Prozess um Tod des kleinen Luca hat begonnen

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von mehlwurmal 25.09.08 - 11:57 Uhr

Im November jährt sich das traurige Schicksal von Luca nun zum zweiten Mal. Heute beginnt endlich der Prozess gegen den feigen Mörder des erst 17 Monate alten Luca.

Eine gerechte Strafe gibt es für dieses Verbrechen nicht, aber vielleicht hat der Fall um die Folter des kleinen Buben einen Stein ins Rollen gebracht der die Behörden auffordert schneller zu Handeln, lieber einmal zuviel kontrollieren als einmal zu wenig!
Traurig, dass immer erst was passieren muss.

Für alle die vom Fall Luca nichts gehört haben (weiß nicht ob es über die Österreichischen Grenzen hinausgereicht hat) und für all diejenigen die den Fall nicht mehr genau in Erinnerung haben:

http://www.luca-kinderschutzverein.at/
http://www.krone.at/krone/S25/object_id__115261/hxcms/index.html
http://www.krone.at/krone/S25/object_id__114349/hxcms/index.html

An dieser Stelle möchte ich für den kleinen Luca eine Kerze anzünden #kerze in der Hoffnung, dass er es dort wo er ist besser hat und dass die erlebten Schmerzen mit der Zeit verblassen #kerze

Im Gedenken an einen #stern der viel zu früh und auf ungerechte, brutale, unverzeiliche Art und Weise diese Welt wieder verlassen musste #heul

Beitrag von jasmin24 25.09.08 - 12:11 Uhr

Auch ich habe vom Fall Luca gehört und angeblich hat sich der Täter für nicht schuldig erklärt, weil er Kinder über alles liebt und ihnen nie etwas antun könnte:-[

Ich hoffe, dass es Luca wo er jetzt ist besser geht und für seinen Peiniger gibt es wohl keine passende Strafe, ich hoffe nur, dass er nie wieder in die Nähe eines Kindes gelassen wird.

Jasmin

Beitrag von bienchen198088 25.09.08 - 19:48 Uhr

#kerze

#heul tina

Beitrag von murphymaus1983 25.09.08 - 20:02 Uhr

eine #kerze für den Kleinen.

Ich hoffe dort, wo du jetzt bist, gehts dir besser.

Es ist so furchtbar, ich sitze hier und die Tränen laufen....

Beitrag von mehlwurmal 25.09.08 - 21:59 Uhr

und dieser Ar*** bekennt sich als nicht schuldig...

ich könnte ko**** echt....unglaublich....

GIBS DOCH WENIGSTENS ZU DU WIEDERLING!

"Eine DNA-Spur sei einzig am Strampelanzug und an der Strumpfhose des Opfers gefunden worden, wohin sie auch beim Wickeln gekommen sein könnte." Aussage der Verteidigerin des Täters....
was soll das? was braucht man denn noch mehr beweise? ich versteh das einfach nicht....dass Menschen (Anwälte) so Geldgierig sein können und ohne Herz zu handeln versuchen....
wahnsinn....

schau nicht hin kleiner #stern ....dass was hier abgeht Luca, dass ist nicht gerecht!

#kerze

Beitrag von jewishwoman 26.09.08 - 09:15 Uhr

Habe gelesen was der getan hat, Ekelhaft ,mein Sohn ist auch 17 Monate alt. Der hat den kleinen ja missbraucht ,furchtbar!!
ich stehe da voll hinter barak Obama der sagt dass die Todesstrafen fuer solche menschen OK ist. Und ich verstehe nicht warum die EU sicht aufregt, wenn die Polen eine Zwangskastration fuer solche leute einfuehren. dennn dies ist allemal besser als dass der Staat teures Geld fuer die Therapien ausschuettet, die am Ende eh alle nichts bringen.

Ich sag dazu #ei#ei abschneiden und aufhaengen,denn die haben ja leider nichts hier zu befuerchten .Wer sich an Kinder vergeht, weiss doch dass wenn er erwischt wird hoechtens ein paar jaehrchen bekommt , ist doch schon fast ein Freischein!!!

Die Mutter gehoert aber auch eingesperrt ,denn welche liebende mama laesst das zu, man will sein kind doch immer schutzen!!!!

