Elternzeit auch bei befristeten Arbeitsvertrag beantragen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von srilie 25.09.08 - 12:00 Uhr

Hallo liebe Mit#schwanger,

hier kam eben schon ne Elternzeit-Frage, da fiel mir ein, dass ich diese auch noch nicht beantragt habe. Weiß aber leider auch nicht, ob ich das überhaupt muss. Mein ET ist der 15.10.08 und mein Arbeitsvertrag geht bis zum 02.03.09! Ich werde logischerweise nicht übernommen. Muss ich trotzdem so einen Antrag stellen beim AG? In einem Schreiben hat mein AG mir nur mal mitgeteilt, dass ich den voraussichtlichen ET, also die Bescheinigung für die KK, ihm auch schicken soll! Aber da stand nix von Elternzeit drin! Könnt ihr mir helfen?#schwitz

LG
srilie#blume ET-20

Beitrag von juju277 25.09.08 - 12:06 Uhr

Ich denke schon dass du Elternezeit beantragen musst, denn sonst erwartet dich doch dein Chef nach dem Mutterschutz zurück Mitte Dez., oder? Am Besten fragst bei deinem Chef dirket nach.

LG Juju

Beitrag von srilie 25.09.08 - 12:32 Uhr

Ok, ich werde es lieber mal beantragen. Genau, nicht, dass ich da nach 8 Wochen wieder auftauchen muss:-)

#danke

Beitrag von .rama. 25.09.08 - 12:22 Uhr

Hallo,

du musst Elternzeit beantragen.

Bei mir musste es damals spätetens drei Wochen nach der Geburt beim Arbeitgeber schriftlich eingegangen sein, denn ansonsten rechnet der Arbeitgeber nach dem Mutterschutz mit dir.

Liebe Grüße

RAMA

Beitrag von srilie 25.09.08 - 12:31 Uhr

Ok, vielen Dank, da werde ich das Schreiben losschicken, wenn meine Maus da ist! Obwohls ja eigentlich egal wäre wann, da ich dann eh nicht mehr da bin! Aber lieber so, nicht, dass ich dann nach 8 Wochen wieder hin muss#schwitz

#danke

Beitrag von miau2 25.09.08 - 13:35 Uhr

Hi,
die drei Wochen waren ein Entgegenkommen deines AG. Das Gesetz verlangt seit 2007 den Antrag innerhalb einer Woche nach der Geburt! Aber wenn der AG verspätete Anträge akzeptiert, geht fast alles - man sollte aber nur davon ausgehen, wenn man das sicher weiß ;-).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von rhodes0204 25.09.08 - 14:08 Uhr

ich bin in der fast gleichen situation wie du. et ist am 22.10. und vertrag geht bis 29.2. ich beantrage elternzeit von ende des muschu bis der vertrag auslaeuft. danach bin ich hausfrau! wenn du das nicht machst hat dein ag anspruch dass du nach muschu arbeiten kommst bis dein vertrag ausgelaufen ist!

Beitrag von srilie 25.09.08 - 17:13 Uhr

Ja, ich werde einfach 1 Jahr Elternzeit reinschreiben, das geht ja dann über den Vertrag hinaus, aber alles weitere geht die ja auch nix mehr an dann!

#danke für deine Antwort!