MasterCard

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mel1983 25.09.08 - 12:05 Uhr

Hallo,

ein Freund ist heute auf Geschäftsreise und wollte mit seiner MasterCard (wie sooft) Geld abheben.

Ging aber nicht "Vorgang wurde abgewiesen".

Nach unzähligen Telefonaten und noch unzähligeren Kosten ist nun herausgekommen, dass viele MasterCards wegen Betrugsversuches (Kopieren und ähnliches) gesperrt wurden, und ALLE angeschrieben wurden.

Er hat keine Post bekommen, und steht nun da wie Depp.

Ist es eine Finde?
Geht es jemandem von euch auch so?

Ich werd das Gefühl nicht los, dass hier irgendwas gewaltig schief läuft.

LG Mel

Beitrag von kanakilu 25.09.08 - 12:15 Uhr

Hallo!

Warst du bei der Sparkasse? Es gibt im Moment einen Gebührenstreit und die Sparkassen haben Automaten für Kunden einiger Banken gesperrt.

Soweit ich jedoch weiß handelt es sich dabei aber um die VisaCard. MasterCard hat sich mit den Sparkassen geeinigt.

Versuchs doch mal bei einer anderen Bank.

LG kanakilu

Beitrag von mel1983 25.09.08 - 12:18 Uhr

Hallo,

nein, das ist eine MasterCard von der CityBank.

Wo jetzt der Kumpel das Geld abheben wollte, weiss ich nicht. Ihm wurde aber von der CitiBank jetzt wohl gesagt, dass viele MasterCards gesperrt werden mussten, weil Betrugsversuche vorlagen.

Das Ding ist, ich kann Online (auf seinem Konto - wir müssen ja jetzt alles telefonisch machen, da er unterwegs ist) nichtmal die Rechnung abrufen.
Bedeutet, es verhält sich so, als hätte er nie eine Kreditkarte gehabt.
Nun weiss ich auch nicht, ob ihm durch Betrug Schaden entstanden ist.

Trotzallem kommt es mir komisch vor, dass die CitiBank Karten sperrt, meint, es hätten alle Post bekommen, und nichts kam.
Vorallem das nicht mal die letzte Rechnung einsehbar ist, die auch noch nicht beglichen ist (logisch).

Furchtbarer Verein.

LG und Danke für deine Antwort
Mel

Beitrag von kruemelchen1806 25.09.08 - 13:31 Uhr

Hallo Mel,

also es kann durchaus schonmal sein, dass Karten wg evtl Betrug gesperrt werden. Wobei es mich hier auch wundert, dass es von der Bank ausging und nicht von MasterCard, denn die haben alle Daten.

Habt ihr denn mal mit MasterCard selber telefoniert? Denn die können sehen wer die Karte gesperrt hat und was dort als Grund angegeben wurde.

Lg
Tanja

Beitrag von mel1983 25.09.08 - 13:42 Uhr

Hhhmm,

nein, mit MasterCard direkt glaube ich nicht.
Aber diesen Tipp werde ich ihm dann geben, wenn die Besprechung vorbei ist.

Ich werd ihm derweil schon mal die Nummer raussuchen.

Ich danke dir für den Tipp :-)

LG Mel

Beitrag von kruemelchen1806 25.09.08 - 13:50 Uhr

Solltet ihr auf jeden Fall machen, denn normalerweise ist es so, dass eine gesperrte Karte wirklich nicht mehr entsperrt werden kann.
Von daher wird in der Regel immer eine neue bestellt und die ist innerhalb von ein paar Tagen da.

Germany: 0800-819-1040

Hier ist mal so eine Notfall Nummer.

Ich hoffe ihr könnt es klären.

Beitrag von mel1983 25.09.08 - 14:33 Uhr

Danke für die Nummer.

Ja, das die Karte nicht mehr reaktiviert wird, wurde von Citibank am Telefon gesagt.
Aber eben auch, dass JEDER das schriftlich hat mitgeteilt bekommen. Er hatte aber nichts. Kommt dann die neue Karte - von der die Citibank am Telefon sprach - auch nicht an, wie das andere?!

Mann, mann mann ...

Vorallem wie soll er seine Rechnung prüfen können, wenn sie nciht mehr einsehbar ist.
Wieso muss man überhaupt das Kreditkartenkonto online löschen, bevor nicht ein neues steht.

Scheiss Bank, echt.

LG und Danke
Mel