#kerze fuer den armen kleinen Luca in der Hoffnung dass sowas nie mehr geschieht.
Cu naomi

Beitrag von lightside 26.09.08 - 09:39 Uhr

Ich schließe mich Naomis Posting 100%ig an auch wenn jetzt hier einige gleich wieder schreien werden und wahrscheinlich sogar was von Menschenrechten faseln.
Ich kann nur sagen wer einem kleinen wehrlosen Kind so etwas antut hat jegliche Rechte auf diesem Planeten verloren!!!!
Aber hier in Deutschland und auch anderswo wird leider viel zu viel Täterschutz betrieben. Wir geben mehr Geld für sinnlose Therapien an Sexualstraftätern aus (die eh sinnlos sind wie schon viele Psychologen bestätigt haben) als den Opfern diese Therapien angedeihen zu lassen!!!!
Ich finde das die Gerichtsbarkeit vom Prinzip her eine feine Sache ist, allerdings nur dann wenn die vorhandenen Gesetze auch angewendet werden!!!!!
Oder bessere Gesetze erlassen und angewendet werden!!!!!!
Die Rechte des Kleinen wurden auch aufs äußerste Mißachtet warum also sollte der bzw. die Täter noch irgendwelche Rechte haben?!!!!

Und ich kann Mütter oder Verwandte einfach nicht verstehen die wegsehen!!!!! Die gehören in dem selben Maß bestraft!!!

So meine wütenden two cents dazu

die lightside

Beitrag von mira1984 26.09.08 - 09:52 Uhr

Genau so sehe ich das auch!!!!

#ei#ei ab und :-[:-[:-[ mehr sag ich lieber nicht....


Der arme kleine....

Beitrag von mutschki 26.09.08 - 12:22 Uhr

#pro
ganz genau so sehe ich es auch!

Beitrag von mausi_7792 28.09.08 - 16:03 Uhr

"Die Mutter gehoert aber auch eingesperrt ,denn welche liebende mama laesst das zu, man will sein kind doch immer schutzen!!!!"

Dann kann ich so was aber leider auch nicht ganz nachvollziehen:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=10&pid=10066873

Beitrag von jewishwoman 28.09.08 - 20:35 Uhr

Nein, das kannste nicht in einen Topf werfen!!!Sogar der Kinderarzt sagt dass es am fruehesten unproblemtischj ist.Mein mann Mein vater ,mein Opa mein Onkel ,meine Kusins habens hinter sich.Es ist weniger schemrzhaft und schneller verheilt ,wie wenns du einem Baby oder kleinkind ohrloecher schiesst.

Dann wuerde es ja heissen dass alle Juden grausame Eltern sind und das waere ja sehr weit aus dem Fenster gelehnt!!
Cu naomi

Beitrag von mausi_7792 28.09.08 - 20:42 Uhr

Ich wollte jetzt natürlich auch nicht Mord und Beschneidung in einen Topf werfen, um Gottes Willen!!!

Aber für mich ist eine Beschneidung ohne Narkose nun mal grausam ohne Ende und passt nicht zu deiner Aussage, dass man doch alles tut um sein Kind zu beschützen.

Egal, das Thema wurde ja hier im Forum schon oft genug heiß diskutiert ;-)

Beitrag von mehlwurmal 26.09.08 - 10:17 Uhr

Heute wird das Urteil ergehen....
ich bin gespannt wie entschieden wird....
ich gehe einmal davon aus, dass mehr als die Einweisung in eine Anstalt nicht wirklich passieren wird....
egal wie das urteil ausgeht.....ob lebenslang oder nicht....wir alle wissen, dass dieses Untier spätestens ins 25 Jahren wieder auf freien Fuß ist.....Lebenslang ist nicht Lebenslang.....

und wenn ich zurück denke, auf die vergangenen Jahre, was an Sexualstraftäter für Strafen ergangen sind....(man denke nur an die vielen Mädchen die in Deutschland verschwunden sind und tot aufgefunden wurden - kann mich an die ganzen Bravo berichte erinnern) da haben Steuerhinterzieher oft härtere Strafen erhalten....
aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass viele Sexualstraftäter hier in Österreich sogar trotz Vorstrafen auf freien Fuß sind....

SO KANN ES NICHT WEITER GEHEN
WIR BRAUCHEN HÄRTERE STRAFEN

Keine Strafe kann gut machen was geschehen ist, aber solche Menschen dürfen NIE wieder auf freien Fuß gelassen werden.

Todesstrafe wäre eine Erlösung...
einsperren bis sie verrecken....sorry diesen Ausdruck...aber mich macht dieses Rechtssystem echt wütend

Beitrag von mehlwurmal 26.09.08 - 17:05 Uhr

Lebenslang und Einweisung in eine Anstalt für geistesabnorme Rechtsbrecher....

es ist wenigstens die härteste Strafe im österreichischen Rechtssystem....

#kerze Ruhe in Frieden Luca #kerze