1 25.09.08 - 18:31 Uhr

Hi,

na super, dann können wir beide uns ja die Hand geben.
Wie alt ist dein kleiner denn?
Ich hab so Angst, dass die ganze Scheiße von vorne los geht.
Wär schön, wenn wir uns noch was austauschen könnten.

LG Sindy

Beitrag von tyribaby 26.09.08 - 10:21 Uhr

Hallöchen

Mein kleiner ist jetzt 6 Monate,er hatte ja nun schon nen echt schweren Start,warum bleibt ihm nicht wenigstens das jetzt erspart.
Naja,was solls.

LG Antonia

Beitrag von ladyalia77 26.09.08 - 14:08 Uhr

Hallo,
ich möchte niemandem Angst machen aber schaut mal hier!
http://www.alpha1-deutschland.de/

Wir haben da grad mit zutun, es gibt nur 600 bekannte Fälle in Deutschland, die Dunkelziffer ist aber bei 12000!!!!! Es kommt halt kaum ein Arzt drauf udn dabei ist es sooooo wichtig, die richtige Behandlung zu bekommen, damit man gaaaaanz lange, gesund udn glücklich leben kann. Also einfach mal durchlesen, jeder der in Jungen Jahren (vor allem schon als Baby/Kind) Asthma, Bronchitis gehäuft, Lungenentzündunegn oder Leberprobleme hat, sollte sich testen lassen.

Alles Gute,
Janine